Bei Netflix: Völlig absurde Horror-Action mit 178 Millionen-Budget, die tatsächlich fortgesetzt wird

17.05.2022 - 09:13 UhrVor 1 Monat aktualisiert
4
0
The Meg - Trailer (Deutsch) HD
2:33
Meg mit Jason StahamAbspielen
© Warner Bros./Netflix
Meg mit Jason Staham
Bei Netflix könnt ihr einen extrem unterhaltsamen und teuren Monster-Horrorfilm sehen.  Meg mit Jason Statham war so erfolgreich, dass schon bald die Fortsetzung kommt.

Es war der schöne Spätsommer 2018, als Meg in die Kinos kam. Der gewaltige Horror-Actionblockbuster wurde zum Überraschungserfolg. Die Kombination "Jason Statham + Riesenhai + Soft-Gore" traf einen Nerv. Das ZDF zeigte den Blockbuster gestern Abend um 22.15 Uhr. Die Wiederholung heute Nacht um 00.15 Uhr. Außerdem könnt ihr den Film bei Netflix in der Flatrate streamen.

Erfahrt hier, wie aufwendig es war, Meg zu drehen und wann es mit dem Monster-Horror weitergeht. Denn die Fortsetzung kommt wirklich.

Meg bei Netflix: Schaut den saftigen Trailer zum Monster-Horror

The Meg - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Darum geht es in Meg: Jason Statham spielt den Tiefseetaucher Jonas Taylor, der bei einer Mission im Marianengraben versehentlich einen prähistorischen Riesenhai, einen Megalodon, aufscheucht. Der Rest des Films ist ein Katz-und-Maus-Spiel, wobei mal Jason Statham den Hai jagt und mal umgekehrt.

Aufwendige Monster-Action: So teuer war Meg mit Jason Statham

Statham versammelt dafür ein cooles, charismatisches Team aus handfesten Forschern an seiner Seite, das unter anderem von Rainn Wilson, Ruby Rose und Bingbing Li gespielt wird. Der Film von Jon Turteltaub hat sichtlich Spaß daran, sich an dem einst real existierenden Riesenhai abzuarbeiten und ihn mit all seinen Facetten zu erforschen. Was vor allem bedeutet, seine gewaltige Größe und Beißkraft zu verdeutlichen.

Der Dreh von The Meg war aber gar nicht so einfach und ziemlich teuer. Der Rahmen sollte zu Beginn viel kleiner sein und der Film brutaler. Mitten in der Produktion schwenkte das Studio um: Meg musste familienfreundlicher werden und weniger Blut sollte spritzen. Die Kurskorrektur ließ die Kosten explodieren. Laut The Numbers  verbrauchte Meg ein Budget von 178 Millionen US-Dollar. Für diese Art Film eigentlich eine unverantwortliche Summe. Aber das Risiko lohnte sich: The Meg spielte 527 Millionen US-Dollar wieder ein.

Alle Infos zu Meg 2: Die Fortsetzung mit Jason Statham kommt wirklich

Und deshalb laufen die Vorbereitungen für Meg 2 bereits. 2023 soll der Film in die Kinos kommen, wobei nicht klar ist, ob der Termin eingehalten werden kann. Denn besonders viel ist über das Sequel noch nicht bekannt. Ben Wheatley soll bei Meg 2 Regie führen und einer der Neuzugänge ist Actionstar Wu Jing. Außerdem dabei: Sienna Guillory (Resident Evil), The Gifted-Star Skyler Samuels und Sergio Peris-Mencheta aus Snowfall.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News