Community

Ocean's 8: Dieser Cameo eines originalen Ocean's-Stars wurde ganz rausgeschnitten

12.06.2018 - 20:00 Uhr
3
0
Ocean's 8
© Warner Bros.
Ocean's 8
Nach angekündigten Cameos alter Ocean's-Stars wurde der Auftritt eines besonderen Stars komplett herausgeschnitten. Warum Matt Damon in Ocean's 8 nicht zu sehen sein wird, erklärt Regisseur Gary Ross.

In der kommenden Woche startet Ocean's 8 hierzulande in den Kinos. Die Gauner-Geschichte auf den Spuren des Ocean's-Franchises wird im Gegensatz zu ihrem Vorgänger ausschließlich von weiblichen Hollywood-Stars getragen. Noch im Februar deutete Matt Damon mehrere Camoes alter Stars der Reihe für die Neuauflage an. Da durch seine Beteiligung an den Dreharbeiten ein Auftritt des Stars in Stein gemeißelt schien, wunderten sich die amerikanischen Zuschauer, dass nicht nur von ihm, sondern auch von einigen anderen angekündigten männlichen Kollegen aus dem Original jede Spur im Film fehlte.

Matt Damon passte nicht in die Story von Oceans 8

Ausgerechnet der Schauspieler, der zur Zeit - überspitzt formuliert - mit Cameo-Auftritten sein täglich Brot verdient, wird aus dem einzigen Film herausgeschnitten, indem ein solcher Auftritt Sinn gemacht hätte. Die Gründe dafür verriet Regisseur Gary Ross dem Hollywood Reporter . Durch Nachdrehs und der Fülle an Material hat sich der Cameo nicht richtig in die Story eingefügt, sodass er schlussendlich herausgeschnitten wurde. Die Einarbeitung von Cameos bezeichnete der Ocean's-Macher als "vielschichtigen Prozess", der in diesem Ensemble- und Heist-Film nicht gepasst hat. Außerdem verteidigte er seine Entscheidung, Matt Damon und auch Ocean's-Kollege Carl Reiner nicht in das fertige Produkt eingebunden zu haben:

Viele Leute haben es aus Gründen des Schnitts und des Storytellings begrüßt, dass manche es in den Film schafften und manche nicht. [...] Am Ende haben wir nochmal zehn Tage gedreht, also gab es ein Menge Material und Modellierungen. Es ist wirklich eine Frage des Storytellings.
Matt Damon in Promised Land

Matt Damon sorgte zuletzt für Aufmerksamkeit, als er sich im letzten Jahr kontrovers über sexuelle Belästigung und Missbrauch hinsichtlich der Weinstein-Vorfälle äußerte. Damit beschwor der Star eine Reaktion hervor, die er so wahrscheinlich nicht kommen sah. Obwohl er sich für seine Äußerungen entschuldigte, forderte eine Petition  seine Entlassung von Ocean's 8 und fand über 28.000 Unterstützer.

Ob es tatsächlich filmische Ungereimtheiten im Storytelling waren, die Matt Damons Cameo in Ocean's 8 verhinderten, oder der Aufschrei nach seinen Äußerungen Grund für sein Ausscheiden waren, wird sich vermutlich nie gänzlich klären lassen. Offensichtlich kommt der Heist-Film jedoch auch ohne Damons Figur Linus Caldwell gut an. In den USA konnte der Neustart über 41 Millionen US-Dollar am ersten Wochenende verbuchen. In den deutschen Kinos erscheint der Film am 21.06.2018.

Glaubt ihr, der Cameo von Matt Damon hätte Ocean's 8 gut getan?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News