Stonehearst Asylum

Schauriger Trailer zur Edgar Allen Poe-Verfilmung

Stonehearst Asylum
© Telepool
Stonehearst Asylum

Wenn ihr Shutter Island gesehen habt, dann dürfte euch im ersten Trailer zu Stonehearst Asylum einiges bekannt vorkommen. Ein junger Mann reist zu einer abgelegenen Irrenanstalt, die von einem suspekten Ben Kingsley geleitet wird. Dort angekommen, stellt er fest, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Die Marketing-Kampagne versucht offensichtlich, die Ähnlichkeiten zu Martin Scorseses Überraschungshit aus dem Jahr 2010 aufzuspielen, doch der Film muss sich nicht verstecken. Als Inspiration diente eine Kurzgeschichte von Edgar Allen Poe.

Die Anziehungskraft von Stonehearst Asylum liegt in erster Linie bei der erstklassigen Besetzung. Jim Sturgess und Kate Beckinsale spielen das junge Liebespaar, während die Wahnsinnigen Ben Kingsley und David Thewlis das Irrenhaus übernommen haben. Den ehemaligen Chefarzt haben sie in eine Zelle verfrachtet. Dieser wird von einem anderen britischen Urgestein gespielt: Michael Caine. Weitere große Namen sind im Trailer überhaupt nicht zu sehen: Auch Brendan Gleeson und Jason Flemyng, die immer sehenswert sind, standen vor der Kamera.

Mehr: Meryl Streep & Emily Blunt im Into the Woods-Trailer

Regie führte Brad Anderson (Der Maschinist), der zuletzt mit The Call – Leg nicht auf! beachtliche Einspielergebnisse feierte. Hoffentlich hat er die Herausforderung, die düstere, makabere Atmosphäre von Edgar Allen Poe auf die Leinwand zu bringen, gemeistert. Wann wir das erfahren werden, steht noch nicht fest, denn der Film wartet noch auf einen deutschen Starttermin. Mit dieser Besetzung dürfte es allerdings nicht zu lange dauern.

Wollt ihr Stonehearst Asylum sehen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Schauriger Trailer zur Edgar Allen Poe-Verfilmung