Community

Emilia Clarke hat Fifty Shades of Grey abgelehnt - aus gutem Grund

27.05.2019 - 12:15 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
5
0
Emilia Clarke lehnte die Rolle in Fifty Shades of Grey ab
© HBO/Universal Pictures
Emilia Clarke lehnte die Rolle in Fifty Shades of Grey ab
Emilia Clarke wird als Daenerys Targaryen im kollektiven Gedächtnis bleiben. Deswegen macht die Game of Thrones-Darstellerin noch einmal klar, warum sie nicht in Fifty Shades of Grey auftrat.

Nach dem Ende der Fantasy-Erfolgsserie Game of Thrones, in welcher Emilia Clarke in der zentralen Rolle der Drachenkönigin Daenerys Targaryen zu sehen war, versucht sich die Schauspielerin nun durch Auftritte in den kommenden Filmen Last Christmas und Above Suspicion von ihrem wirkungsmächtigen Westeros-Image zu lösen. Dies verdeutlicht auch ihre Begründung, warum sie damals nicht im Blockbuster Fifty Shades of Grey mitspielte.

Zu viel nackte Haut als Daenerys

Emilia Clarke galt nämlich lange Zeit als Favoritin für die Rolle der Anastasia Steele in Fifty Shades of Grey, die später dann von Dakota Johnson dargestellt wurde. Wie Cinema Blend  berichtet, hat Clarke die Ablehnung der Rolle in der überaus erfolgreichen Blockbuster-Trilogie nun folgendermaßen begründet:

Das letzte Mal, als ich nackt vor der Kamera war [Game of Thrones], war eine lange Zeit her und doch ist es die einzige Frage, die mir immer gestellt wird, weil ich eine Frau bin. Und es ist verdammt nervig und ich hab wirklich genug davon (...)

Tatsächlich fiel die Rolle der Daenerys gerade in den ersten Staffeln von Game of Thrones durch Nacktszenen auf. Und obwohl Clarke verkündete, sich nach der 3. Staffel nicht mehr auszuziehen zu wollen, zog sie in einer Szene der 6. Staffel wieder blank.

Fifty Shades of Grey erfordert viel Nacktheit

Emilia Clarke möchte nicht nur als Daenerys in Erinnerung bleiben

Kein Wunder also, dass die Fifty Shades of Grey-Trilogie, welche noch die Fortsetzungen Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe und Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust umfasst, nichts für Emilia Clarke war. Immerhin ist es eine erotische Liebesgeschichte mit viel nackter Haut, die im Mittelpunkt der Filme steht. Clarke hierzu:

Ich habe nur ganz wenig davon gemacht und ich werde dafür für den Rest meines Lebens in eine Schublade gesteckt, also ist es für mich schwer, ja zu sagen zu etwas, wo es vor allem um Sexualität, Sensualität und Sex und Nacktheit und all dieses Zeug geht, da war ich ganz klar: ‘Nie im Leben werde ich mich freiwillig in diese Situation begeben' (..)

Abgesehen davon schreckte Clarke, die Daenerys über 8 Jahre lang in 62 Folgen Game of Thrones spielte, davor zurück, erneut durch eine feste Rolle in ihrer zukünftigen Filmauswahl eingeschränkt zu werden. Daher verzichtete sie auf das großzügige Fifty Shades of Grey-Angebot trotz des deutlichen Erfolgs des Franchise mit Jamie Dornan.

Demnächst werden zwei neue Filme mit Emilia Clarke in die Kinos kommen, mit denen sie wohl auch versuchen wird, von Daenerys Abstand zu nehmen. Die romantische Komödie Last Christmas startet am 14.11.2019 in den Kinos, der Thriller Above Suspicion hat hingegen noch kein Startdatum.

Hättet ihr Emilia Clarke gerne in Fifty Shades of Grey gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News