Community
Werkschau zum Master of Suspense

Was haltet ihr von Alfred Hitchcock?

12.03.2013 - 08:50 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
37
33
Alfred Hitchcock beim Dreh von Die Vögel.
© Universal Pictures
Alfred Hitchcock beim Dreh von Die Vögel.
Am 14. März startet das Biopic Hitchcock in den deutschen Kinos. Aus diesem Anlass nehmen wir Alfred Hitchcocks filmisches Schaffen heute genauer unter die Lupe und schauen, welche Werke des Masters of Suspense ihr bevorzugt.

Alfred Hitchcock gilt zurecht als einer der bedeutendsten Regisseure der Kinogeschichte. Am 14. März 2013 startet das Biopic Hitchcock in den hiesigen Lichtspielhäusern. Der Film von Sacha Gervasi widmet sich dabei der Entstehungsgeschichte von Psycho, den zunächst kein Studio finanzieren wollte. Alfred Hitchcock (Anthony Hopkins) fühlt sich durch wachsende Konkurrenz unter Zugzwang gesetzt und beschließt eigenmächtig, die Dreharbeiten des Horrorthrillers Psycho voranzutreiben. Während sich der gefeierte Regisseur mit seinem Wunschprojekt weit aus dem Fenster lehnt, droht zudem die Beziehung zu seiner Ehefrau Alma Reville (Helen Mirren) in die Brüche zu gehen. Wir nehmen das Hitchcock-Biopic zum Anlass und werfen einen genauen Blick auf die Werke des Meisterregisseurs.

Für ein möglichst repräsentatives Abbild der Karriere haben wir uns an der Community-Wertung orientiert und die sieben besten Werke des Regisseurs ausgewählt. Damit Chancengleichheit herrscht, mussten die Filme zuvor jedoch eine kleine Hürde passieren. So konnten nur Werke einen Platz in unserem Ranking ergattern, wenn sie mindestens 1000 Bewertungen auf sich vereinen. Herrscht bezüglich der Bewertungen Gleichstand zwischen zwei Kontrahenten entschieden die Kritikerstimmen. Setzt sich die Pattsituation fort, wird die Anzahl der abgegebenen Bewertungen in die Waagschale geworfen. Aus diesem Grund schaffte es beispielsweise Die 39 Stufen (7,4 Community-Bewertung und 389 Bewertungen) leider nicht in unser Ranking. Das finale Ergebnis zeigt ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen von leichten Komödien wie düsteren Thrillern, die hiermit jedem Cineast wärmstens ans Herz gelegt seien.

7. Bei Anruf: Mord (1954)
Community: 7,4
Kritiker: 7,7
Bewertungen: 2218
67 Liebhaber 59 und Hasser

Die verheiratete Margot Wendice (Grace Kelly) verliebt sich in den New Yorker Kriminalschriftsteller Mark Halliday (Robert Cummings). Ihr Ehemann Tony Wendice fürchtet im Falle einer Scheidung um sein Vermögen. Aus diesem Grund zwingt er einen ehemaligen Schulkameraden zum Mord an seiner Gattin. Der ausgeklügelte Plan endet in einem Fiasko, als es Margot mit letzter Kraft gelingt, den Angreifer mittels Schere unschädlich zu machen. Tony sieht nur eine Chance, die verzwickte Situation zu seinen Gunsten zu wenden: Er liefert der Polizei belastende Hinweise, die seine Gattin auf den elektrischen Stuhl bringen sollen. Bei Anruf: Mord ist der erste von drei Hitchcock-Filmen mit Grace Kelly in einer Hauptrolle.

6. Über den Dächern von Nizza (1955)
Community: 7,5
Kritiker: 7,1
Bewertungen: 1216
46 Liebhaber und 8 Hasser

Der pensionierte Juwelen-Dieb John “Die Katze” Robie (Cary Grant) gerät im Zuge einer Einbruchserie in Verdacht, seine alte Profession wieder aufgenommen zu haben. In den Luxushotels an der Riviera verschwinden reihenweise kostbare Juwelen. Vom Täter jedoch fehlt jede Spur. Um sich zu entlasten, ermittelt Robie Über den Dächern von Nizza auf eigene Faust und stößt dabei auf die hübsche Frances Stevens (Grace Kelly), deren Mutter der perfekte Köder für den Nachahmungstäter ist. Frances kommt hinter Robies Geheimnis und will ihm helfen, den Dieb zu überführen.

5. Der Mann, der zuviel wusste (1956)
Community: 7,5
Kritiker: 7,5
Bewertungen: 1027
18 Liebhaber und 7 Hasser

Auf Platz fünf befindet sich Der Mann, der zuviel wusste, der das Remake des gleichnamigen Hitchcock-Werks aus dem Jahr 1934 ist. In Marrakesch wird die Familie McKenna Zeuge eines Mordes. Kurz vor seinem Ableben flüstert der Sterbende dem Familienvater Ben McKenna (James Stewart) zu, dass in London ein Attentat auf einen Politiker geplant sei. Natürlich will dieser sofort die Behörden alarmieren, um den Anschlag zu vereiteln. Als Ben und seine Frau Jo (Doris Day) erfahren, dass ihr Sohn entführt wurde, weichen sich jedoch von ihrem Vorhaben ab. Kurzentschlossen fliegen sie nach London, um auf eigene Faust ihren Spross zu befreien und das Attentat zu verhindern.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News