Nach Rauswurf: Wie Lethal Weapon zum Start der 3. Staffel mit Riggs' Ende umgeht

27.09.2018 - 10:15 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
4
1
Lethal Weapon - S03 Trailer Let It Go (English) HD
0:30
Murtaugh und RiggsAbspielen
© Fox
Murtaugh und Riggs
Diese Woche startete die Action-Serie Lethal Weapon bereits in ihre 3. Staffel. Somit erfahren Fans endlich, wie die Serie nach Clayne Crawfords Rauswurf mit Riggs Ende umgeht.

Achtung, es folgen Spoiler zur 2. und 3. Lethal Weapon-Staffel: Bewegte Zeiten liegen hinter Fans der Lethal Weapon-Serie. Nachdem Vorwürfe gegen Riggs-Darsteller Clayne Crawford laut wurden, trennte sich TV-Sender Fox letztendlich vom Schauspieler. Die Serie wurde jedoch nicht abgesetzt, sondern um eine 3. Staffel verlängert, die gestern in den USA startete. In dieser Episode verabschiedet sich die Serie von Riggs und heißt gleichzeitig Seann William Scott als Wesley Cole willkommen, wie unter anderem Cinemablend  berichtet.

So geht Lethal Weapon im Auftakt der 3. Staffel mit Riggs' Ende um

Erinnern wir uns kurz zurück: Im Finale der 2. Staffel wurde Riggs niedergeschossen und kämpfte im Krankenhaus um sein Leben - wie wir mittlerweile wissen, leider vergebens. In diesen Momenten sehen wir Riggs noch im Krankenhaus, doch die Kamera zeigt uns niemals sein Gesicht. Murtaugh (Damon Wayans) ist am Boden zerstört, als er vom Tod seines Partners erfährt. Anschließend folgt ein Zeitsprung von sechs Monaten.

Cole und Murtaugh

Die Zeit konnte Murtaughs Wunden nicht heilen, denn er kann Riggs' Tod noch immer nicht akzeptieren. Er ist der festen Überzeugung, hinter dessen Tod müsse mehr stecken, weshalb er den Fall nicht ruhen lässt. Während seiner Ermittlungen trifft er auf seinen zukünftigen neuen Partner, Wesley Cole.

Trauer und Humor - Murtaugh vermisst Riggs

Bei seinen Nachforschungen findet Murtaugh schließlich Riggs' Truck, doch dort sollte er die Einsicht finden, dass all seine Obsession letztendlich zu nichts führen werden. Später verbrennt Murtaugh all seine Unterlagen bezüglich Riggs' Tod und schmeißt letztendlich seine eigene Marke in die Flammen, da er ohne seinen einstigen Partner nicht mehr weitermachen will. Seine Frau rettet die Marke jedoch und überzeugt ihn davon, seinen Job nicht aufzugeben.

Cole und Murtaugh

Anschließend fährt Murtaugh aufs Revier, um den Tisch seines Partners auszuräumen; mit trauriger Miene scherzt er, er müsse noch immer Riggs' Mist aufräumen. An Murtaughs Platz steht inzwischen sogar ein von ihm gebauter Mini-Riggs, mit dem er ab und an spricht. Generell wird Riggs' Tod nicht schnell abgehakt, sondern spielt innerhalb der Episode eine gewichtige Rolle und setzt Murtaugh spürbar zu, da er den Verlust seines Partners nicht verkraften kann und vermutlich noch länger daran zu knabbern haben könnte. In den nächsten Folgen werden wir dann vermutlich mehr über Seann William Scotts neu eingeführte Figur erfahren.

Findet ihr den Umgang mit Riggs' Tod im Auftakt der 3. Staffel angemessen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News