Von wegen DC vs MCU: Shazam persönlich steht auf Captain Marvels Seite

Shazam!
© Warner Bros. Pictures
Shazam!
28.02.2019 - 15:15 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
36
2
Captain Marvel wird von Trollen angefeindet. Shazam-Regisseur David F. Sandberg springt dem Film zur Seite und wünscht dem Marvel-Blockbuster alles Gute.

Es ist bald wieder Superhelden-Zeit. Der MCU-Film Captain Marvel kommt in Deutschland am 07.03.2019 in die Kinos. Knapp einen Monat später, am 04.04.2019, erwartet uns dann der DC-Streifen Shazam!. Für Comic- und Superhelden-Fans sind beide Filme ein Muss, allerdings wird so mancher Fan schon im Vorfeld seine Präferenzen festgelegt haben. Das ist okay. (Außerdem: Shazam: Der witzige DC-Superheld kämpft gegen alle 7 Todsünden.)

Aber es gibt Menschen, die mit Vorurteilen an einen kommenden Kinostart gehen und sogar welche, die beleidigende Kommentare im Vorfeld abgeben oder den Film schlecht machen, um ihre ideologische Agenda zu verbreiten. Aktuell trifft dies Captain Marvel. Hier steht erstmals für Marvel eine Superheldin im Vordergrund. Hauptdarstellerin Brie Larson hält sich nicht zurück und fordert auf Pressetouren mehr Diversität und Vielfalt bei Kritikern wie Filmseiten ein.

Captain Marvel

Captain Marvel ruft Trolle auf den Plan

Das ruft Trolle auf den Plan. Diese sollen aber immer weniger zu Wort kommen. Bei Star Wars 8, Black Panther und nun Captain Marvel waren sie sehr rege, haben rassistische und sexistische Kommentare im Netz verbreitet. Die Tentpole-Filme sind Anlass dafür, dass es auf Rotten Tomatoes, einem der einflussreichsten US-Filmbewertungsportale, nun zu Veränderungen kommt, um Trolle zum Schweigen zu bringen.

DC-Regisseur David F. Sandberg springt MCU-Film zur Seite

Solidarität für Captain Marvel kommt auch von der Konkurrenz. Regisseur David F. Sandberg, der Shazam! für DC in Szene gesetzt hat, hielt sich auf Twitter nicht zurück. Er wünscht dem MCU-Film alles Gute und viel Geld. Er freue sich für den Film, wenn er viel Geld verdiene, damit einige dieser Leute zum Schweigen gebracht werden. Aktuell werden dem Film über 100 Millionen Dollar am Startwochenende prophezeit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Damit nicht genug. Der Regisseur reagiert auch auf einen Tweet, der den Film bereits vor Kinostart schlecht dastehen lässt. Zu Recht stellt er die Frage, ob der Autor dieses Tweets den Film überhaupt gesehen hat und woher er wisse, dass Captain Marvel nicht den "Standards entsprechend" sei.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Shazam selbst meldet sich persönlich zu Wort

Comic-Kenner wissen es: Captain Marvel und Shazam haben eine bewegte gemeinsame Vergangenheit. Kein Wunder also, dass der DC-Held seiner Kollegin ebenfalls zur Seite springt. Hauptdarsteller Zachary Levi hat sich mit einem Video auf Twitter geäußert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

David F. Sandberg sowie sein Shazam-Hauptdarsteller sind - und das ist sehr sympathisch - Franchise-Grenzen egal. Hier geht es um einen Akt der Solidarität zu Kollegen. Der Filmemacher präsentiert auch eine Wesensart, die im Netz so wichtig ist: Das Negative nicht unkommentiert stehen lassen, sondern hinterfragen und zu Fall bringen. Mehr davon bitte.

Was haltet ihr von David F. Sandbergs Kommentaren?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News