Will Smith-Action bei Netflix: Marvel-Macher soll Bright 2 retten

06.05.2020 - 08:40 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
3
2
Bright mit Will SmithAbspielen
© Netflix
Bright mit Will Smith
Der verrückte Actionfilm Bright mit Will Smith und Joel Edgerton war auf Netflix ein voller Erfolg. Die Fortsetzung hat nun womöglich einen Regisseur gefunden.

Netflix hat in den letzten Jahren viel Geld in die Hände genommen, um große Stars anzuheuern. Dazu zählt auch Will Smith, der mit Joel Edgerton für den Actioner Bright vor der Kamera stand. Der Film soll um die 90 Millionen Dollar gekostet haben, wurde allein in den ersten drei Tagen anscheinend aber auch 11 Millionen Mal angeschaut.

Da überrascht es nicht wirklich, dass eine Fortsetzung auf dem Weg ist - gleichwohl viele Kritiker das Original verrissen haben. Dabei muss der Regisseur ersetzt werden, denn David Ayer (Suicide Squad) steht dieses Mal nicht zur Verfügung. Laut einem Bericht des Hollywood Reporter  ist sein Nachfolger jetzt womöglich gefunden.

Bright 2-Regisseur gesucht: Übernimmt ein Marvel-Macher?

Angeblich befindet sich der VoD-Anbieter in Gesprächen mit Louis Leterrier, der unter anderem als Regisseur bei Der unglaubliche Hulk mit Edward Norton verantwortlich zeichnete. Daneben inszenierte er die ersten zwei Transporter-Filme sowie den Kriminalthriller Die Unfassbaren - Now You See Me.

Bright: Will Smith und Joel Edgerton

Leterrier kooperierte sogar auch schon mit Netflix: Bei sämtlichen Episoden von Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands führte er Regie. Offensichtlich hat er sich das Vertrauen des Streaming-Diensts erarbeitet. Im Gegensatz zu Bright erhielt die 1. Staffel des Fantasy-Abenteuers übrigens durchweg hervorragende Kritiken.

Genre-Erfahrung bringt Leterrier also mit und wir können davon ausgehen, dass Netflix wieder ein hohes Budget zur Verfügung stellt. Ayer bleibt der Fortsetzung derweil immerhin als Produzent erhalten. Zusammen mit Evan Spiliotopoulos schrieb er außerdem das Drehbuch für Bright 2.

Bright 2: Will Smith und Joel Edgerton kehren zurück

Das Sequel entführt uns erneut in ein fiktives Los Angeles, in dem Menschen, Orks, Elfen und Feen Tür an Tür leben. Die Hauptdarsteller Will Smith und Joel Edgerton werden erneut in ihre jeweilige Rolle aus dem Vorgänger-Film schlüpfen.

Im ersten Teil ermittelten der Officer Daryl Ward (Smith) und der Ork-Cop Nick Jakoby (Edgerton) Seite an die Seite. Die beiden kommen dem Geheimnis um einen mächtigen Zauberstab auf die Spur. Die Elfin Tikka benötigt die Hilfe des Duos, um den Stab und finstere Gestalten auf Abstand zu halten. Viele andere hingegen haben es dringend auf den magischen Gegenstand abgesehen.

Bright erschien im Dezember 2017 bei Netflix, ein offizielles Premieren-Datum für das Sequel existiert bislang noch nicht. Bis Bright 2 fertig gestellt wird, könnte es noch eine Weile dauern, denn aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus liegt die Filmindustrie aktuell auf Eis.

Podcast für Netflix-Abonnenten: Lohnt sich Tyler Raker - Extraction?

In dieser Minifolge unseres Podcasts Streamgestöber nehmen wir den Netflix-Actionfilm Tyler Rake: Extraction unter die Lupe und diskutieren, für wen er sich lohnt.

Andrea fragt Actionfan Jenny über die Highlights des Films, die Actionszenen und den Grat der Brutalität aus. Dabei kommen auch mehrere Action- und Kriegsfilme zur Sprache, die ihr euch nach Tyler Rake vormerken könnt.

Wärt ihr zufrieden mit Louis Leterrier als Regisseur für Bright 2?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News