Call Me By Your Name war schon vor den Kannibalismusvorwürfen gegen einen der Stars ein Horrorfilm

Call Me By Your Name - Trailer (Deutsch) HD
2:00
Timothée Chalamet (Mitte) und Armie Hammer (rechts) in Call Me by Your NameAbspielen
© GEM Entertainment
Timothée Chalamet (Mitte) und Armie Hammer (rechts) in Call Me by Your Name
22.10.2021 - 16:30 UhrVor 1 Monat aktualisiert
10
2
Der Kultfilm mit Timothée Chalamet und Armie Hammer soll eigentlich eine Liebesgeschichte sein. Call Me By Your Name war aber schon vor den Kannibalismus- und Vergewaltigungsvorwürfen vor allem eins: gruselig.

Kürzlich veröffentlichte die Times ein Porträt über Timothée Chalamet. Der Text war unterdurchschnittlich spannend, weil der Dune-Schauspieler zu den Menschen zu gehören scheint, die entweder frenetisch geliebt oder zumindest in ihrer Arbeit respektiert werden.

Interessant war allerdings, dass im Interview die Vergewaltigungs- und Kannibalismusvorwürfe gegen Armie Hammer aufkamen. Hammer hatte Chalamets Liebhaber im Kultfilm Call Me by Your Name gespielt, der für seine offen erzählte Liebesgeschichte zwischen einem jungen und einem nicht ganz so jungen Mann gefeiert wurde. Und den ich nie gesehen habe. Guter Zeitpunkt, dachte ich mir, um den Film jetzt nachzuholen.

Würden die Gerüchte bezüglich Hammer dem romantischen Drama eine sinistre Unternote verleihen? Oder besiegt cineastisch inszenierte Liebe alles?

Nach 130 Minuten hatte ich allerdings eine verstörende Erkenntnis: Call Me by Your Name ist auch ohne Kannibalismus-Assoziation verdammt gruselig. Und zwar nicht, weil Timothée Chalamet im Film Sex mit einem Pfirsich hat.

Was wird Armie Hammer vorgeworfen – und was hat das mit Call Me By Your Name zu tun?

Anfang des Jahres veröffentlichte eine anonyme Social-Media-Nutzerin mehrere Screenshots , die einen angeblichen Chatverlauf mit Armie Hammer zeigten. In den Nachrichten soll der Schauspieler unter anderem geäußert haben, ein Kannibale zu sein. Eine Ex-Partnerin des Schauspielers bestätigte  anschließend: Hammer soll nicht nur extreme Fantasien gehabt, sondern seine Partnerinnen auch ganz real verletzt und emotional manipuliert haben. Mehrere andere Frauen erhoben ähnliche Vorwürfe bis hin zu einer angeblichen Vergewaltigung .

Timothée Chalamet, Regisseur Luca Guadagnino und Armie Hammer bei den Dreharbeiten

Armie Hammer selbst leugnete die Vorwürfe. Laut einer Vanity Fair-Recherche  soll der Hollywood-Star aber durchaus bekannt für extremes und selbstzerstörerisches Verhalten sein.

Hammers Ex-Freundin beschrieb das angebliche Verhalten des Stars so: "Er ist so eine fesselnde Person. Er hat so eine Präsenz und er weiß das und nutzt sie auf eine Art, die den meisten Frauen das Gefühl gibt, etwas Fantastisches zu erleben, gerade jungen Frauen. Und das ist der gruselige Teil: wie gut er daran ist, dich aktiv zu manipulieren und dir das Gefühl zu geben, dass du die erste Person bist, für die er solche Gefühle hat."

Ersetzt das Wort "Frauen" durch "Menschen" und ihr habt den Plot von Call Me by Your Name. Warum genau ist also das eine ein mutmaßlicher Missbrauchsskandal und das andere eine gefeierte Liebesgeschichte?

Call Me by Your Name romantisiert emotionalen Missbrauch

In Call Me By your Name spielt Hammer den Studenten Oliver, der den Sommer im Haus eines Professors verbringt und dort an seinen Texten arbeitet. Dabei lernt er Elio kennen, den Sohn des Professors. Der Teenager und der Student verlieben sich und beginnen eine Beziehung miteinander.

