Amazons Herr der Ringe-Serie steuert auf epischen Mittelerde-Moment zu, der bisher nur ganz kurz gezeigt wurde

07.03.2022 - 13:50 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
2
0
Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht - Titel-Ankündigung (Deutsch) HD
1:00
Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht wiederholt wohl eine Schlacht der Film-TrilogieAbspielen
© Amazon
Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht wiederholt wohl eine Schlacht der Film-Trilogie
Amazons Der Herr der Ringe-Serie Die Ringe der Macht hat mit ziemlicher Sicherheit an ihrem Ende eine Schlacht im Blick, die wir bereits in Peter Jacksons Trilogie gesehen haben.

Amazons große Fantasy-Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht nimmt zunehmend Gestalt an. Nachdem zuletzt 23 neue Charakter-Poster Vorfreude weckten und der erste Teaser Trailer uns nach Mittelerde zurückführte, ist es nun so gut wie sicher: Die Serie steuert auf eine epische Schlacht zu, die wir schon in aller Kürze aus Peter Jacksons Herr der Ringe-Trilogie kennen.

Mehrere Herr der Ringe-Figuren deuten auf epische Schlacht-Wiederholung hin

Amazon geizte (über Galadriels Rückkehr hinaus) bislang mit Informationen zu den neuen Charakteren. Durchgesickert ist trotzdem schon eine Menge zur 38-köpfige Besetzung der Herr der Ringe-Serie. Und was sich dort herauskristallisiert, vermittelt uns eine immer bessere Vorstellung davon, wo genau die neue Mittelerde-Reise hingeht.

Der Herr der Ringe-Serien-Teaser gibt die Richtung vor:

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht - S01 Teaser Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

In den neuen Herr der Ringe-Postern stecken aufregende Hinweise. Der genau analysierte Teaser Trailer enthüllte weitere Details. Insbesondere vier bereits aus den Filmen bekannte Figuren sind nun wichtig. Denn ihre Beteiligung wirft einen Blick in die Zukunft der Amazon-Serie:

Die Elben allein (Elrond und Gil-galad) grenzen die Handlung von Amazons Serie durch ihre enorme Langlebigkeit nicht gerade ein. Aber das ergänzende menschliche Vater-Sohn-Gespann (Elendil und Isildur) schon: Denn zusammen kämpfen alle vier Männer in der Schlacht des Letzten Bündnisses von Elben und Menschen gegen Sauron.

Das ist jene Schlacht, die schon kurz im Prolog von Der Herr der Ringe: Die Gefährten zu sehen war. In ihr schlug Isildur nach dem Tod seines Vaters Elendil Sauron den Einen Ring vom Finger – vernichtete ihn nur trotz Elronds Flehen nicht im Schicksalsberg. Zum Glück: Denn ohne sein Scheitern hätte es Frodos epische Fantasy-Reise nach Mordor nie gegeben.

Ein Fantasy-Kreis schließt sich: Herr der Ringe-Serie schlägt den Bogen zur Film-Trilogie

Amazons Herr der Ringe-Serie mag tausende Jahre vor Frodos Abenteuern spielen und das Inselkönigreich Númenor stark ins Zentrum rücken, doch das heißt nicht, dass wir in Die Ringe der Macht nicht auch an Bekanntes aus den Filmen anknüpfen werden. Zumal Peter Jacksons (von Galadriel erzählter) Auftakt innerhalb seiner Film-Trilogie bereits eine Rückblende ist.

Der Serien-Titel zu Amazons Fantasy-Epos gibt die Marschrichtung klar vor: Es geht um die Ringe der Macht – nicht nur um Saurons Einen Ring, sondern auch um die 3 Elben-, 5 Zwergen- und 9 Menschen-Ringe. Wie diese mächtige Schmuckstücke geschmiedet werden, wird dabei einen große Rolle spielen. Doch genauso wichtig dürfte sein, wie sie zum Einsatz gebracht werden: wie die Menschen-Könige durch ihre Ringe verdorben werden und Sauron immer weiter erstarkt. Ein ganzes in der Serie gerafftes Mittelerde-Zeitalter ist daran geknüpft.

Erstes Bild der Herr der Ringe Serie

Mit dem schon jetzt versammelten Figuren-Quartett des Letzten Bündnisses aber ist der Grundstein für ein genaues Ziel gelegt, wo es mit der Herr der Ringe-Serie hingehen dürfte: zum Sieg gegen Sauron.

Wahrscheinlich ist dabei, dass die berühmte Schlacht des Letzten Bündnisses nicht schon in Staffel 1 geschlagen wird. Zumal Sauron in Staffel 1 noch gar nicht auftauchen könnte. Doch bei mindestens 5 geplanten Staffeln wäre dieser Showdown in jedem Fall ein würdiges Serien-Finale für Amazons großes Fantasy-Epos.

Amazons Herr der Ringe-Serie: Wird das ein Fantasy-Highlight oder eine Enttäuschung?

In Amazons Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht wird schon bald eine Geschichte erzählt, die Tausende von Jahren vor den Ereignissen der Filme spielt. Doch was genau erwartet uns darin?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir sprechen im Moviepilot-Podcast Streamgestöber darüber, was wir bereits zur Herr der Ringe-Serie wissen, was uns daran begeistert und was uns vielleicht auch ein bisschen abschreckt.

Würdet ihr es begrüßen, wenn am Ende von Amazons Herr der Ringe-Serie der Trilogie-Prolog noch einmal aufgegriffen und neu erzählt wird?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News