Herr der Ringe: Die Amazon-Serie geht dahin, wo sich kein Film hinwagte

21.01.2021 - 11:10 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
12
1
Die Herr der Ringe Ahoi: Die Serie sticht in See
© Warner Bros.
Die Herr der Ringe Ahoi: Die Serie sticht in See
Die Herr der Ringe-Filme präsentierten uns dank Neuseelands atemberaubender Landschaften eine Vielzahl unvergesslicher Orte. Die Amazon-Serie wagt sich nun sogar aufs Meer.

Die Amazon-Serie Der Herr der Ringe nimmt immer mehr Gestalt an. Letzte Woche erreichte uns endlich eine erste offizielle Synopse, die langersehnte Handlungs-Einblicke gewährte. Drei Hinweise deuten nun eine große Neuheit an.

Immer mehr zeichnet sich ab, dass das neue Mittelerde uns an einen Ort führen wird, der in Peter Jacksons Trilogie noch kaum ausgelotet wurde: mit Schiffen aufs offene Meer. Teile der neuen Herr der Ringe-Serie als Hochsee-Abenteuer wären völliges Neuland.

Herr der Ringe-Serie: Elben und Menschen stechen in See

Schiffe spielten schon eine Rolle in den Herr der Ringe-Filmen. Die Gefährten paddelten den Anduin-Fluss hinab. Aragorn überwältigte eine gegnerische Flotte, um anschließend mit seiner Armee der Toten nach Gondor zu segeln. Und Frodo, Bilbo und Gandalf bestiegen ganz am Ende eine Elben-Barke, um in den Westen zu reisen.

Der Herr der Ringe 3: Das Schiff in den Westen

Doch all diese Herr der Ringe-Boote sahen wir immer nur in Nähe des Landes. Das lag vor allem darin begründet, dass Frodo und Co. nun einmal quer über den Kontinent marschieren, sich also nicht wirklich in Nähe des Meeres aufhalten. Die Amazon-Serie dürfte das nun ändern und der erste Hinweis darauf versteckt sich in der jüngst verkündeten Handlung.

Dort wurde der das Inselkönigreich Númenor als Schauplatz enthüllt. Fernab vom Festland betrieben die dortigen Herrscher ausgeklügelten Schiffsbau und pflanzten dafür sogar gezielt Bäume dafür an. Der Handel mit anderen Völkern (am Festland) spielt für Inselnationen immer eine Rolle. Und wie kommen sie dahin? Auf dem Wasser.

Númenor auf Amazons veröffentlichter Herr der Ringe-Karte

Da Númenor als Handlungsort in der Serie sicher nicht losgelöst von den restlichen Handlungssträngen in Mittelerde existieren wird, ist eine Ozeanüberquerung der dort herrschende Menschen mehr als wahrscheinlich. Und im Zweiten Zeitalter, in dem die Elben auf der Höhe ihrer Macht sind, dürften auch diese sich nicht von Meeresreisen abhalten lassen.

Amazons Herr der Ringe-Serie dreht mit Booten und Wassertanks

Wem Númenors Insel-Macht als Fingerzeig aufs Wasser noch nicht ausreicht, der sollte einen Blick auf weitere durchgesickerte Informationen werfen: Fellowship of fans erhielt geheime Berichte der Herr der Ringe-Serie, die Drehs mit der Númenorischen Flotte in Meeres-Szenen versprachen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das Bild im Tweet zweigt zwar nicht den eigentlichen Drehort von Amazons Herr der Ringe, wurde von der Quelle jedoch als Beispiel angeführt, um zu verdeutlichen, wie die gefilmten Szenen auf hoher See umgesetzt werden würden: auf Schiffen in Wassertanks vor Green Screens.

Nutzt die Herr der Ringe-Serie endlich Neuseelands Küsten?

Wer in Erwartung von Serien-Einblicken regelmäßig die neuen Herr der Ringe-Stars ausspioniert, bekommt auf deren Twitter- und Instagram-Kanälen derzeit viel von Neuseeland zu sehen. Die Dreharbeiten sind mitten im Gange und es es auffällig, wie häufig viele der Schauspieler*innen sich nahe der Küste zeigen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Nun bestehen die zwei langgestreckten Hauptinseln Neuseeland zwar gefühlt ausschließlich aus Küste, doch die direkte Wassernähe könnte trotzdem ein weiterer Hinweis auf Drehs am Rande des Ozean sein, die die Wassertanks mit echter Meeres-Umgebung ergänzen. (Schließlich können die Stars sich in ihrer Freizeit und den Pausen vor der Kamera nicht allzu weit von ihren Drehorten entfernen.)

Die Vorfreude, nun völlig unerforschte Ecken von Mittelerde kennenzulernen, ist in jedem Fall real. Ob das gleich ein Master and Commander mit Elben und Menschen wird, bleibt abzuwarten. Doch die bisherigen Hinweise auf Schiffe und Meere klingen vielversprechend neu und anders.

Amazons Der Herr der Ringe und 20 weiteren Serien-Highlights 2021

Das Jahr 2021 strotzt nur so vor kommenden Serien-Highlights und wir stellen euch im Moviepilot-Podcast Streamgestöber die 21 besten davon vor. Amazons Der Herr der Ringe-Serie darf da natürlich nicht fehlen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Max, Andrea und ich blicken auf das Serienjahr 2021 und ziehen die 21 größten neuen Serien und die persönlichen Highlights 2021 aus dem Hut.

Wollt ihr sehen, wie die Herr der Ringe-Serie für Amazon in See sticht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News