Der Herr der Ringe und Der Hobbit in 4K: Neue Fassungen lösen altes Problem

02.12.2020 - 12:30 UhrVor 1 Monat aktualisiert
14
0
Der Herr der Ringe Der Hobbit - Teaser Trailer 4K UHD Boxen (Deutsch) HD
0:20
Schaut einen Teaser zur neuen 4K-Fassung der Herr der Ringe-TrilogieAbspielen
© Warner
Schaut einen Teaser zur neuen 4K-Fassung der Herr der Ringe-Trilogie
Endlich erscheinen die Filmtrilogien von Der Herr der Ringe und Der Hobbit auf 4K. Im Bonusmaterial verrät Peter Jackson, wie er mit den neuen Fassungen ein altes Problem lösen konnte.

Für Mittelerde-Fans kommt Weihnachten dieses Jahr schon etwas früher. Im Dezember erscheinen die Filmtrilogien von Der Herr der Ringe und Der Hobbit nochmal fürs Heimkino. Diesmal gibt es mit den Extended Editions und einer neuen Restauration in bester 4K-Qualität praktisch die ultimativen Fassungen der Filme für Fans und Sammler.

  • Bei Amazon*  könnt ihr die 4K-Box der Herr der Ringe-Trilogie (VÖ: 17. Dezember) bestellen. Die neue Edition bekommt ihr auch noch zum Beispiel bei Saturn*  oder Media Markt*  zum Preis von 59,99 Euro.
Wie jetzt bekannt ist, spricht Peter Jackson im Bonusmaterial der Boxen auch über die Entscheidung, Der Herr der Ringe und Der Hobbit nochmal zu überarbeiten. Die Restauration in 4K gab dem Regisseur persönlich die Möglichkeit, ein altes Problem zu beheben, das ihn an den Trilogien gestört hat.
  • Neben Der Herr Ringe erscheint die Trilogie von Der Hobbit schon am 3. Dezember als Extended 4K-Version. Die Box könnt ihr bei Amazon*  bestellen.

Peter Jackson hat Der Herr der Ringe und Der Hobbit optisch angeglichen

Wie Uproxx  berichtet, fand der Regisseur das Aussehen seiner beiden Mittelerde-Trilogien inkonsistent. Das liegt daran, dass Der Herr der Ringe und Der Hobbit auf verschiedenem Material gedreht und anschließend auf unterschiedliche Weise in der Postproduktionen bearbeitet wurden.

Für die neue 4K-Version konnte Peter Jackson dieses alte Problem beheben und den Look der sechs Filme stärker angleichen. Im Bonusmaterial sagt er zu diesem Prozess:

Es war interessant, noch einmal zu den Filmen zurückzukehren, weil mir klar wurde, wie inkonsistent sie waren, und das liegt wirklich an der Art und Weise, wie die Der Herr der Ringe-Trilogie vor etwa 20 Jahren gedreht wurde.
Der Herr der Ringe wurde auf 35mm gedreht, die Farbkorrektur wurde für den ersten Herr der Ringe-Film auf altmodische, fotomechanische Weise erstellt, und für die nächsten beiden wurde auf digitale Farbkorrektur für 35mm umgestellt.

Schaut hier einen Trailer zu den neuen 4K-Fassungen von Der Herr der Ringe und Der Hobbit!

Der Herr der Ringe Der Hobbit - Trailer 4K UHD Boxen (Deutsch) HD
Abspielen

Für die neuen Versionen der beiden Trilogien haben Peter Jackson und sein Team nochmal extra an den Farben gearbeitet, damit alle Filme optisch jetzt besser aufeinander abgestimmt sind. Trotz der unterschiedlichen Techniken, die für Der Herr der Ringe und Der Hobbit verwendet wurden, sollen sich die Filme stilistisch viel mehr gleichen.

Ab dem 3. und 17. Dezember 2020 könnt ihr euch selbst ein Bild von den neuen Fassungen machen. Dann erscheinen Der Hobbit und Der Herr der Ringe in ihren längeren Extended Edition-Versionen auf 4K. Das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Mittelerde-Fans oder ihr beschenkt euch einfach selbst.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Holt ihr euch die neuen 4K-Boxen von Der Herr der Ringe und Der Hobbit?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News