Community
Filmfestival 2014

Oscar-Gewinnerin Jane Campion leitet Jury in Cannes

07.01.2014 - 09:15 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
1
8
Jane Campion am Set von Bright Star (2009)
© Universum Film
Jane Campion am Set von Bright Star (2009)
Die Cannes- und Oscar-Preisträgerin Jane Campion übernimmt den diesjährigen Vorsitz der Internationalen Jury beim Filmfestival in Cannes. Die 59-jährige Drehbuchautorin, Regisseurin und Produzentin folgt damit Steven Spielberg als letztjährigem Jury-Präsidenten.

Jane Campion ist die bisher einzige Filmemacherin, die eine Goldene Palme auf dem Filmfestival in Cannes gewann. 1993 wurde sie für das Liebesdrama Das Piano mit dem Höchstpreis des bedeutendsten europäischen Filmfestivals ausgezeichnet. Für den Film mit Holly Hunter, Harvey Keitel und Sam Neill in den Hauptrollen gewann sie zudem einen Oscar für das Beste Drehbuch. Auf dem prestigeträchtigen Filmfestival an der französischen Riviera, das dieses Jahr zum 67. Mal ausgerichtet wird, übernimmt Jane Campion nun den Jury-Vorsitz (THR).

Mehr: Das Böse hinter der Idylle – Top of the Lake

Jane Campion kommentierte: “Seit ich zum ersten mal 1986 mit meinen Kurzfilmen nach Cannes kam, hatte ich die Gelegenheit, das Festival von vielen verschiedenen Seiten kennen zu lernen und meine Verehrung für die Königin aller Festivals ist seitdem nur noch größer geworden. Beim Festival in Cannes gelingt es, den Glanz der Filmindustrie, die Stars, die Parties, die Strände und das Geschäft miteinander zu verbinden bei gleichzeitigem Bedeutungserhalt des Weltkinos.” Jane Campion gewann bereits 1986 mit ihrem Kurzfilm Peel die Goldene Palme in der Kategorie Bester Kurzfilm. Im letzten Jahr hatte sie den Jury-Vorsitz für diese Sektion und den der Cinefondation inne. 2014 folgt sie Steven Spielberg auf den Präsidentenstuhl der Juryleitung.

Jane Campion wurde in Neuseeland in eine Künstlerfamilie hinein geboren. Sie studierte Anthropologie und Kunst, um sich schließlich dem Film zuzuwenden. Nach einigen erfolgreichen Kurzfilmen, debütierte sie mit Sweetie 1989 im Spielfilmbereich, der damals schon im Wettbewerb in Cannes lief. Es folgten Ein Engel an meiner Tafel (1990) und schließlich Das Piano. Weitere Filme waren eine Filmadaption des Henry-James-Romans Portrait of a Lady von 1996 mit Nicole Kidman, Holy Smoke (1999) mit Kate Winslet und In the Cut (2003) mit Meg Ryan. Ihr letzter Kinofilm, Bright Star – Meine Liebe. Ewig., lief 2009 im Wettbewerb in Cannes (Festival de Cannes).

Derzeit wird ihre Fernseh-Miniserie Top Of The Lake gefeiert, in der sie ihre bevorzugten Themen, die Herrlichkeit der Natur, durchbrechende romantische Leidenschaft und den Aufstand von Frauen gegen eingefahrene Gesellschaftsstrukturen, in denen Gewalt und Machotum dominieren, auf Serienformat bringt.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News