Kino-Charts-Prognose

Fast & Furious 7 hält die Konkurrenz in Schach

10.04.2015 - 17:00 Uhr
3
1
Fast & Furious 7Abspielen
© Universal Pictures International
Fast & Furious 7
Auch in der zweiten Woche wird sich Fast and Furious 7 an der Spitze der US-Kino-Charts halten. Das liegt allerdings auch an der schwachen Konkurrenz durch die Nicholas Sparks-Verfilmung Kein Ort ohne dich.

Nach den Prognosen wird Fast & Furious 7 seine Spitzenposition in den US-Kinos nicht verlassen. Der siebte Teil des Franchises hat schon am Startwochenende mehr Geld in die Kassen gespült als The Fast and the Furious insgesamt. Entertainment Weekly  meint, dass die Einnahmen zwar um 60% im Vergleich zur Vorwoche sinken werden, es aber trotzdem reichen wird, Platz eins der Charts zu verteidigen. Es wird davon ausgegangen, dass der Film am Wochenende rund 58,9 Millionen Dollar einspielen wird. Deadline glaubt, dass Fast & Furious 7 schon am Freitag die 200-Millionen-Dollar-Marke knacken wird, weltweit in naher Zukunft sogar die 500-Millionen-Dollar-Grenze überschreitet.

Mehr: Knackt Fast & Furious 7 die Milliardengrenze?

Weit abgeschlagen wird Home - Ein smektakulärer Trip von dem Bonus profitieren, der einzige vollkommen familienfreundliche Film zu sein, und auf dem zweiten Platz landen (erwartet: 17,6 Millionen Dollar). Den dritten Platz wird die Nicholas Sparks-Verfilmung Kein Ort ohne dich belegen, die zwar mit Clint Eastwoods Sohn Scott besetzt ist, jedoch bei den Kritiken nicht so gut abgeschnitten hat. Deadline merkt an, das Marketing setze eher auf Sparks' Namen, um den Film an den Mann zu bringen. EW schätzt für das Startwochenende ein Einspielergebnis von 16 Millionen Dollar.

Platz vier wird wohl Der Knastcoach belegen, der bei uns am 07. Mai 2015 in die Kinos kommt und in den USA seit Ende März läuft. Erwartet werden weitere 6,4 Millionen Dollar Einnahmen. Rang fünf wird wahrscheinlich von Cinderella gehalten. EW vermutet, dass noch immer genügend nostalgische Disney-Fans in die Kinos gehen werden, um ihrer Kindheit nachzuschmachten, sodass für das Wochenende weitere 6,1 Million Dollar Umsatz geschätzt werden.

Mehr: Außerirdische suchen ein Zuhause in Almost Home

Auch in Deutschland wird sich Fast & Furious 7 an der Spitze halten. Blickpunkt:Film  rechnet mit 700.000 Besuchern am Wochenende, womit der Streifen kurz vor der 3-Millionen-Besucher-Grenze stehen würde. Um Platz zwei und drei werden Der Kaufhaus Cop 2 mit Kevin James und Der Nanny von und mit Matthias Schweighöfer kämpfen. Beide Filme werden laut B:F auf ungefähr 200.000 Besucher kommen. Mit rund 25.000 tummelt sich auf dem vierten Platz der Stop-Motion-Spaß Shaun das Schaf - Der Film. Das Schlusslicht der Top 5 ist der deutsche Neustart Halbe Brüder mit Fahri Yardim und Paul 'Sido' Würdig. Erwartet werden rund 16.000 Besucher.

Welchen der Filme würdet ihr am Wochenende gucken?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News