Community
Debüt im Netz

Woody Allen dreht seine erste Serie für Amazon

14.01.2015 - 09:47 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
3
3
To Rome With Love - Trailer (English) HD
2:00
Woody Allen in To Rome With LoveAbspielen
© Tobis
Woody Allen in To Rome With Love
Klotzen statt kleckern lautet das Motto von Amazons Serien-Abteilung. Nach dem Golden Globe-Gewinn für Transparent gab das Studio nun eine spektakuläre Neuverpflichtung bekannt: Woody Allen wird seine erste Serie für den Internet-Giganten drehen.

Für Amazons Serienabteilung läuft es momentan richtig gut, wurde ihr Comedy-Drama Transparent doch am Sonntag gleich mit zwei Golden Globes ausgezeichnet, als beste Comedy-Serie und für den besten Comedy-Hauptdarsteller, Jeffrey Tambor (wir berichteten ). Keine zwei Tage später gaben die Amazon Studios auf ihrem Blog  den nächsten großen Serien-Coup bekannt, wie die New York Times  berichtet: Das Internet-Kaufhaus konnte niemand Geringeren als Woody Allen verpflichten, um eine Serie für sie zu produzieren.

Allen selbst scheint von seiner Zusage mindestens ebenso überrascht zu sein wie die übrige Welt, Hollywood-Insider eingeschlossen:

Ich weiß nicht, wie ich da rein geraten bin. Ich habe keine Ideen, und ich bin mir nicht sicher, wo ich anfangen soll.

Bekannt ist über die noch namenlose Serie bisher nur, dass Woody Allen für sämtliche Drehbücher und die komplette Regie verantwortlich sein soll. Amazon hat eine ganze Staffel mit halbstündigen Folgen bestellt, die wie ihre anderen Serien Abonnenten ihres Prime Instant Video-Dienstes zur Verfügung stehen werden. Zur Entscheidung, den bisher Serien-abstinenten Woody Allen zu verpflichten, sagte der Amazon Studios-Chef Roy Price gegenüber der New York Times, Allens Charaktere und Komik seien wie geschaffen für eine zeitgenössische Serie, die über eine fortlaufende Handlung und nuancierte Charakterzeichnung verfüge. Woody Allen vermutete hingegen wie nicht anders zu erwarten, dass Roy Price seine Entscheidung bereuen werde.

Mehr: Ich, Manhattan & die Rhapsodie in Blau 

Die Woody Allen-Serie stellt auch eine Abkehr von Amazons bisheriger Politik dar, zunächst nur Pilotfolgen in Auftrag zu geben und dann die Zuschauer darüber abstimmen zu lassen, welche tatsächlich zu Serien verlängert werden. Amazons-Hauptkonkurrent Netflix hatte von seiner ersten eigenen Serie House of Cards zwar auch gleich eine ganze Staffel bestellt, zuvor jedoch seinen Kundendaten entnommen, dass die Kombination von Kevin Spacey und David Fincher wohl auf große Zustimmung treffen würde. Ob auch die Mehrheit von Amazons Abonnenten begeistert auf eine Serie von Woody Allen reagiert, muss sich erst noch zeigen. Auch für deutsche Amazon Prime-Kunden soll die Serie im nächsten Jahr verfügbar sein.

Was erwartet ihr von einer Fernsehserie von Woody Allen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News