Nach Joker kommt Horror-Wahnsinn: Diesen Joaquin Phoenix-Film brauchen wir unbedingt

24.11.2020 - 08:02 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
39
7
Joker - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:38
Joaquin Phoenix in JokerAbspielen
© Warner Bros.
Joaquin Phoenix in Joker
Joker-Star Joaquin Phoenix ist in Verhandlungen für die Hauptrolle im neuen Film von Ari Aster. Eine Kombination, die schon jetzt riesige Vorfreude auslöst.

Der Wahnsinn von Joaquin Phoenix in Joker war womöglich nur ein Vorgeschmack. Eines seiner nächsten Projekte könnte den Schauspieler mit dem Regisseur Ari Aster zusammenbringen. Eine Vorstellung, die bei mir direkt pure Euphorie auslöst.

Einige der verstörendsten und unvergesslichsten Horror-Bilder der letzten Jahre stammen von Aster. Mit seinen beiden Filmen Hereditary - Das Vermächtnis und Midsommar ist dieser zum neuen Shootingstar in der Szene aufgestiegen. Dabei wird er selbst von einem Meisterregisseur wie Martin Scorsese als aufregendes neues Talent gefeiert.

Laut Discussing Film  befindet sich Phoenix gerade in Verhandlungen für die Hauptrolle im neuen Film des Regisseurs. Sollte diese Kombination Wirklichkeit werden, erwartet uns garantiert ein spektakuläres Horror-Erlebnis.

Ari Asters neues Horror-Projekt soll eine vierstündige Albtraum-Komödie werden

In dem Film namens Beau is Afraid geht es um einen ängstlichen Mann, der ein schwieriges Verhältnis zu seiner Mutter hat, da er seinen Vater nie kennenlernte. Nach dem Tod seiner Mutter begibt er sich auf die Reise in seine Heimat, wo er eine verheerende Entdeckung über seine Vergangenheit macht und übernatürliche Dinge erlebt.

Hier könnt ihr einen Trailer zu Ari Asters letzten Film Midsommar schauen

Midsommar - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Wenn Beau is Afraid der Film ist, von dem Ari Aster als nächstes Wunschprojekt nach Midsommar zuletzt geschwärmt hat, dann erwartet uns eine vier Stunden lange Albtraum-Komödie. Und wer die bisherigen Filme des Regisseurs kennt, kann schon ahnen, was für ein Wahnsinn da angerollt kommt.

Joaquin Phoenix ist der perfekte Partner für Ari Asters Horror-Wahnsinn

An der Seite von Ari Aster kann ich mir kaum einen besseren Schauspieler als Joaquin Phoenix vorstellen. Gerade mit den Performances in seinen neueren Filmen wie A Beautiful Day (aktuell bei Netflix streambar) und Joker hat sich der Darsteller nochmal verstärkt dem Wahnsinn hingegeben.

Während er im Film von Lynne Ramsay einen schwerfälligen, suizidalen Berserker spielt, wirkt Phoenix' Arthur Fleck im DC-Hit von Todd Phillips wie ein ausgemergeltes, furchterregendes Gespenst, das zwischen Tragik und Psychose den Verstand verliert.

Doch Joker könnte nur der Anfang eines Wahnsinns gewesen sein, der durch das Duo Ari Aster und Joaquin Phoenix erst so richtig ausbricht. Wenn die Verhandlungen erfolgreich sind (Phoenix soll als nächstes Napoleon in einem neuen Ridley Scott-Film spielen), dürfte der DC-Film neben Beau is Afraid in Zukunft wie Kindergarten wirken.

Wahrscheinlich sind wir nicht vorbereitet auf das, zu dem die abgründig-verstörenden Fantasien des Regisseurs und die schonungslose Selbstaufgabe des Stars fähig sind.

Ari Aster hat bisher im Horror-Genre geglänzt

Schon in Hereditary hat der Regisseur gezeigt, wie grandios er zwischen den zwei Genres Drama und Horror balancieren kann. Ari Asters Spielfilmdebüt über eine zerfallende Familie voller Schwierigkeiten, Vorwürfe, Missverständnisse und Hindernisse steigert sich zunehmend zum dämonischen Exzess. Selten habe ich schockierenden Horror und trauriges Drama so gut ineinander verschlungen erlebt wie hier.

Für Midsommar zerrte der Regisseur seine Figuren dann ins grelle Tageslicht, wo eine Gruppe junger Menschen in den Ritualen und Bräuchen einer kultisch anmutenden Dorfgemeinde zwischen beklemmende Paranoia und okkulten Irrsinn geraten.

Midsommar

Der Film, der sich wie ein viel zu langer Tag in der prallen Sonne anfühlt, ist ein surreal-hypnotisierender Albtraum, der im Vergleich zu Hereditary sogar witzige Szenen hat und mich mehrfach zum Lachen gebracht hat.

Dass Ari Aster seinen nächsten Film Beau is Afraid schon im Voraus als Komödie ankündigt, ist daher nicht verwunderlich. Dass sein neues Projekt aber weit von einer typischen Mainstream-Komödie entfernt sein dürfte, ist auch klar.

Beau is Afraid soll außerdem auf dem früheren Kurzfilm Beau von Ari Aster basieren, den ihr euch bei YouTube anschauen könnt. Ich kann euch den Streifen, in dem der Regisseur in kürzester Zeit eine beklemmende Stimmung mit skurrilen Einlagen kreiert, nur ans Herz legen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Und das sind noch nicht mal 10 Minuten. Was Ari Aster zusammen mit Joaquin Phoenix in einem rund vier Stunden langen Film aus diesem Konzept herausholen könnte, will ich mir lieber gar nicht erst vorstellen. Sehen muss ich es aber unbedingt.

*Bei diesem Link zu Amazon handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Kaufs über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Kennt ihr die Filme von Ari Aster? Und wollt ihr ein Werk von ihm mit Joaquin Phoenix sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News