"Gefährlicher" Joker: Joaquin Phoenix reagiert auf Kritik am DC-Film

Joaquin Phoenix als JokerAbspielen
© Warner Bros.
Joaquin Phoenix als Joker
26.09.2019 - 12:30 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
28
2
Joker mit Joaquin Phoenix wurde nach der Premiere als "gefährlicher Film" bezeichnet. Nun haben Phoenix und Regisseur Todd Phillips dazu Stellung genommen.

Seit der Premiere bei den Filmfestspielen in Venedig hat der DC-Film Joker eine intensive Diskussion ausgelöst, die bis zum Vorwurf führt, es sei ein "gefährlicher Film".

Joker gehört nicht zum DCEU und erzählt die Origin Story des berühmten Comic-Schurken als realistisches dunkles Psychodrama. Kritiker fürchten deswegen, die Außenseitergeschichte über einen Comedian, der durch Gewalttaten Nachahmer findet, könne Folgen in der echten Welt haben. Nun haben sich Hauptdarsteller Joaquin Phoenix und Regisseur Todd Phillips dazu geäußert.

Joker als "gefährlicher Film" - Das sagt Joaquin Phoenix

Die Vorwürfe, Joker sei ein potenziell gefährlicher Film, kommen von renommierten Filmkritikern, politischen Beobachtern und zum Teil auch Opfern von Waffengewalt in den USA. Nicht alle, die sich in die Diskussion einmischen, haben den Film gesehen. Die Thematisierung eines psychisch instabilen Einzelgängers, der zur Gewalt greift, befeuert jedoch die Angst vor der Glorifizierung und vor Nachahmern.

Für seine Darstellung des Jokers wurde Joaquin Phoenix von vielen Kritikern gefeiert. Gegenüber IGN  hat er sich kürzlich zu den Ängsten bezüglich der Wirkung von Joker geäußert:

Nun ja, ich denke, die meisten von uns, wir sind dazu in der Lage, den Unterschied zwischen Recht und Unrecht zu erkennen. Und jene, die es nicht sind, sind dazu in der Lage, alles so zu interpretieren, wie sie es wollen. [...]

Dabei ging Joaquin Phoenix im Folgenden auf sein Verständnis der Verantwortung von Filmemachern ein.

Joaquin Phoenix in Joker

Konkret sagte Phoenix im Interview:

Ich denke also nicht, dass es die Verantwortung eines Filmemachers ist, der Zuschauerschaft sittliches Verhalten zu lehren oder den Unterschied zwischen Recht und Unrecht. Ich meine, für mich ist das offensichtlich.

Regisseur Todd Phillips (Hangover) erklärte über Joker gegenüber IGN:

Der Film äußert sich zu [einem Leben mit] einem Mangel an Liebe, kindlichen Traumata, fehlendem Mitgefühl in der Welt. Ich denke, dass die Leute diese Message vertragen können.

Joker: Bald kann sich jeder seine Meinung bilden

Dabei wies Phillips noch einmal darauf hin, sich erst den Film anzuschauen, bevor man sich in die Diskussion über mögliche Gefahren einlässt, die von Joker ausgehen könnten.

Joaquin Phoenix in Joker

Die kompletten Aussagen von Joaquin Phoenix und Todd Phillips findet ihr bei den Kollegen von IGN . Außerdem könnt ihr meinen spoilerfreien ersten Eindruck von Joker aus Venedig nachlesen. Bei den Internationalen Filmfestspielen gewann die Comicverfilmung den Goldenen Löwen für den besten Film im Wettbewerb und ist spätestens seit dem auch ein Kandidat für die Oscar-Saison 2019.

Bald können sich alle DC-Fans, Joaquin Phoenix-Verehrer und andere Neugierige einen eigenen Eindruck von dem Standalone-Film machen. Der Kinostart von Joker ist der 10. Oktober 2019.

Wir verlosen 200 Kinotickets zu Joker

Moviepilot sucht Deutschlands Lieblingskino 2019. Gib bis zum 9. Oktober um 23:59 Uhr deine Stimme für dein Lieblingskino ab und mit etwas Glück gewinnst du 2 von 200 Kinotickets für Joker.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir Moviepiloten lieben das Kino und wollen auch in Zukunft in den dunklen Sälen im ganzen Land lachen, weinen und staunen, uns gemeinsam mit Freunden sowie allein gruseln oder schlicht unterhalten werden. Mit unserer größten Aktion Deutschlands Lieblingskino  wollen wir etwas fürs Kino machen. Denn dieser Ort, der uns bei jedem Filmbesuch aufs Neue in andere Welten entführt, soll in die Aufmerksamkeit von Millionen gerückt werden. Stimmt ab und unterstützt das Kino!

Was sagt ihr zur Diskussion über Joker?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News