Nach Game of Thrones: 8 offene Fragen, die uns für immer quälen werden

Game of ThronesAbspielen
© HBO
Game of Thrones
30.06.2019 - 08:50 UhrVor 11 Monaten aktualisiert
6
3
Game of Thrones hat das Schicksal vieler Figuren im Sande verlaufen lassen und viele Fragen nicht beantwortet. Nach Staffel 8 tragen wir einige der wichtigsten zusammen.

Das große Game of Thrones-Finale ging bereits vor einigen Wochen über die Bühne, aber die Serie der Superlative beschäftigt uns natürlich auch weiterhin. Seit Staffel 1 hat der TV-Blockbuster mehrere Handlungsstränge gesponnen - nicht alle Verzweigungen der Geschichte wurden rückblickend zufriedenstellend aufgelöst.

In 8 Staffeln von Game of Thrones gab es zum Beispiel immer wieder Figuren, die abrupt von der Bildfläche verschwanden und über deren Schicksal wir nur rätseln können. Auch die Mythologie der Serie sowie diverse ungelöste Prophezeiungen stellen uns nach dem Finale vor einige Rätsel. Nachfolgend tragen wir 8 Fragen zusammen, die uns ganz besonders beschäftigen.

War Daenerys in Staffel 8 von Jon Schnee schwanger?

Game of Thrones

Ein verwirrendes Thema, das Game of Thrones mehrmals zur Sprache brachte, ist Daenerys' (Emilia Clarke) Fähigkeit - bzw. Unfähigkeit -, Kinder zu gebären. In Staffel 1 war sie zwar schon einmal schwanger, verlor das Baby von Khal Drogo aber durch ein verheerendes Blutritual der Hexe Mirri Maz Duur.

Seit dem Vorfall ist die Khalessi überzeugt, keinen Nachwuchs gebären zu können, allerdings könnte sie damit sehr wohl falsch liegen: Einem Fluch von Mirri Maz Duur über Daenerys fehlt in der Serie im Vergleich zu George R.R. Martins Buchvorlage eine entscheidende Zeile, die im Roman auf die Fruchtbarkeit der Drachenmutter Bezug nimmt.

Etwas überraschend wurde das Thema dann in Staffel 7 von Game of Thrones wieder aufgegriffen, nachdem Jon und Daenerys einander begegnen. Gleich mehrmals und daher umso auffälliger folgt hier in Dialogen die Untermauerung von Danys' (nur vermeintlichem?) Schicksal als kinderlose Frau, sodass manche Fans frohlockten: Sie ist schwanger von Jon!

Jedoch versandete der Aspekt in Staffel 8 komplett und wir verbleiben ohne Antwort.

Kann Bran auch die Zukunft sehen?

Verwirrung stiftete Game of Thrones auch um die Fähigkeiten Brans, der im Verlauf der Serie in die Fußstapfen des Dreiäugigen Raben schlüpft. Dass er die Vergangenheit sehen kann, wurde relativ deutlich, aber weiß er auch Bescheid um alles, was in der Zukunft passiert? Manche seiner Handlungen und Aussagen deuten darauf hin - bedenken wir nur, wie wenig überrascht er auf seine Ernennung zum neuen König im Serienfinale reagiert.

  • Game of Thrones-Meinung: Brans Rolle im Finale ist die perfekte Lösung für Westeros

Andere Momente hingegen säten Zweifel wie zum Beispiel eine Konversation zwischen den Charakteren aus Staffel 8 darüber, wie auf Winterfell gegen die Weißen Wanderer vorzugehen sei. An einer Stelle meint Bran, er wisse nicht, ob Drachenfeuer gegen die Untoten-Armee helfe, denn es habe noch niemand probiert.

Wer ist der neue Prinz von Dorne im Game of Thrones-Finale?

Wer ist der neue Prinz von Dorne (hier rechts im Bild)?

In der letzten Game of Thrones-Episode feiert das ungeliebte Dorne ein kleines Comeback, denn im Rahmen der Beratung über die Zukunft von Westeros in der Drachengrube von Königsmund sehen wir plötzlich einen nicht näher vorgestellten neuen Prinzen, der nun offenbar das Sagen in der sonnigen Region hat.

Nach Spekulationen von Screen Rant  handelt es sich vermutlich nicht um einen Vertreter der Martells, da mit Trystane der letzte Erbe des Hauses verstarb. Jedoch wurden in der Serie noch andere Häuser genannt, die in Dorne beheimatet sind. Als Herrscher in Betracht kommen demnach:

  • Perros Blackmont
  • Ser Ryon Allyrion
  • Mors Manwoody
  • Ser Archibald Yronwood

Schauplatz Essos: Was ist mit der Sklavenbucht passiert?

