Originaltitel:
Lewis: Music to Die For
Lewis: Partitur des Todes ist ein Mysterythriller aus dem Jahr 2008 mit Tom Goodman-Hill, Niall Buggy und Ben Batt.

Komplette Handlung und Informationen zu Lewis: Partitur des Todes

Inspektor Lewis und sein Kollege Hathaway bekommen es mit dem rätselhaften Mord an dem renommierten Oxforder Geschichtsprofessor R.G. Cole zu tun. Der Professor begeisterte sich in seiner Freizeit für den Boxsport, insbesondere für solche Kämpfe, die ohne Handschuhe ausgetragen werden. Nach dem Besuch einer derartigen Veranstaltung trifft er sich mit seinem Kollegen Richard Helm im noblen Portobello Club. Nachdem die beiden wegen ungebührlichen, alkoholbedingten Verhaltens des Clubs verwiesen worden sind, begeben sie sich in Helms Wohnung. Dort wird Prof. Cole wenig später ermordet. Richard Helm gibt an, zur Tatzeit auf dem Weg zu einem Getränkeladen gewesen zu sein. Für Inspektor Lewis gehören nicht nur Richard Helm, sondern zunächst auch der Trainer des Boxclubs und verschiedene junge Boxer zum engeren Täterkreis. Es gibt in den Notizen des Ermordeten aber auch Indizien, die in eine ganz andere Richtung weisen. Nämlich nach Deutschland, genauer gesagt, in die ehemalige DDR. Immer wieder stoßen Lewis und Hathaway auf Hinweise auf die Musik Richard Wagners und auf den Decknamen "Siegfried", hinter dem sich ein ehemaliger Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit verborgen haben könnte. Ganz abwegig erscheint diese Theorie nicht, denn Richard Helms Vater war Deutscher und ein international anerkannter Wagner-Experte, der 1985in der Stasi-Haft gestorben ist. Handelt es sich bei dem Mord an Prof. Cole um einen Mord mit politischem Hintergrund? Einen späten Racheakt vielleicht? Auch Richards Mutter Waltraud, genannt Valli, lebt seit dem Tod ihres Gatten in Oxford. Bei ihr findet Lewis, selbst alles andere als ein ausgewiesener Wagner-Experte, nicht nur Hinweise, wie sich die seltsamen Notizen Prof. Coles zu Wagner, Siegfried, Votan und Vatermord deuten ließen, sondern Lewis wird zu seiner Freude auch erfahren, dass Valli und er einen gemeinsamen Bekannten hatten, nämlich den legendären Chief Inspector Morse. Aber es gibt noch jemanden, der sich für "Siegfried" interessiert. Kurz nachdem der Student Milo Hardy, der bei Prof. Cole über die letzten Tage des Kommunismus gearbeitet hat, aus Berlin zurückkehrt, wo er offenbar alte Stasi-Akten eingesehen hat, stirbt er unter mysteriösen Umständen. Hat er das Geheimnis um "Siegfried" gelöst und hat ihn dies das Leben gekostet? Während sich Hathaway auf Milos Spuren nach Berlin begibt, um in den Archiven der Stasi nach dem Namen desjenigen zu suchen, der sich hinter "Siegfried" verbirgt, bemüht sich die charmante und attraktive AnneKriel, der gemeinsam mit ihrem ungeliebten Gatten der Portobello Club gehört, sehr um die Gunst von Inspektor Lewis, der ihren Flirtversuchen nicht ganz abgeneigt zu sein scheint. Bevor Inspektor Lewis und Hathaway diesen Fall zu den Aktenlegen können, erkennen sie, dass der Mord an Prof. Cole und der Tod seines Studenten Milo Hardy zwar beide mit dem geheimnisvollen "Siegfried" in Verbindung stehen, jedoch anders, als es der Augenschein zunächst vermuten ließ. Nicht auszuschließen, dass dieser Fall noch ein drittes Todesopfer fordern wird.

Schaue jetzt Lewis: Partitur des Todes

Leider ist Lewis: Partitur des Todes derzeit bei keinem der auf Moviepilot aufgelisteten Anbietern zu sehen. Merke dir den Film jetzt vor und wir benachrichtigen dich, sobald er verfügbar ist.

Cast
Crew
Richard Helm
R.G. Cole
Milo Hardy
Jack Roth
Valli Helm
Hansie Kriel
Ryan Gallen
Tom Pettigrew
DI Robert Lewis
DS James Hathaway
Dr. Laura Hobson
Ch. Supt. Innocent
Charles Acres

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Lewis: Partitur des Todes

7.4 / 10
10 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Sehenswert bewertet.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
2
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
2
Nutzer haben
kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung