Klare Ansage von Harrison Ford: Indiana Jones muss ohne ihn sterben

Harrison Ford in Indiana Jones 4
© Universal
Harrison Ford in Indiana Jones 4

Der letzte Indiana Jones- Film, Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels, kam 2008 in die Kinos. Seitdem fragen sich Fans, wie es mit dem Franchise weitergehen soll. Obwohl sich in den letzten Jahren viel in Richtung Indiana Jones 5 entwickelt hat, ist kaum etwas über die genaue Handlung des Films bekannt. Der 76-jährige Harrison Ford hat nun jedoch noch einmal klar gestellt, wer nach ihm den Abenteurer-Archäologen spielen soll.

Es kann nur einen Indiana Jones geben

Laut Comic Book Movie war Fords Antwort auf die in diesem Sinne gestellte Frage auf NBC eindeutig:

Niemand wird Indiana Jones werden, versteht ihr das nicht? Ich bin Indiana Jones. Wenn ich weg bin, ist er weg. So einfach ist das.

Diese selbstbewusste Ansicht erinnert an ein Interview aus dem Jahr 2010, in der Ford gefragt wurde, ob der berühmte Indiana Jones-Hut jetzt an seinen Filmsohn Mutt Williams (Shia LaBeouf) für die nächste Generation weitergereicht werden würde:

Worüber redet ihr? Er gehört mir. (...) Shia kann sich einen eigenen Hut holen. Ich habe mir diesen Hut verdient.

Chris Pratt wird es nicht

Da Harrison Ford, der Indy unter anderem in den drei kultigen Blockbusterfilmen Jäger des verlorenen Schatzes, Indiana Jones und der Tempel des Todes und Indiana Jones und der letzte Kreuzzug spielte, inzwischen ein gewisses Alter erreicht hat, wurde schon länger über einen möglichen Nachfolger als Dr. Henry Jones diskutiert.

Ganz vorne mit dabei: Der Jurassic World erprobte Chris Pratt. Dem hatte Ford 2010 jedoch im gleichen Interview eine Absage erteilt (auch wenn er ihn mit Star Trek Star Chris Pine verwechselte):

Das ist eine ganz schön harte Art, es Chris Pine zu erzählen. Es tut mir Leid, Kumpel

Das schwierige Erbe des Indiana Jones

2012 hatte Disney die Rechte für Indiana Jones übernommen. Seitdem wurde fleißig an einer Fortsetzung des Kult-Franchise gearbeitet, erneut unter Einbezug von Steven Spielberg und George Lucas. Nach mehreren Verschiebungen steht nun 2021 als Starttermin für Indiana Jones 5 fest.

Noch einmal gehört die Indy-Bühne hier ganz allein Harrison Ford. Denn Shia LaBeouf wird aller Voraussicht nach nicht als Mutt Williams zurückkehren. Selbstverständlich könnte Disney das Franchise irgendwann trotzdem einfach rebooten, sollte Harrison Ford altersbedingt von der Rolle zurücktreten, möglicherweise auch unter anderem Namen.

Spätestens dann wird die Diskussion um die Besetzung, der sich Ford bisher so erfolgreich verweigert, wieder von vorne beginnen. Indiana Jones 5 soll am 09.07.2021 in die Kinos kommen.

Könnt ihr euch einen anderen Indy als Harrison Ford vorstellen?

Moviepilot Team
RobertMuldoon Dennis Meischen
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei moviepilot. Berichtet am liebsten über Gangsterstreifen und Werke, in denen sich Literatur und Filmkunst vereinen. Weiß, wo Leute hinkommen, die guten Scotch verschwenden.
Deine Meinung zum Artikel Klare Ansage von Harrison Ford: Indiana Jones muss ohne ihn sterben
Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad
77779c775ca341aab0ed1606c9bd7f4c