Fifty Shades of Grey 2: Jamie Dornan war nicht sexy genug für die Fortsetzung

27.04.2020 - 17:00 Uhr
2
0
Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche LiebeAbspielen
© Universal Pictures
Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe
Zwei Jahre nach Fifty Shades of Grey kam die Fortsetzung in die Kinos. Für Jamie Dornan eine extreme Herausforderung, fühlte er sich doch nicht sexy genug dafür.

Selbst schöne Menschen sind manchmal einfach nicht schön genug – und wer schön sein will, muss manchmal dafür leiden. Das musste auch Jamie Dornan, Mr. Grey höchstpersönlich, erfahren, als er sich auf Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe vorbereitet hat. Die Fortsetzung zum erfolgreichen Erotikfilm läuft heute Abend um 22:15 Uhr im ZDF.

Wer Fifty Shades of Grey gesehen hat, dem wird kaum entgangen sein, dass Jamie Dornan mit einem ansehnlichen Körper aufwarten konnte, was nicht nur Dakota Johnson durchaus gefallen haben sollte. Diese war es auch, die sich umso überraschter zeigte, als Dornan bei den Dreharbeiten zu Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe die Hüllen fallen ließ.

Muskelprotz mit Peitsche: Jamie Dornan überraschte auch Dakota Johnson

In einem Interview mit Access Hollywood  sah man der Ana-Darstellerin ihr Erstaunen an, als sie sich über die Physis ihres Schauspielkollegen auslässt. Der nämlich hat ordentlich an Muskelmasse zulegt. Der Grund dafür war, dass Jamie Dornan in Fifty Shades of Grey nicht zufrieden mit seinem Oberkörper gewesen ist und aufgrund einer eher kurzen Vorbereitungszeit von fünf Wochen kaum etwas an seinem Aussehen ändern konnte.

Fifty Shades of Grey 2: Gefährliche Liebe

Das sollte sich in Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe ändern – und das hat es auch, was jeder bezeugen wird, der sich diesen Film zu Gemüte geführt hat. Dass sich die zwei Jahre intensives Training auch wirklich gelohnt haben, wollte Jamie Dornan schließlich in einer ganz besonderen Szene zum athletischen Ausdruck bringen.

Freiwillige Herausforderung: Mr. Grey ging geht in Fifty Shades 2 körperlich aufs Ganze

Anstatt seinen muskelbepackten Oberkörper einfach nur zu präsentieren, wollte er seine Fitness auch einsetzen. Eine herkömmliche Training-Sequenz mit Gewichten kam für Jamie Dornan deswegen nicht infrage und er entschied sich freiwillig für eine echte Herausforderung: Dornan balancierte seinen gesamten Körper nur auf den Handgelenken auf einem Pauschenpferd. Eindrucksvoll.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Diese außergewöhnliche körperliche Verfassung war aber noch nicht genug, um die größtmögliche Attraktivität aus Mr. Grey herauszukitzeln. Nachdem Jamie Dornan im ersten Teil noch mit glattrasiertem Babyface zu sehen war, was einigen Anhängern der Buchreihe überhaupt nicht gefallen hatte, trafen die Produzenten die Entscheidung, dass Mr. Grey in Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe einen Drei-Tage-Bart tragen darf.

Ansonsten aber hat sich in Bezug auf Fifty Shades of Grey auch in der Fortsetzung nicht viel verändert. Weiterhin wird sich bemüht, verquere Hausfrauenphantasien zu stimulieren, anstatt sich einmal vor Augen zu führen, welch gefährliches Bild von BDSM hier eigentlich propagiert wird: Sexuelle Gewalt und emotionale Erpressung bleiben weiterhin der heißeste Scheiß, den sich dieser auf Hochglanz polierte Schmatzfetzen vorstellen kann. Übel.

Fifty Shades of Grey 2: Gefährliche Liebe läuft heute Abend um 22:15 Uhr im ZDF.

Wie gefällt euch Fifty Shades of Grey 2?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News