Utopia
Utopia - Poster
8.4

Utopia

Thriller von Dennis Kelly mit Fiona O'Shaughnessy und Alexandra Roach.

In der düsteren Serie Utopia findet sich eine Gruppe von unterschiedlichen Menschen zusammen. Sie besitzen das Manuskript eines bis dato legendären Graphic Novels und werden deshalb von einer Organisation verfolgt, die keinesfalls vor Mord zurückschreckt.

komplette Handlung anzeigen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Utopia

528
Nutzer haben die Serie im Schnitt mit
Ausgezeichnet
(8.4 von 10) bewertet.
0
Nutzer sagen
Hass-Serie
35
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
Platz 13
Top 20
Die besten Thriller
2
Nutzer schauen
diese Serie
gerade
651
Nutzer haben
sich diese Serie vorgemerkt

Kommentare

Schaue jetzt Utopia

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Utopia

Die britische Thriller-Serie Utopia handelt von einem Graphic Novel, das den Namen The Utopia Experiment trägt und ein schockierendes Geheimnis in sich birgt. Über das Internet lernen sich vier Menschen kennen, die allesamt der außergewöhnlichen Anziehungskraft des Graphic Novels machtlos ausgeliefert sind: Becky (Alexandra Roach), Wilson (Adeel Akhtar), Grant (Oliver Woollford) und Ian (Nathan Stewart-Jarrett). Während erstgenannte eine Medizinstudentin ist, hat sich Wilson komplett der Faszination für Verschwörungstheorien verschrieben. Ian treibt vor allem seine Neugierde an, die aus seiner langweiligen Existenz inmitten der Idylle Großbritanniens resultiert.

Grant, das jüngste Mitglied der Gruppe, zeichnet sich besonders durch eine Eigenschaft aus: Er ist vorlaut und rennt am liebsten mit dem Kopf durch die Wand. Im Rahmen ihrer Recherche stoßen die vier auf Jessica Hyde (Fiona O’Shaughnessy), die scheinbar mehr über The Utopia Experiment weiß, als alle anderen. Sobald sich die ungleiche Gruppe tiefer in das Geheimnis des Graphic Novels einliest, desto gefährlicher wird die Lage für sie: Auf der einen Seite werden sie mit einer Organisation namens The Network konfrontiert. Auf der anderen Seite jagt sie der psychotische Serienkiller Arby (Neil Maskell).

Hauptcharaktere von Utopia

Jessica Hyde (Fiona O’Shaughnessy) befindet sich bereits ihr ganzes Leben lang auf der Flucht vor dem Network. Sie lebt alleine und isoliert von jeglicher Gesellschaft. Deswegen ist ihr Umgangston im Fall eines sozialen Kontaktes äußerst direkt, da sie sich nichts aus höflichen Verhaltensmustern macht. Jessica ist eine Kämpferin und greift dementsprechend konsequent durch, wenn es um ihr Überleben geht.

Becky (Alexandra Roach) studiert Medizin, hat beide Elternteile verloren und neigt unbewusst zur Hysterie. Becky kann sich an den Tod ihrer Mutter kaum erinnern, da sie noch sehr jung war, als diese starb. Der Tod ihres Vater folgte allerdings erst in einer späten Phase ihrer Jugend aufgrund einer mysteriösen Krankheit. Nachdem sich Becky näher damit beschäftigt hat, konnte sie eine Verbindung zum Manuskript von The Utopia Experiment herstellen und will dieses nun finden.

Ian Johnson (Nathan Stewart-Jarrett) ist ein gelangweilter Mittzwanziger, der es als IT-Fachmann nie weit gebracht hat und immer noch bei seiner Mutter lebt. Im Grunde findet Ian, dass er zu gut für seinen Job ist und Besseres verdient hat. Als er von The Utopia Experiment hört, weckt das gesuchte Graphic Novel seine Neugierde und Ian schließt er der Gruppe rund um Becky an, nachdem er sie über das Internet ausfindig gemacht hat.

Wilson Wilson (Adeel Akhtar) hat sich auf Verschwörungstheorien aller Couleur spezialisiert. Ansonsten beschreitet er die Odyssee des Lebens als hartgesottener Überlebenskünstler. Nicht zuletzt manövriert sich Wilson im Rahmen seiner Recherchen zu dubiosen Angelegenheiten regelmäßig in brenzlige Situationen, aus denen es zu entkommen gilt. Wilson ist auf einem Auge blind und versteckt in seinem Garten einen für den nuklearen Extremfall einen Atomschutzbunker.

Grant Leetham (Oliver Woollford) ist ein 11-jähriger Junge, der sich im Internet als 24-Jähriger ausgibt. Dadurch kommt er in Kontakt mit Becky, Ian und Wilson. Grant ist sehr vorlaut und weiß sein Temperament nicht immer zu zügeln. Letzten Endes gelangt er in den Besitz des gesuchten Graphic Novels und versteckt es bei Alice, einem Mädchen, das er erst kürzlich kennengelernt hat. Später gerät er als angeblicher Massenmörder ins Visier der Behörden.

Arby (Neil Maskell) ist ein Auftragskiller und arbeitet für das Network. In erster Linie befindet er sich auf den Fersen von Jessica. Darüber hinaus lautet sein Auftrag, das Manuskripts von The Utopia Experiment zu beschaffen. Arby wirkt auf den ersten Blick wie ein geistig Zurückgebliebener. Auf den zweiten Blick offenbart er sich jedoch als unerbittlicher Profi in seinem Job, dem Töten.

Hintergrundinfos zu Utopia

Utopia feierte am 15. Januar 2013 auf Channel 4 seine Premiere. Die erste Staffel der britischen Thriller-Serie umfasst insgesamt sechs Episoden mit einer jeweiligen Lauflänge von 60 Minuten. Dieses Format wird auch innerhalb der zweiten Staffel beibehalten, die im Juli 2014 zum ersten Mal ihren Weg auf die heimischen Bildschirme finden wird. Nach der Ausstrahlung von Utopia wurde das Ofcm (Office of Communications) – also die britischen Medienaufsichtsbehörde – mit zahlreichen Vorwürfen und Beschwerden hinsichtlich der Freigabe von Utopia konfrontiert. Dabei ging es vor allem um die explizite Gewaltdarstellung, die ausfällig werdende Sprache sowie die Tatsache, dass ein minderjähriger Darsteller in all diese Dinge involviert wird und sie auch selbst ausübt. Nichtsdestotrotz stieß Utopia größtenteils auf positive Rezensionen und avancierte zum bemerkenswerten Achtungserfolg. Mittlerweile arbeitet sogar der US-amerikanische Sender für Qualitätsserien, HBO, gemeinsam mit David Fincher an einer Adaption des britischen Originals. (MH)

Originaltitel
Produktionsland
Episoden
Altersfreigabe
Genre
Zeit
Ort
Stimmung
Handlung

7 Trailer, Videos & 49 Bilder zu Utopia

Serien wie Utopia

Das könnte dich auch interessieren

13d58dc28ef843aa83ec519557333ebc