Paula Beer siegt: Das sind die Gewinner der Berlinale 2020

Berlinale: Wer gewinnt den Goldenen Bären?
© Cosmopol Film/Schramm Film
Berlinale: Wer gewinnt den Goldenen Bären?
29.02.2020 - 20:23 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
0
5
Das iranische Drama There Is No Evil erhält den Goldenen Bären der Berlinale 2020. Außerdem erhielt Paula Beer (Bad Banks) den Preis für die Beste Darstellerin für Undine von Christian Petzold.

Der Goldene Bär der Berlinale 2020 geht an There Is No Evil von Mohammad Rasoulof, in dem in vier Geschichten moralische Fragen über das Verhalten in ungerechten Gesellschaften aufgeworfen werden.

Der iranische Regisseur Rasoulof, der nicht zum Wettbewerb anreisen durfte, wurde im Berlinale Palast mit einer Standing Ovation bedacht. Rasoulof wurde 2019 von einem iranischen Gericht zu einem Jahr Gefängnis und zwei Jahren Hausarrest wegen der politischen Aktivitäten um seinen Film A Man of Integrity verurteilt. Sein unter schwierigsten Umständen entstandener Film dreht sich um die Todesstrafe - und besonders deren Vollstrecker.

Der Große Preis der Jury ging an Niemals Selten Manchmal Immer von Eliza Hittman, in dem eine junge Frau auf dem Weg zum Schwangerschaftsabbruch begleitet wird, während Hong Sang-soo (Die Frau, die rannte) mit dem Regie-Preis der Berlinale ausgezeichnet wurde.

Paula Beer gewinnt: Weitere Preise der Berlinale 2020

Die Bären für die Schauspieler gingen dieses Jahr an Paula Beer (Bad Banks), die die Titelheldin in Christian Petzolds Undine spielt, sowie Elio Germano, der in Hidden Away durch seine Verwandlung in den Künstler Antonio Ligabue beeindruckte. Germano war zudem in Bad Tales zu sehen.

Jury-Präsident Jeremy Irons merkte beim Preis für die herausragende künstlerische Leistung an, dass DAU. Natasha die Jury gespalten habe. Grund waren jüngste Berichte über die insbesondere gegenüber Frauen herabwürdigen Zustände beim Großprojekt DAU. In der Taz  gab eine Beteiligte darüber Auskunft.

Für ihr düsteres Sozialdrama Bad Tales erhielten die Italiener Damiano D'Innocenzo und Fabio D'Innocenzo den Preis für das beste Drehbuch. Statt des Alfred Bauer-Preises wurde dieses Jahr ein Sonderpreis vergeben, der "Silberne Bär - 70. Berlinale" zum Jubiläum des Festivals. Die französische Komödie Delete History, die Handy-Wahn und digitale Vernetzung aufs Korn nimmt, wurde mit dem Preis ausgezeichnet.

Die Internationale Jury bestand bei dieser Berlinale aus:

Goldener Bär und mehr: Die Preisträger der Berlinale 2020 (Auswahl):

Goldener Bär - Bester Film: There Is No Evil

Silberner Bär - Großer Preis der Jury: Niemals Selten Manchmal Immer

Silberner Bär - 70. Berlinale: Delete History

Silberner Bär - Beste Regie: Hong Sang-soo für Die Frau, die rannte

Silberner Bär - Beste Schauspielerin: Paula Beer für Undine

Silberner Bär - Bester Schauspieler: Elio Germano für Hidden Away

Silberner Bär - Bestes Drehbuch: Damiano D'Innocenzo und Fabio D'Innocenzo für Bad Tales

Silberner Bär für eine herausragende künstlerische Leistung: Jürgen Jürges für die Kameraarbeit bei DAU. Natasha

Dokumentarfilmpreis: Irradiated

Bester Erstlingsfilm: Los Conductos

The Trouble With Being Born/Die Last geboren zu sein

Erstmals wurden bei der Abschlussgala der Berlinale die Preise in der neuen Sektion Encounters vergeben, welche durch eine gesonderte Jury ausgewählt wurden.

Preise der Encounters-Jury der Berlinale

Wem hätten wir den Goldenen Bären gegeben? Wir haben die besten Filme im Wettbewerb der Berlinale bereits gekürt und unsere Preise vergeben.

Die 70. Internationalen Filmfestspiele von Berlin finden vom 20. Februar bis zum 1. März statt. Dabei handelt es sich um das erste Festival der neuen Leitung um Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian.

Was sagt ihr zu den Gewinnern der Berlinale 2020?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News