Justice League - Warner zerschmettert die Hoffnungen der Fans

20.07.2018 - 11:35 Uhr
3
0
Justice LeagueAbspielen
© Warner Bros.
Justice League
Einem Bericht zufolge hat Warner nicht vor, einen mutmaßlichen Justice League-Cut von Zack Snyder zu veröffentlichen. Dieser hat den Film noch nicht einmal gesehen.

Der Traum eines Zack Snyder-Cuts von Justice League könnte endgültig ausgeträumt sein. Wir erinnern uns: Nach einem familiären Schicksalsschlag für Zack Snyder übernahm Joss Whedon die Fertigstellung des Films im Mai 2017 offiziell. Zuletzt hieß es, Snyders Version sei zu 99 % gedreht, wenn auch nicht fertiggestellt. Doch ein neuer Bericht des Wall Street Journal  könnte alle Sehnsüchte nach einem Cut des Filmemachers in Ernüchterung ummünzen. Verfechter der Veröffentlichung hatten darauf gehofft, auf der aktuell in San Diego stattfinden Comic-Con von einer Veröffentlichung zu erfahren. Doch Warner scheint keine solchen Pläne zu hegen.

Zack Snyder hat Justice League nicht gesehen und Superman zweifelt am Director's Cut

In dem Artikel heißt es unter Berufung auf einen leitenden Angestellten, bei Warner sei nicht geplant, einen Snyder-Cut zu erwähnen oder irgendwelche alternativen Versionen von Justice League zu veröffentlichen. Einer Sprecherin von Zack Snyder zufolge hat der Filmemacher zudem die Justice League-Version von Joss Whedon nie gesehen. Des Weiteren zeigte sich jüngst Superman-Darsteller Henry Cavill überaus zweifelnd ob einer Snyder-Variante des Films.

Zack Snyder am Set von Justice Leage

Gegenüber Yahoo Movies  verriet der Man of Steel, dass er nicht wisse, ob überhaupt eine Justice League-Fassung von Zack Snyder existiert. Einen Unterschied mache ein potenzieller Cut des Regisseurs aber ohnehin nicht:

Ich weiß nicht, ob [ein Snyder-Cut] existiert, also ist der einzige Weg für mich, es als Geschäftsmodell zu betrachten, und ich weiß nicht, welchen Unterschied es macht. Es gibt Geschichten zu erzählen, die erzählt werden müssen, und Anpassungen, die gemacht werden können, aber das macht überhaupt keinen Unterschied. Ich denke, es könnte sicher unterhaltsam sein nach dem Motto: 'Oh, schau, nun ist das aus der Welt geschafft', aber es ändert nichts, was mir einfallen würde, es würde einem Studio nicht plötzlich große Geldsummen einbringen.

Daher würde das Studio der Meinung Henry Cavills zufolge auch davon absehen, eine potenzielle Justice League-Version von Zack Snyder im Kino zu veröffentlichen. Der Darsteller konzentriere sich lieber auf die Zukunft, wie er im Folgenden erklärte.

Wünscht ihr euch nach wie vor einen Zack Snyder-Cut von Justice League?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News