Matt Damon sollte für Avatar 250 Millionen Dollar kassieren

Matt Damon lehnte Avatar-Rolle ab
© Universal Pictures/Disney
Matt Damon lehnte Avatar-Rolle ab

2009 revolutionierte James Cameron mit seinem Mega-Blockbuster Avatar - Aufbruch nach Pandora die Kinolandschaft durch den bis dahin fortschrittlichsten Einsatz der 3D-Technik. Der Sci-Fi-Kracher entwickelte sich rasch zu einem echten Kassenmagneten und rangierte fast 10 Jahre als finanziell erfolgreichster Film an der Spitze der Box Office-Charts, ehe er von Avengers 4: Endgame abgelöst wurde.

Cameron verhalf dem damals noch recht unbekannten Sam Worthington mit der Hauptrolle des Jake Sully zum großen Durchbruch. Ursprünglich sollte jedoch Matt Damon den Part übernehmen, der allerdings aufgrund von Verpflichtungen bei der Bourne-Trilogie absagen musste und somit eine gigantische Gage verpasste.

So viel hätte Matt Damon mit Avatar verdient

Matt Damon, der als nächstes in Le Mans 66 in die Welt des Rennsports abtaucht, verriet nun gegenüber GQ, was er tatsächlich mit Avatar verdient hätte:

Jim Cameron hat mir Avatar angeboten. Dabei sagte er, 'Pass auf. Ich brauche niemanden. Ich brauche dafür keinen namhaften Schauspieler. Wenn du es nicht annimmst, werde ich einen unbekannten Schauspieler finden und ihm die Rolle geben, denn der Film braucht dich nicht wirklich.

Schließlich führte Damon weiter aus, dass Cameron ihm 10 Prozent der Einnahmen von Avatar angeboten habe. Da er zu dieser Zeit allerdings terminlich gebunden war, musste er ablehnen.


Der Rest ist Geschichte: Avatar konnte weltweit 2,789 Milliarden US-Dollar an Einnahmen verbuchen. Somit hätte die Rolle dem Jason Bourne-Darsteller über 250 Millionen Dollar eingebracht.

Matt Damon in Avatar - Eine Gage für die Geschichtsbücher

Dass Schauspieler statt einer vorher festgelegten Bezahlung am Profit des Films beteiligt werden, ist nicht ungewöhnlich. Auch Marvel-Star Robert Downey Jr. bevorzugte für seine Iron Man-Filme und die Avengers-Reihe eine Beteiligung an den Einnahmen. So soll er für den ersten Avengers-Film von 2012 50 Millionen Dollar erhalten haben.

Das ist natürlich eine ganze Menge Geld, jedoch nicht vergleichbar mit der unfassbaren Summe, die Matt Damon durch die Lappen ging. Mit dem Erfolg von Avatar sollte Cameron darüber hinaus mit seiner Aussage recht behalten, keinen namhaften Schauspieler für seinen Film zu benötigen.

Avatar 2 startet voraussichtlich am 15. Dezember 2021 in den Kinos.

Hättet ihr Matt Damon gerne in Avatar gesehen?

Moviepilot Team
FelixWeyers Felix Weyers
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei Moviepilot. Kann viel mit Superhelden anfangen. Hat Westworld 4 Mal gebingt und würde es jederzeit wieder tun, wenn nicht gerade Sam und Dean seine Hilfe benötigen.
Deine Meinung zum Artikel Matt Damon sollte für Avatar 250 Millionen Dollar kassieren
Jetzt überall digital erhältlich!Abgerissen
E45d80408efc48dd8719c4f1a7c97581