Maggies Rückkehr: The Walking Dead-Macherin bestätigt Arbeit an Comeback

The Walking Dead
© AMC
The Walking Dead

Letzte Woche erreichte uns die spannende Neuigkeit, dass die aus der Comicvorlage bekannte Figur Dante in der 10. Staffel von The Walking Dead eingeführt wird. Showrunnerin Angela Kang umschrieb den Neuankömmling als schurkischen Charakter, der ein Teil der Hilltop-Gemeinschaft ist.

The Walking Dead - So steht es um Maggies Rückkehr

In den Comics spielt Dante zudem in Bezug auf Maggie eine entscheidende Rolle. Doch wie steht es um die Rückkehr von Lauren Cohan? Ist Dante der entscheidende Hinweis, dass ihre Figur in der 10. Staffel zurückkehren wird? Das hat sich auch Entertainment Weekly gefragt und direkt bei Angela Kang nachgehakt.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich im Moment wirklich viel dazu sagen kann. Ich sage nur, dass wir aktuell daran arbeiten.

Wenngleich eine konkrete Ansage fehlt, überrascht der zweite Teil der Antwort. Immerhin spricht Angela Kang davon, dass ihr Team aktuell an einem Maggie-Comeback arbeitet - und das ist durchaus ein positives Signal, vor allem nach all den Spekulationen, die uns in den vergangenen Wochen und Monaten zu diesem Thema erreichten.

Lauren Cohan war zum letzten Mal in der 5. Folge der 9. Staffel in The Walking Dead zu sehen - also jener Episode, in der auch Rick aus dem Geschehen katapultiert wurde. Danach erfolgte ein großer Zeitsprung, ehe die Erklärung folgt, dass sich Maggie mit ihrem Baby Hershel der Gruppe von Georgie angeschlossen hat, um anderen Überlebenden zu helfen.

Die verzwickten Details von Lauren Cohans Rückkehr

Bevor Lauren Cohan wieder in die Welt von The Walking Dead eintauchen kann, müssen folglich diverse Hürden überwunden werden. Zuerst wäre da Geschichte der Serie, die einer Kursänderung bedarf, wobei das sicherlich eine Möglichkeit ist, die Angela Kang in der längerfristigen Konzeption der Serie stets im Hinterkopf hatte. Darüber hinaus gilt es, die finanziellen Bedingungen für Lauren Cohans Rückkehr auszuhandeln.

Entertainment Weekly merkt außerdem an, dass Lauren Cohans Rückkehr nicht zwangsläufig im Zuge der Hauptserie stattfinden muss. Stattdessen wäre ebenso denkbar, dass sie sich den drei Filmen mit Andrew Lincoln anschließt oder ihre eigene Miniserie erhält, die sich um die Ereignisse nach Ricks vermeintlichen Tod in der Serie beschäftigt - die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Vorerst ist jedoch unsere Geduld gefragt. Vielleicht erwartet uns schon in wenigen Tagen auf der Comic-Con in San Diego eine überraschende Ankündigung. Dort sind nämlich sowohl The Walking Dead als auch Fear the Walking Dead mit einem Panel vertreten.

Wie sollte Maggies Rückkehr zu The Walking Dead eurer Meinung nach ausfallen?

Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.
Deine Meinung zum Artikel Maggies Rückkehr: The Walking Dead-Macherin bestätigt Arbeit an Comeback
Ab 26. September im Kino!Gelobt sei Gott
E39eb272112f40ff902d86440e41c472