Creed 2: Diese zwei Mega-Cameos werden Rocky-Fans komplett überrumpeln

Creed II
© Warner
Creed II
Moviepilot Team
leeloominaï Laura Eberle
folgen
du folgst
entfolgen
"Call me by your name and I'll call you by mine." (Oliver & Elio)

Vier Jahre nach Creed - Rocky's Legacy geht die Geschichte des ehemaligen Box-Weltmeisters Rocky (Sylvester Stallone) und dessen Schützling, Adonis Creed (Michael B. Jordan), in die nächste Runde. Dabei wurde die Rückkehr von Dolph Lundgren als Ivan Drago in Creed II schon vor einigen Monaten bekannt. Doch der russische Boxer, der zum ersten Mal in Rocky IV - Der Kampf des Jahrhunderts auftauchte, sollte nicht das einzige bekannte Gesicht des Franchise im neuen Teil bleiben. Vor allem zwei bedeutende Gastauftritte durften wir in Creed II feiern. Erfahrt hier alles über die zwei wichtigsten Cameos des Films.

Creed II führt die Geschichte von Rocky IV fort

Achtung, es folgen Spoiler zu Creed II: Creed II führt die Geschichte von Rocky IV - Der Kampf des Jahrhunderts fort, in dem Rocky Balboa gegen den russischen Boxer Ivan Drago kämpfte, nachdem der zuvor im Ring Rockys guten Freund Apollo Creed (Carl Weathers) besiegte und dabei tötete. Kein Wunder also, dass die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist, wo es in Creed und Creed II ja um Apollos Sohn Adonis geht. Nachdem Donnie zum Weltmeister im Schwergewicht gekürt wird, wird er ausgerechnet von Viktor Drago (Florian Munteanu) herausgefordert. Viktor ist der Sohn von Ivan und Ludmilla (Brigitte Nielsen), die im Film einen nicht unwesentlichen Gastauftritt hat.

Wenn Ivan und sein Sohn Viktor in Creed II vorgestellt werden, wird schnell klar, dass von Ivans Ruhm einst nichts mehr übrig ist. Nach seiner Niederlage wurde er nicht nur von seinem Land verstoßen, auch Ludmilla hat ihn und Viktor verlassen. In Creed II ist sie dennoch Teil der russischen Organisation, die Viktors Kampf gegen Adonis unterstützt. Dabei treffen sie sich erstmals bei einem Dinner zu Ehren Viktors und wir merken schnell, wie fremd sich Mutter und Sohn sind. Als Viktor schließlich im zweiten Kampf gegen Donnie in der 10. Runde niedergeschlagen wird, verlässt die kaltherzige Ludmilla die Arena. Damit verliert Viktor endgültig die Kraft, den Kampf noch zu gewinnen.

Vater-Sohn-Beziehungen spielen in Creed II eine wesentliche Rolle

Nicht nur die Vater-Sohn-Beziehung zwischen Ivan und Viktor Drago spielt in Creed II eine wesentliche Rolle, auch die Beziehung zwischen Rocky und seinem Sohn Robert wird erneut thematisiert. Der einzige Sohn von Rocky und Adrian wurde in Rocky V noch von Stallones Sohn Sage Stallone gespielt, für Rocky Balboa schlüpfte schließlich Gilmore Girls-Star Milo Ventimiglia in die Rolle des Robert Balboa, Jr. Während Robert seinen Vater in dem 6. Teil der Rocky-Reihe noch bei seinem Kampf gegen Mason Dixon unterstützte, wurde in Creed angedeutet, dass Robert nach Vancouver gezogen ist und sich die beiden aus den Augen verloren haben.

In Creed II wird Robert häufiger erwähnt. Rocky gesteht, dass er immer kurz davor ist, seinen Sohn - der mittlerweile eine Familie und einen eigenen Sohn namens Logan hat - anzurufen. Kurz bevor Robert ans Telefon geht, legt Rocky allerdings immer wieder auf. Nach Adonis' Sieg reist Rocky nach Vancouver und klopft an Roberts Tür. Logan öffnet und kurz darauf erscheint der von Ventimiglia verkörperte Robert ebenfalls. Er erklärt seinem Sohn, dass Rocky sein Großvater ist. Die beiden umarmen sich und es kommt zur Versöhnung.

Was haltet ihr von den Gastauftritten in Creed II?

Moviepilot Team
leeloominaï Laura Eberle
folgen
du folgst
entfolgen
"Call me by your name and I'll call you by mine." (Oliver & Elio)
Deine Meinung zum Artikel Creed 2: Diese zwei Mega-Cameos werden Rocky-Fans komplett überrumpeln
Ab 22. August im Kino!Good Boys
86149fb0ba714a56b29ff6635c54bf94