Elio ist offensichtlich noch ein Kind. Er verhält sich unreif, hat kaum sexuelle Erfahrung und ist komplett überfordert von seinen Gefühlen für Oliver. Da hilft es auch nicht, dass die Figur 17 Jahre alt sein soll, Timothée Chalamet im Film aber auch locker als 14-Jähriger durchgehen würde. Armie Hammers Figur Oliver hingegen soll 24 sein, sieht aber nach Mitte 30 aus. Oder um es mit den Worten  von Queer Eye-Star Karamo Brown zu sagen: "Es sieht aus, als würde ein erwachsener Mann Sex mit einem kleinen Jungen haben."

Armie Hammers Figur Oliver sucht in Call Me by Your Name bewusst den Körperkontakt

Call Me by Your Name - Clip (English) HD
Abspielen

Oliver sieht aber nicht nur deutlich älter aus, er manipuliert Elio auch, um ihn genau an den Punkt zu bringen, an dem er ihn haben will. Erst gibt er sich als bester Freund aus, dann zieht er sich zurück. Erst lässt er Elio den ersten Schritt machen, als es schließlich zu Sex kommt, zeigt er ihm danach aber die kalte Schulter. Oliver benutzt den unsicheren Teenager, wie es ihm gerade passt. In einer Szene sagt Elio ganz bewusst: "Stopp, du tust mir weh!" Olivers Antwort? "Dann wehr dich nicht."

Am Ende des Sommers verschwindet Oliver nicht nur, er teilt nach längerer Funkstille überraschend per Telefon mit, mit seiner (Ex-)Freundin verlobt zu sein. Für Elio war es die erste große Liebe. Für Oliver was genau? Eine unterhaltsame Sommer-Affäre ohne echtes Investment?

Der Film endet auf dem minutenlang weinenden Elio, der komplett alleingelassen wird mit seinem Schmerz und seiner emotionalen Überforderung. Das ist keine beklatschenswerte Liebesgeschichte, das ist ein emotionaler Horrorfilm auf Kosten des wortwörtlichen Kindes in der "Beziehung". Ein Kind, das von seinen komplett abstrus gezeichneten Eltern nur eine Art von Feedback bekommt: Sei froh, dass du diese Erfahrung machen durftest.

Was bedeutet das jetzt für den Kultfilm mit mit Timothée Chalamet und Armie Hammer?

Call Me by Your Name ist ein schwieriger Film, aber kein schlechter. Und bedeutet sehr vielen Menschen sehr unterschiedliche Dinge. Ein ehemaliger Kollege war der erste, der mir den Film empfohlen hat. Er fand sich wieder in dem Teenager, der von seiner eigenen Sexualität überfordert ist und sich Hals über Kopf in einen anderen Mann verliebt. Auch anderen, insbesondere queeren Personen bedeutet Call Me by Your Name viel. Viel zu wenige Filme erzählen schwule Liebesgeschichten so visuell schön, emotional herausfordernd und klischeebefreit.

Elios Eltern (links) wissen von der Beziehung ihres Sohnes

Gerade weil in Call Me by Your Name so echte und wichtige Gefühle angesprochen werden, hätte ich mir einen anderen Umgang des Films mit seiner zentralen Beziehung gewünscht.

Timothée Chalamet wollte sich gegenüber der Times  übrigens nicht zu dem Diskurs um seinen ehemaligen Co-Star äußern. Das sei "eine größere Unterhaltung", zu der er keine "unvollständige Antwort" geben wolle. Verständlich. Zu dieser größeren Unterhaltung gehört allerdings auch, wie wir mit fiktiver Übergriffligkeit umgehen.

Was auf der Leinwand mit dem richtigen Soundtrack und absurd schönen Menschen in perfekter Ausleuchtung romantisiert wird, kann im echten Leben Menschen verletzen. Und manche glauben dann vielleicht, dass sich Liebe genau so anfühlen muss.

Auch im Podcast wird's creepy: Romantisiert die Netflix-Serie You Serienmörder?

Der heiß geliebte Serienmörder Joe Goldberg treibt mit der 3. Staffel von You - Du wirst mich lieben auf Netflix wieder sein Unwesen. Lisa und Hendrik haben das Popkultur-Phänomen unter die Lupe genommen. Mit Blick auf die kürzlich gestartete 3. Staffel geben sie zudem einen Ausblick auf Staffel 4.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Wie fandet ihr Call Me by Your Name?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News