Tote Mädchen lügen nicht: Was ihr vor Staffel 3 wissen müsst

Clay in der  3. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht
© Netflix
Clay in der  3. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht
Moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Glaubt, dass Netflix sich irgendwann noch durchsetzen wird und schreibt deshalb hauptsächlich über VOD und Streaming. Schöner als Sport sind nur Filme darüber.

Das älteste, lauteste und wichtigste aller Teenager-Dramen von Netflix geht weiter. Nach der abgeschlossenen 1. Staffel bringt es das weiterhin umstrittene Tote Mädchen lügen nicht auf eine 2. und nun sogar eine 3. Staffel. Runde 2 des Dramas endete überstürzt. Die gehetzte Handlung der letzten 10 Minuten verschluckte einige wichtige Details.

Tote Mädchen lügen nicht 3 startet am Freitag. Wenn ihr euch ab diesem Wochenende also auf die 13 neuen, knapp einstündigen Episodenbrocken von 13 Reasons Why 3 stürzt, müsst ihr euch erstmal orientieren.

"Was bisher geschah" könnt ihr hier nachlesen. Wir haben die wichtigsten Ereignisse und Verstrickungen für den Übergang zu Staffel 4 geordnet und dabei auch brandheiße Informationen aus den Trailern berücksichtigt. Es folgen Spoiler zu Tote Mädchen lügen nicht 2 und 3.

Alle Trailer zu Tote Mädchen lügen nicht Staffel 3

Der verhinderte Amoklauf: Clays großer Cliffhanger

Fest entschlossen bricht Tyler (Devin Druid) am Ende der Staffel zum Schulgebäude auf, wo der Frühlingsball tobt. Er will Rache zu üben, an wem auch immer. Er macht nicht den Eindruck, als hätte er es allein auf seine Peiniger abgesehen, die ihn wenige Stunden zuvor auf dem Schulklo mit einem Holzstiel vergewaltigten. Die Serie inszeniert ihn als School Shooter nach dem Schema der Amokläufe von Columbine.

Tyler verschont jedoch Clay (Dylan Minnette), der ihn schließlich von seinem Entschluss abbringen kann.

Daraus ergeben sich 2 große Fragen, die Staffel 3 klären muss:

  • Konnte Tyler flüchten? Wenn ja, wohin? Und erhält er die dringend notwendige professionelle Hilfe?
  • Wird Clay das Gewehr rechtzeitig los, mit dem Tyler seinen Amoklauf starten wollte? Im Trailer zumindest ist Clay auf freiem Fuß.

Die Gerichtsverhandlung: Bryce kam mit einem blauen Auge davon

Ein Großteil der 2. Staffel verfolgt die Untersuchung der Vorwürfe, die Jessica (Alisha Boe) gegen Bryce Walker erhebt. Erdrückender Aussagen zum Trotz kommt der Täter nach einer symbolischen Metoo-Rede von Jessica mit einer Bewährungsstrafe davon, die 3 Monate andauert. Das Urteil sorgte unter den Anklägern für Empörung.

Der Trailer zur 3. Staffel enthüllt nun, dass Bryce Walker ermordet wurde. Jeder, der Jessica oder Hannah nahe stand oder von Bryce (Justin Prentice) in der Schule unterdrückt wurde, also fast alle Menschen unter 18 in der Stadt, ist nun verdächtig. Vor allem Clay, der seine Abscheu gegenüber Bryce nie verbarg.

Chloe ist schwanger

Im allgemeinen Trubel des Staffelfinals ging etwas unter, dass Chloe (Anne Winters) ihrer Schwangerschaft enthüllte. Die Ex-Freundin von Bryce hatte ebenso wie Jessica und Hannah nicht-einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit Bryce.

Die Schwangerschaft birgt großes Konfliktpotential und wird in Staffel 3 eine wichtige Rolle spielen. Die Trailer bauen Bryce' Mutter (Brenda Strong) zur neuen Antagonistin der Serie auf, die eine ähnliche Rolle spielen wird wie Meryl Streep in der 2. Staffel Big Little Lies. Chloe steht hier mit ihrem ungeborenen Kind wie keine andere Figur zwischen den Fronten.

Hannah ist endgültig weg

Tote Mädchen lügen löst sich in Staffel 3 endgültig von dem, wohlgemerkt deutschen, Titel, wobei auch 13 Reasons Why, der Orginal-Titel, nicht wirklich besser gealtert ist. Wie dem auch sei, Katherine Langfords Hannah, in Staffel 2 noch als eine Art Machtgeist und Verkörperung des schlechten Gewissens aller Jugendlichen anwesend, hat sich aus der Serie verabschiedet, Clay hat mit Hannah abgeschlossen.

Auch ihre Mutter (Kate Walsh) kehrt dem Netflix-Drama den Rücken. Damit geht der Serie ihre Basis und ihr Ursprung verloren, eine radikale Wandlung, vom Drama hin zum Crime-Thriller, ist in Staffel 3 nicht ausgeschlossen.

Freut ihr euch auf die 3. Staffel?

Moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Glaubt, dass Netflix sich irgendwann noch durchsetzen wird und schreibt deshalb hauptsächlich über VOD und Streaming. Schöner als Sport sind nur Filme darüber.
Deine Meinung zum Artikel Tote Mädchen lügen nicht: Was ihr vor Staffel 3 wissen müsst
61e58f7d059f48f6b18d1ed534e283d2