Vom Sandman-Autor

Neil Gaimans Hänsel & Gretel wird zum Kinofilm

Allein im finsteren Wald: Hänsel & Gretel
© Toon Books
Allein im finsteren Wald: Hänsel & Gretel

Die Werke des von Kritik und Lesern hochgeschätzten Comic- und Romanautors Neil Gaiman dienten bisher zwei Filmen als Vorlage, dem Fantasy-Abenteuer Der Sternwanderer mit Claire DanesMichelle Pfeiffer und Robert De Niro sowie der düsteren Stop-Motion-Fantasy Coraline. Sein Fantasy-Roman American Gods wird derzeit in eine Fernsehserie verwandelt, und schon seit längerem ist Joseph Gordon-Levitt damit beschäftigt, aus Gaimans Sandman-Comics einen Kinofilm zu zaubern (wir berichteten). Wie Variety meldet, ist von Gaimans nächstem Werk, der Märchen-Adaption Hänsel & Gretel, nun bereits eine Filmversion in Arbeit, noch bevor der illustrierte Roman veröffentlicht wird.

Produzentin Juliet Blake, die zuletzt für die Romanadaption Madame Mallory und der Duft von Curry verantwortlich war, habe sich die Rechte für Hänsel und Gretel gesichert. Neil Gaiman zeigte sich in einem ersten Statement erfreut darüber, mit Blake bei der Kinoadaption seines Werkes zusammenzuarbeiten, denn diese Geschichte habe uns auch heutzutage noch vieles zu sagen: 

Für mich war die Neuerzählung von Hänsel und Gretel ein Weg, eine alte Geschichte so zu erzählen, dass sie unmittelbar und wahrhaftig wurde, über uns, jetzt. Sie erinnert uns daran, wie papierdünn die Zivilisation wirklich ist. Es geht um Hunger und um Familien.

Illustriert wird Gaimans Version von Hänsel & Gretel durch Lorenzo Mattotti, erscheinen soll sie im Oktober 2014. Die Realfilmadaption hat dagegen noch keinen Kinostarttermin. Auf jeden Fall dürfte uns ein deutlich anderer Film erwarten als die Action-Variante Hänsel & Gretel: Hexenjäger mit Gemma Arterton und Jeremy Renner, die 2015 mit Hänsel & Gretel: Hexenjäger 2 eine Fortsetzung bekommen soll. Wer für die Gaiman-Adaption in die Rollen der verirrten Kinder und der Lebkuchenhaus-Bewohnerin schlüpfen soll, ist bisher ebenso wenig bekannt wie Kandidaten für Regie und Drehbuch.

Was haltet ihr von einer Neil Gaiman-Version von Hänsel & Gretel auf der großen Leinwand?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Neil Gaimans Hänsel & Gretel wird zum Kinofilm
Ab 26. September im Kino!Gelobt sei Gott
19fd4a6d273142c7b1eac3d5b8cb7724