Community
James Gunn spricht

Ist Guardians of the Galaxy ein Star Wars-Ripoff?

19.04.2013 - 15:00 Uhr
7
2
Die Avengers treffen die Guardians in der Zeichentrickserie The Avengers
© Marvel Animation
Die Avengers treffen die Guardians in der Zeichentrickserie The Avengers
Das Marvel-Projekt Guardians of the Galaxy wird mit Star Wars verglichen. Abwegig ist es nicht, da sowohl Marvel als auch Lucasfilm unter der Schirmherrschaft Disneys stehen. James Gunn erklärt, warum doch alles ganz anders ist.

Seit bekannt ist, dass Marvel nach dem Erfolg von Marvel’s The Avengers noch ein Superhelden-Team auf die Leinwand bringt, wurde spekuliert, warum es ausgerechnet die Guardians of the Galaxy sein werden. Das recht unbekannte Gespann arbeitet in den Comics einige Male mit den Avengers zusammen. Ganz so massentauglich mutet die illustre Truppe nicht an, zu der auch ein sprechender Baum und ein schießwütiger Waschbär gehören. Eine Konzept-Zeichnung, die auf der Bonus Disc zur limitierten Avengers Assembled Edition zu finden war (wir berichteten) sorgt neuerdings für Furore. Auf der Konzept-Zeichnung, die wir nochmal in die Galerie gelegt haben, sieht es aus, als wäre schamlos von Star Wars abgekupfert worden.

In einem Interview mit Hey U Guys stellte Regisseur James Gunn einige Dinge zu Guardians of the Galaxy klar. “Ich denke, wir sind sehr, sehr anders als Star Wars. Einige der Konzeptzeichnungen entstanden unter meiner Anleitung, einige vor meiner Zeit.” Einer der interessantesten und auch umstrittensten Charaktere im Film wird Rocket Raccoon sein, der sprechende Waschbär mit Vorliebe für große Knarren. Auch von ihm gibt es einen Entwurf in der Galerie. “Dieser Rocket Raccoon ist eine frühe Version meines Entwurfs, den Charlie [Wen] und ich anfertigten. Mittlerweile sieht er nicht mehr so aus, aber ähnlich wie bei diesem Entwurf soll er eine realistische kleine Kreatur werden und kein Cartoon-Ding.” Entgegen einiger Gerüchte wird der Rocket Raccoon nicht von Jason Statham synchronisiert.

In dem Interview wurden viele wichtige Fragen zu Guardians of the Galaxy geklärt, unter anderem ob Robert Downey Jr. einen Auftritt hinlegen wird. Außerdem erklärte James Gunn welche Parallelen zwischen den Avengers und seinen Guardians bestehen. “In vielem sind wir wie die Avengers, der ein sehr riesiger Film war. Anders ist es dadurch, dass es im Weltall spielt und ziemlich bunt wird. Wir haben eine Menge Science-Fiction hinter uns, mit der wir uns derzeit beschäftigen und schauen, was wir gebrauchen können. Gleichzeitig wollen wir natürlich vor allem etwas eigenes, einzigartiges schaffen. Aber im Großen und Ganzen haben wir viel mit den Avengers gemein.” Laut Gunn wird Ende Juni 2013 mit dem Dreh zu Guardians of the Galaxy begonnen. Der Film soll dann am 28. August 2014 in unseren Kinos starten. Bis jetzt stehen als Darsteller nur Chris Pratt als Star Lord und Dave Bautista als Drax wirklich fest. Michael Rooker (The Walking Dead) und Zoe Saldana sind derzeit im Gespräch für die Rollen Yondu und Gamora.

Freut ihr euch auf Guardians of the Galaxy?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News