Phantastische Tierwesen 2 - Das sagt ihr zum Harry Potter-Spin-off

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen
moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.

Für alle Fans des Harry Potter-Universums sind vergangene Woche wieder magische Zeiten angebrochen, denn seit vergangenem Donnerstag macht Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen endlich die deutschen Kinos unsicher. Wir sind der Ansicht, dass bereits Gellert Grindelwald-Darsteller Johnny Depp Grund genug für einen Kinobesuch ist, doch in den USA legte das Spin-off nun den schwächsten Start aller Harry Potter-Filme hin. Die Kritiken zu Phantastische Tierwesen 2 fallen derweil durchwachsen aus. All dies veranlasst uns wiederum dazu, die Stimmen der moviepilot-Community zu Phantastische Tierwesen 2 auszuwerten, denn womöglich besteht unter euch Einigkeit. Zunächst jedoch blicken wir auf die nackten Fakten zum Film.

Die harten Fakten zu Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

  • 324 Communitybewertungen mit einem Durchschnitt von 7,1
  • 39 Kritikerbewertungen mit einem Durchschnitt von 6,1
  • 25 Kritiken und 48 Kommentare
  • 6 x Lieblingsfilm, keiner hasst Phantastische Tierwesen 2
  • 622 haben sich den Film vorgemerkt, 8 sind nicht interessiert

Diese moviepiloten mochten Phantastische Tierwesen 2

Sithlord80 vergibt die volle Punktzahl und gerät ins Schwärmen:

Die Art und Weise wie Newt Scamander mit seinen Fabelwesen interagiert, ist einfach nur schön mit anzusehen. [...] Überhaupt liefern hier alle Schauspieler hervorragende Leistungen ab, auch Johnny Depp konnte mich seit langem mal wieder überzeugen. Dieser Film liefert ein Feuerwerk an Magie und damit meine ich keine Action, sondern vielmehr die Einsätze von angewandter Zauberei in diversen Situationen.

Für cinemars (9,5) stimmt die Mischung aus Anspruch und Unterhaltung:

Man muss wahrlich nicht im Harry Potter-Universum versunken sein, um diesem Film in seinen Handlungssträngen folgen zu können - wenn man es denn will.
Auch der Normalmensch kann sich problemlos einfangen und mitreißen lassen und, sofern er oder sie dies möchte, über die Kraft dunkler Verführer und die eigene Anfälligkeit dafür nachdenken. Außerdem machen die Tierwesen Spaß und das nicht zu knapp.

Unicornrulez (9) berichtet von einem wahrhaft magischen Kinoerlebnis:

Die Harry Potter Reihe bot natürlich schon einiges an Magie aber irgendwas fehlte mir dann doch immer mal wieder, und zwar noch mehr Magie und das liefert Phantastische Tierwesen am laufenden Band, besonders nun der 2. Teil. Dennoch gibt es nicht sonderlich viel Action, diese magische Reise kommt etwas ruhiger daher und zieht einen trotzdem in seinen Bann, was abseits der Magie und den Tierwesen, auch an den wunderbar ausgesuchten Darstellern liegt, die sichtlich Freude daran hatten in diesem Werk mitzuwirken.

Das wird an Phantastische Tierwesen 2 kritisiert

Fluxberg (5) konnte kein Interesse für die Charaktere aufbringen:

Sämtliche Figuren waren mir mehr oder weniger egal, niemand stand wirklich im Zentrum, und so fühlte es sich an wie eine History-Channel-Doku mit Spielszenen, nicht aber wie ein Spielfilm. Es ist mir ein Rätsel, wie einer erfahrenen Autorin und nebenbei Meisterin der Figurenentwicklung ein solch kapitaler Fehler unterlaufen konnte. Schade.

Adrian.Cinemacritics (5) ist aus Phantastische Tierwesen 2 nicht schlau geworden:

Ob Harry Potter-Kenner oder nicht, viele dürften es schwer haben, dem Film zu folgen. Nicht nur besteht das Risiko, dass sie aufgrund der unglaublich hohen Zahl an Charakteren den Überblick verlieren, sondern auch dass ihnen die vielen Easter Eggs der Harry Potter-Saga entgleiten, die in diesem Film zum Großteil eine zentrale Rolle spielen und daher weit mehr sind als eine Prise Fanservice für das Publikum. [...] Es passiert so viel auf einmal und letzten Endes trotzdem gar nichts.

Anakin68 (4,5) findet den Film künstlich aufgeblasen:

Rowling schreibt ihr Script wie ein Buch und überplottet eine eigentlich so dreckseinfache Handlung [...] mit unzähligen Charakteren und Beziehungen, die nirgendwo hinführen. [...] Dieses unstruktierte, wirre Durcheinander will so viel sein, scheitert aber in Sachen Plot und Charaktere auf ganzer Linie.

Euer moviepilot-Fazit zu Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen spaltet nicht nur die Kritiker, sondern auch die moviepiloten. Einige von euch stören sich an dem verworrenen Plot des Films, dessen zahlreiche Figuren von Drehbuchautorin J.K. Rowling nicht immer genug Aufmerksamkeit bekommen. Viel Lob erhält hingegen Johnny Depp, der euch in seiner Rolle des Bösewichts restlos begeistert. Auch Eddie Redmayne als Newt Scamander und Jude Law als Albus Dumbledore wissen zu überzeugen. Darüber hinaus findet ihr Gefallen an den tollen Effekten des Abenteuers sowie an dem spektakulären, überraschenden Finale von Phantastische Tierwesen 2 und belohnt den Film im Durchschnitt mit einer stattlichen 7,1.

Habt ihr Phantastische Tierwesen 2 auch schon im Kino gesehen?

moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel Phantastische Tierwesen 2 - Das sagt ihr zum Harry Potter-Spin-off
A0ce3e5974ae4be19243d8827420651d