Community
Jede Menge Cast-Zugänge

Es wird eng in Staffel 3 von Game of Thrones

17.07.2012 - 08:50 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
12
9
Die dritte Staffel von Game of Thrones wartet mit ganzen 14 Cast-Neuzugängen auf, darunter Diana Rigg aus Mit Schirm, Charme und Melone. Auf der Comic-Con wurde nun bekannt gegeben, wen sie und die anderen spielen werden.

Auf der Comic-Con in San Diego sind die Neuzugänge für die dritte Staffel von Game of Thrones vorgestellt worden, die am 31. März 2013 in den USA anlaufen wird. Einige von ihnen stellen sich und ihre Rolle im obigen Video vor. Auf der Comic-Con anwesend war keiner der neuen Mimen, dafür äußerten einige Stamm-Mitglieder umso enthusiastischer ihre Begeisterung für ihre neuen Kollegen. Insgesamt gibt es 14 neue Charaktere, die von mal mehr, mal weniger bekannten Schauspielern dargestellt werden. Am bekanntesten dürfte Diana Rigg sein, die in den 1960ern als Emma Peel in Mit Schirm, Charme und Melone dabei war, aber auch als Bond-Girl in James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät. Sie wird Olenna Tyrell spielen, auch bekannt als Queen of Thorns. Emilia Clarke (Daenerys Targaryen) sagt über sie: “Sie hat mich umgehauen, sie ist einfach unglaublich.” Ein weiterer Neuzugang ist Mackenzie Crook als Orell. Mackenzie Crook spielte zum Beispiel in der englischen Originalversion von The Office mit, oder in dreien der Fluch der Karibik -Filme.

Des weiteren werden in der dritten Staffel zu sehen sein:
Clive Russell als Bryndon “The Blackfish” Tully
Richard Dormer als Beric Dondarrion
Thomas Brodie-Sangster als Jojen Reed
Tobias Menzies als Edmure Tully
Kristofer Hivju als Tormund Giantsbane
Tara Fitzgerald als Selyse Baratheon
Anton Lesser als Qyburn
Paul Jaye als Thoros of Myr
Ellie Kendirck als Meera Reed
Nathalie Emmanuel als Missandei
Kerry Ingram als Shireen Baratheon
Philip McGinley als Anguy

Im Hinblick auf den Inhalt von Staffel drei wurde noch nicht viel verraten, Richard Madden sagte allerdings MTV, seinem Charakter Robb Stark würden jede Menge komplizierte und erstaunliche Sachen passieren. Genaueres wollte er aber nicht verraten. George R.R. Martin, der Autor der Buchvorlage, hatte schließlich laut einem anderen Artikel auf MTV noch Interessantes im Hinblick auf mögliche Botschaften seiner Geschichte zu sagen. Es ginge ihm lediglich darum, die Charaktere interessant zu machen durch ihre Entscheidungen sowie dadurch, wie sie sich mit Gut und Böse auseinandersetzen. Verschleierte Symbole oder Botschaften gebe es bei ihm nicht.

Freut ihr euch schon auf die dritte Game of Thrones-Staffel?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News