Beliebt

Yellowstone-Zukunft so ungewiss wie nie: Nach Kevin Costner könnten 3 weitere Original-Stars für immer ausscheiden

05.02.2024 - 11:00 UhrVor 26 Tagen aktualisiert
YellowstoneParamount+
0
0
Der Streit hinter den Kulissen von Yellowstone geht weiter. Nach Kevin Costner droht die beliebte Western-Serie nun drei weitere Stars zu verlieren.

Mit Yellowstone hat Taylor Sheridan eine der erfolgreichsten Serien der vergangenen Jahre geschaffen und ein ganzes Western-Universum begründet. Zuletzt wurde dieses um die Prequel-Serien 1883 und 1923 erweitert, die beweisen: Die Nachfrage an Yellowstone-Geschichten ist enorm. Ausgerechnet die Mutterserie, die auch bei Netflix streamt, steckt in Schwierigkeiten.

Angefangen hat alles mit dem Streit zwischen Sheridan und Hauptdarsteller Kevin Costner. Seit letztem Jahr häufen sich die Berichte über Unstimmigkeiten hinter den Kulissen, bei denen es nicht selten ums Geld geht. Die Konsequenz: Costner verlässt Yellowstone und Sheridan startet eine Sequel-Serie, die an die Stelle von Staffel 6 tritt.

Nach Kevin Costner: Auch Kelly Reilly, Cole Hauser und Luke Grimes könnten Yellowstone verlassen

Wie der Hollywood-Insider Matthew Belloni bei Puck  schreibt, ist der Cast der neuen Serie alles andere als gesetzt. Nach Costner könnten drei weitere Stars des Originals die Ranch verlassen: Kelly Reilly (Beth Dutton), Cole Hauser (Rip Wheeler) und Luke Grimes (Kayce Dutton). Vor allem Beth und Rip sind zwei große Fan-Favoriten.

Kelly Reilly und Luke Grimes in Yellowstone

Alle drei Stars befinden sich aktuell in Gehaltsverhandlungen. Ihre Forderungen: Rund 1,25 Millionen US-Dollar pro Episode. Das würde sie in den Kreis der am besten bezahlten Schauspielenden im Serienbereich katapultieren. Bei dem enormen Erfolg von Yellowstone scheint die Forderung durchaus angemessen.

Paramount+ sieht das allerdings anders. Wie Belloni berichtet, bestreitet jeder der Stars seine Verhandlungen für sich. Somit könnte es sein, dass nur zwei der drei zurückkehren. Im schlimmsten Fall steht Yellowstone aber bald ohne seine Kernfamilie da und muss auf neue Gesichter setzen, die das Dutton-Erbe in die Zukunft tragen.

Luke Grimes in Yellowstone

Auch an dieser Front tut sich einiges. Matthew McConaughey ist nach wie vor im Gespräch für eine wichtige Rolle in der Yellowstone-Fortsetzung. Unterschrieben hat er jedoch noch nichts. Belloni bringt einen weiteren Namen ins Spiel: Michelle Pfeiffer. Offenbar sind bei ihr die Verhandlungen am weitesten vorangeschritten.

Die nächsten Monate dürften sehr spannend werden. Womöglich erwartet uns bald eine völlig neue Yellowstone-Ära. Sheridan plant fleißig weiter den Ausbau des Western-Universums. Nach 1882 und 1923 sollen zwei weitere Spin-offs kommen: 6666 und 1944. Updates gab es zu den Projekten aber schon länger nicht mehr.

Wann startet die neue Yellowstone-Serie?

Bevor die Yellowstone-Fortsetzung erscheint, muss das Original enden. Die zweite Hälfte der 5. Staffel startet im November 2024 bei Paramount+. Darüber hinaus befindet sich eine 2. Staffel von 1923 in Arbeit, in der Harrison Ford und Helen Mirren zurückkehren.

*Bei dem Link zum Angebot von Paramount+ handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News