Persönliche Gründe

Fatih Akin zieht neuen Film aus Cannes zurück

16.04.2014 - 10:44 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
2
2
Fatih Akin zieht The Cut zurück
© X Verleih AG
Fatih Akin zieht The Cut zurück
Fatih Akin hat seinen neuen Film The Cut, den er beim Filmfestival in Cannes eingereicht hatte, aus persönlichen Gründen zurückgezogen. Außerdem wurde das offizielle Poster zum Filmfestival vorgestellt, das den Schauspieler Marcello Mastroianni zeigt.

Vom 14. bis 25. Mai 2014 findet in Cannes das alljährliche Filmfestival statt. Während das Programm für das Festival erst morgen enthüllt wird, wissen wir bereits heute, dass Fatih Akin mit seinem neuen Film The Cut, den er beim Festival eingereicht hatte, nicht dabei sein wird. Wie The Hollywood Reporter berichtet, hat der Regisseur seinen Beitrag wieder zurückgezogen.

The Cut bildet den Abschluss von Fatih Akins Liebe, Tod und Teufel-Trilogie, die 2004 mit Gegen die Wand begonnen hatte und 2007 mit Auf der anderen Seite fortgesetzt wurde. Für letzteren hatte Fatih Akin in Cannes den Preis für das beste Drehbuch gewonnen. Doch obwohl sein neuer Film The Cut fertiggestellt sei, wird er definitiv nicht auf dem Filmfestival in Cannes zu sehen sein. Warum der Regisseur den Beitrag zurückgezogen hat, ist nicht bekannt. In der Pressemittelung heißt es lediglich, dass persönliche Gründe zu diesem Schritt geführt hätten. In dem Film spielt Tahar Rahim (Ein Prophet) eine, nach Akins eigenen Worten, Mischung aus Charlie Chaplin und einem Sergio Leone -Westernheld. The Cut wird nun im Herbst 2014 bei einem internationalen Festival zu sehen sein. In Deutschland startet Fatih Akins Film voraussichtlich am 16. Oktober diesen Jahres.

Erfreulicher ist dagegen die Tatsache, dass das Filmfestival sein offizielles Festivalplakat enthüllt hat. Es zeigt den italienischen Schauspieler Marcello Mastroianni in einer Szene aus Achteinhalb von Federico Fellini. Marcello Mastroianni hätte in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag gefeiert.

Das Programm des 67. Filmfestivals von Cannes wird am morgigen Donnerstag bekannt gegeben. Obwohl Fatih Akin seinen Beitrag zurückgezogen hat, könnten wir noch einen anderen deutschen Film im Wettbewerb zu sehen bekommen. Als möglicher Kandidat wird das Drama Phoenix von Christian Petzold gehandelt.

Hättet ihr Fatih Akins The Cut gerne in Cannes gesehen? Und wie gefällt euch das Festivalplakat?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News