Cowboy Bebop
Cowboy Bebop - Poster
8.4

Anime von Hajime Yatate mit Kôichi Yamadera und Unshô Ishizuka.

Cowboy Bebop ist eine japanische Animeserie aus den späten 90er Jahren, die auf dem gleichnamigen Manga basiert. Im Jahr 2071 verdient sich die Besatzung der Bebop als Kopfgeldjäger – sogenannte Cowboys – ihren Unterhalt. Im Jahr 2001 folgte ein Kinofilm. Die Serie gilt heute als Klassiker ihrer Gattung und genießt Kultstatus.

komplette Handlung anzeigen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Cowboy Bebop

1502
Nutzer haben die Serie im Schnitt mit
Ausgezeichnet
(8.4 von 10) bewertet.
1
Nutzer sagt
Hass-Serie
121
Nutzer sagen
Lieblings-Serie
4
Nutzer schauen
diese Serie
gerade
450
Nutzer haben
sich diese Serie vorgemerkt

Schaue jetzt Cowboy Bebop

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Cowboy Bebop

Die Animeserie Cowboy Bebop basiert auf der gleichnamigen Manga-Vorlage aus der Feder von Hajime Yatate. Die Handlung ist in der Zukunft angesiedelt und vermischt klassische Science-Fiction-Elemente mit Versatzstücken von Film noir, Western, Kung-Fu und Gangster-Drama. Nachdem im Jahr 2021 eine Reihe von Ringen gebaut wurde, mittels denen es der Menschheit fortan möglich war, durch den Hyperraum zu reisen, hat sich im Universum einiges verändert. Aufgrund einer Fehlkonstruktion ereignete sich jedoch ein verheerender Unfall, der letzten Endes dazu führte, dass die Erdoberfläche zur unbewohnbaren Wüste der Verdammnis avancierte.

Lediglich in unterirdischen Anlagen war es der Menschheit möglich, zu überleben. Dementsprechend ist ein Gros der Bevölkerung auf die neu erschlossenen Planeten und Monde geflüchtet. Die Geschichte von Cowboy Bebop setzt im Jahr 2071 ein und schildert die Abenteuer der Besatzung des Raumschiffs Bebop. Diese besteht aus insgesamt fünf Mitglieder, namentlich Spike Spiegel (Kôichi Yamadera), Jet Black (n/a), Faye Valentine (Megumi Hayashibara), Ed (Aoi Tada) und dem Welch Corgi Ein. Sie alle sind Kopfgeldjäger, sogenannte Cowboys, und stürzen sich Hals über Kopf in spannende Abenteuer.

Hauptcharaktere von Cowboy Bebop

Spike Spiegel (Kôichi Yamadera) wurde auf dem Mars geboren und ist 27 Jahre alt. Früher war er ein aktives Mitglied im Red-Dragon-Syndikat. Dort wurde er auch ausgebildet und hat sämtliche Schuss- und Nahkampftechniken gelernt. Aufgrund diverser Beweggründe hat er jedoch das Syndikat verlassen, indem er seinen Tod vorgetäuscht hat. Nun ist er als Kopfgeldjäger unterwegs.

Jet Black (n/a) ist 36 Jahre alt und war vor langer Zeit als Polizist tätig. Folglich ist er das genaue Gegenteil von Spike. Im Rahmen eines Einsatzes hat Jet einen seiner Arme verloren und trägt nun eine kybernetische Prothese. Nun streift er mit Spike als Kopfgeldjäger durchs Universum. Jet liebt Jazz, Bonsai-Bäume und fungiert darüber hinaus als Koch für die Crew der Bebop.

Faye Valentine (Megumi Hayashibara) ist 23 Jahre alt und eine spielsüchtige Kopfgeldjägerin. Ihre lasterhafte Veranlagung wird ihr regelmäßig zum Verhängnis. Darüber hinaus pflegt Faye einen kaltherzigen Umgang mit all ihren sozialen Kontakten. Faye ist eine entschlossene Frau, die versucht, unabhängig das Universum zu erobern. Trotzdem wird sie von inneren Ängsten verfolgt.

Ed (Aoi Tada) heißt mit vollständigen Namen Edward Wong Pepelu Tivrusky IV, wird aber von den meisten Menschen einfach Radical Ed genannt. Sie ist ein junges Mädchen, das wahrscheinlich um die 13 Jahre alt ist und auf der Erde geboren wurde. Ihr Name entstammt einer Verwechslung, da ihr Vater davon ausging, dass sein Kind nur ein Sohn sein kann. Ed ist ein Freigeist wie er im Buche steht.

Ein ist das einzige Crew-Mitglied der Bebop, das kein Mensch ist. Stattdessen gehört der Vierbeiner der Hunderasse Welsh Corgi an und verdankt seinen ungewöhnlichen Namen niemand Geringerem als Albert Einstein. Ein stammt aus einem Versuchslabor und wird als DataDog bezeichnet. Nicht zuletzt verfügt er über einen unfassbar hohen Intelligenzquotienten.

Hintergrundinfos zu Cowboy Bebop

Cowboy Bebop feierte am 3. April 1998 auf Fuji TV seine Premiere. Die Manga-Adaption umfasst insgesamt eine Staffel mit 26 Episoden. Diese besitzen eine jeweilige Lauflänge von rund 25 Minuten. Nachdem das Format im japanischen Fernsehen mehrere Anläufe brauchte, um vollständig ausgestrahlt zu werden, erfolgte im Jahr 2001 die englischsprachige Erstausstrahlung auf Adult Swim und 2003 schließlich die deutschsprachige Erstausstrahlung auf MTV. In Cowboy Bebop lassen sich unzählige Einflüsse aus der Popkultur vergangener Dekaden entdecken. So setzt sich die Serie aus Elementen des Film noir, Kung-Fu-, des Gangster- und des Westernfilms zusammen. Außerdem spielt die jazzige Musik eine wichtige Rolle in der eigenwilligen Gestaltung des Geschehens. Yōko Kanno verantwortete den stimmungsvollen Soundtrack, der sich aus einer Mischung aus Jazz und Blues zusammensetzt. (MH)

Originaltitel
Produktionsland
Episoden
Altersfreigabe
Genre
Zeit
Ort
Stimmung
Tag
Handlung

2 Trailer, Videos & 36 Bilder zu Cowboy Bebop

Serien wie Cowboy Bebop

Das könnte dich auch interessieren

D60d3980779a4e8c9fc45c417cb69711