Community
Life of Pi von Ang Lee

Zweiter Trailer zu Schiffbruch mit Tiger

24.09.2012 - 15:00 Uhr
5
2
Zu Life of Pi ist ein neuer Trailer erschienen, der uns ein wenig mehr von den Hintergründen des Schiffbruchs mit Tiger zeigt. Jede Menge weitere Tiere geben sich ebenfalls ein munteres Stelldichein.

Wenn ihr die nächsten zweieinhalb Minuten dafür nutzen wollt, eure Vietnamesischkenntnisse ein wenig aufzupolieren, haben wir genau den richtigen Clip für euch: Der internationale Trailer zu Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger wartet neben einigen neuen Szenen auch mit Untertiteln in eben dieser Sprache auf, wird doch im Gegensatz zum ersten Trailer (wir berichteten) auch ein wenig zur Vorgeschichte des Schiffbruchs erzählt. Piscine Molitor Patel, Pi, ist Sohn eines Zoodirektors. Dieser beschließt eines Tages, seinen Tierpark vom indischen Pondicherry nach Kanada zu verlegen, weswegen sämtliche Tiere wie einst bei Noah auf einen Frachter geladen werden, der jedoch leider sinkt. Übrig bleiben letztendlich nur ein Rettungsboot, Pi und ein Tiger namens Richard Parker.

Regisseur Ang Lee wollte Life of Pi mit weitgehend unbekannten Schauspielern drehen, so wird die Titelfigur Pi von Suraj Sharma gespielt, der in Life of Pi sein Leinwanddebüt gibt. Nachdem sämtliche Szenen mit Tobey Maguire als Reporter Yann Martel bereits abgedreht waren, fiel Lee auf, dass ihn eventuell doch der eine oder andere Zuschauer wiedererkennen könnte, weswegen er seine Rolle mit Rafe Spall neu besetzte und alle Szenen nachdrehte (wir berichteten). Wann bemerkt Lee wohl, dass auch der ebenfalls mitspielende Gérard Depardieu schon in anderen Filmen zu sehen war?

Mehr: Abel Ferrara will Sexskandal mit Gérard Depardieu verfilmen

Life of Pi basiert auf dem in Deutschland als Schiffbruch mit Tiger erschienenen Roman von Yann Martel aus dem Jahre 2001. Vor Ang Lee sollten M. Night Shyamalan, Alfonso Cuarón und Jean-Pierre Jeunet Regie führen. Neben Sharma, Spall und Depardieu sind auch Shravanthi Sainath, Tabu, Adil Hussain und Irrfan Khan zu sehen. Zwei Tage nach Heiligabend, am 26. Dezember 2012, könnt ihr selbst überprüfen, ob die Anwesenheit von Gérard Depardieu tatsächlich weniger von den anderen Schauspielern ablenkt, als dies Tobey Maguire getan hätte, denn dann kommt Life of Pi in die deutschen Kinos.

Freut ihr euch auf Life of Pi?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News