Neue Twilight-Serie mit Kristen Stewart und Robert Pattinson? Nur bei einem Original-Star ist die Rückkehr wahrscheinlich

23.04.2023 - 14:00 UhrVor 10 Monaten aktualisiert
TwilightConcorde
0
0
Nach der neuen Harry Potter-Serie wurde auch eine geplante Twilight-Serie angekündigt. Wir erklären euch, wie wahrscheinlich eine Rückkehr der Original-Stars Kristen Stewart und Robert Pattinson ist.

In den Kinos war die Twilight-Reihe damals ein Massenphänomen. Über 3,3 Milliarden Dollar spielten die fünf Filme mit Kristen Stewart und Robert Pattinson als Fantasy-Liebespaar Bella und Edward ein. Da ist es nicht überraschend, dass nach der Ankündigung einer neuen Harry Potter-Serie jetzt auch eine Twilight-Neuauflage als Serie kommen soll.

Die Frage, die sich die meisten Fans nach dieser Meldung stellen dürften, ist klar: kehren die Original-Stars zurück? Wir erklären euch, warum das eher unwahrscheinlich ist. Ein anderer Darsteller aus den Filmen könnte eher an Bord sein.

Twilight-Stars sind mittlerweile zu alt für ein Reboot

Zum Inhalt der geplanten Twilight-Serie gibt es noch keine Infos. Gut möglich ist aber, dass die Romane von Stephenie Meyer nochmal als Vorlage für eine umfangreichere Adaption dienen. Dadurch könnte die Romanze zwischen Bella und Edward für ein aktuelles jüngeres Publikum neu aufbereitet werden.

Das bringt schon die größte Hürde mit sich: Stewart (33 Jahre) und Pattinson (36 Jahre) sind mittlerweile deutlich zu alt, um die ikonischen Figuren nochmal zu spielen. Wenn die Twilight-Serie ein Reboot von Meyers Büchern wird, sollten die Stars für die Hauptrollen wieder eher um die 20 Jahre alt sein. Damit blieben für Stewart und Pattinson eher alternative Rollen in dem Fantasy-Franchise. Das bringt uns aber zur nächsten großen Problematik.

Twilight-Stars haben sich von Fantasy-Image freigespielt

Neben ihren Rollen als Bella und Edward sind Stewart und Pattinson vor allem durch ihre private Liebesbeziehung ins öffentliche Licht geraten. Ihre Beziehung hinter den Kameras war purster Gossip-Stoff, während sie auch nach dem Ende der Filmreihe von vielen bis heute auf ihre Twilight-Rollen reduziert werden.

Schaut hier noch Yves' Video über sein erstes Mal mit Twilight:

Zum ersten Mal Twilight - Ich leide für euch! Rewatch
Abspielen

Dabei haben sich beide Stars längst beeindruckend von ihrem Fantasy-Image freigespielt. Sowohl Stewart als auch Pattinson haben mit Rollen in Filmen wie Personal Shopper, Spencer, Underwater, Good Time, Der Leuchtturm und The Batman gezeigt, was für Talente sie sind.

Eine Rückkehr zur Twilight-Marke wäre für beide Stars ein persönlicher Rückschritt zu einem Teil ihrer Karrieren, von dem sie sich über Jahre hinweg freigespielt haben. Mittlerweile gelten beide als angesehene Grenzgänger zwischen aufregendem Indie-/Arthouse-Kino und gelegentlichen Blockbuster-Ausflügen.

Ihr Prestige-Wert dürfte mittlerweile viel zu hoch für eine Beteiligung an einer geplanten Twilight-Serie sein. Bei einem anderen Original-Star stehen die Comeback-Chancen dagegen besser.

Twilight-Serie könnte Taylor Lautner zurückbringen

In seiner Rolle als Werwolf Jacob wurde auch Taylor Lautner durch Twilight weltberühmt. Nach dem Ende der Filmreihe konnte der Schauspieler allerdings keine große Film-Karriere starten. Rollen in Action-Streifen wie Tracers blieben überwiegend unbeachtet und in den letzten Jahren ist Lautner immer mehr aus der Öffentlichkeit verschwunden.

Eine Rolle in der geplanten Twilight-Serie, womöglich als Vaterfigur, könnte ihm zu einem Comeback verhelfen. Die Chancen einer Beteiligung an dem Fantasy-Projekt sind bei Lautner also viel höher als bei Kristen Stewart und Robert Pattinson.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News