Bevor Daenerys nach Westeros segelte, legte sie bekanntlich einen regelrechten Siegeszug in Essos hin und machte sich in Sachen Sklavenbefreiung verdient. Nach ihrem Aufbruch jedoch haben wir nichts mehr von dem einst zersplitterten Kontinent gehört, dabei bestehen durchaus einige Fragen und Zweifel.

So überließ Daenerys ihrem einstigen Liebhaber Daario Naharis (zuletzt gespielt von Michiel Huisman) die Kontrolle über Meereen, ohne dass dieser Erfahrungen als politisches Oberhaupt vorweisen konnte. Gehört ihm nach dem Tod der Khaleesi jetzt die gesamte Sklavenbucht und wenn ja, wie schlägt er sich eigentlich so im Osten? Konnte er überhaupt die Stellung halten?

Daario Naharis

Mit Essos verschwanden außerdem die Hexenmeister von Qarth sowie Quaithe vom Game of Thrones-Radar. Die letztgenannte Schattenbinderin zählt in George R.R. Martins Büchern zu den faszinierendsten Nebenfiguren, in der Serie hingegen wurde sie recht lieblos fallen gelassen.

Jaqen H'ghar, Meera und Co.: Was ist aus diesen Figuren geworden?

Damit ist das Tor weit aufgestoßen zu einer ganzen Reihe von Charakteren, denen in Game of Thrones kein richtiger Abschied vergönnt war. Zu den "vergessenen" Figuren zählen unter anderem:

  • Jaqen H'ghar, Aryas Lehrmeister in Braavos
  • Nymeria, Aryas Schattenwolf
  • Meera Reet, ohne deren Dienste Bran verloren gewesen wäre
  • Die von Cersei eingekerkerte Ellaria Sand
  • Ser Ilyn Payn - er enthauptete Ned Stark und stand für eine Weile auf Aryas Todesliste

Wer ist denn nun Azor Ahai?

Die Legende von Azor Ahai aus der Romanvorlage findet sich auch in der Serie wieder. Gemeint ist eine Figur, die vor tausenden von Jahren ein Lichtschwert schmiedete, um die Dunkelheit zu bekämpfen. Der Sieg forderte jedoch ein Opfer: Azor Ahai musste das Schwert in das Herz seiner Geliebten stoßen, um die Macht zu entfesseln.

Wie der Mythos besagt, wird er als Prinz, der verheißen wurde, wiedergeboren. An dieser Stelle tut sich ein Schlund an Fan-Theorien auf.

Lange Zeit galt Jon Schnee (Kit Harington) als heißer Anwärter auf diesen Titel und zumindest in gewisser Weise hat er ihn wohl auch erlangt - immerhin tötete er Daenerys wie einst Azor Ahai seine Frau Nissa Nissa. Dank ihm erhält Westeros im Finale endlich die Chance auf eine friedliche Neuordnung.

Game of Thrones

Als Azor Ahai - der Begriff aus dem Valyrischen ist geschlechtsneutral - in Betracht kommt daneben aber auch Arya Stark (Maisie Williams), denn sie schaltet in der Folge Die lange Nacht niemand Geringeren als den Nachtkönig aus. Ohne ihre Tat wäre Westeros wohl dem Untergang geweiht gewesen bzw. dem ewigen Winter verfallen.

Womöglich also ergeben Jon und Arya gemeinsam den beschworenen Heilsbringer.

Wozu braucht Westeros jetzt noch die Nachtwache?

Anstatt den Thron zu erklimmen landet Jon im Game of Thrones-Finale wieder bei der Nachtwache. Damit soll er Buße tun für seine Tötung von Daenerys. Doch Moment mal: Welchen Zweck hat diese Institution eigentlich noch, wo doch die Weißen Wanderer nunmehr in die Flucht geschlagen sind und der Zwist mit den Wildlingen beigelegt ist?

Tyrion jedenfalls scheint darauf in der Folge keine Antwort zu haben und meint nur lapidar, die Welt brauche immer eine Heimat für Bastarde und gebrochene Männer. Überzeugen kann diese Aussage nicht wirklich und so sehen wir Jon in der finalen Szene mit Geist, Tormund und dem Freien Volk in den Wäldern nördlich der Mauer verschwinden. Die Wacht ist offenbar endgültig beendet.

Wo war eigentlich Howland Reet die ganze Zeit?

Howland Reet in der wohl wichtigsten Game of Thrones-Rückblende

Howland Reet ist ein wichtiger Stark-Verbündeter, der in Serie einiges hätte bewirken können. Umso mehr verwundert, dass zwar seine Kinder Jojen und Meera in der Gegenwart von Game of Thrones auftauchen, er selbst aber nur in Rückblenden zu sehen ist: Sein großer Auftritt ist an der Seite des jungen Ned Stark am Turm der Freude.

  • Derzeit sind alle Folgen Game of Thrones bei Sky Ticket  verfügbar

Spätestens die Schlacht der Bastarde oder der Kampf gegen die Weißen Wanderer auf Winterfell wären naheliegende Gelegenheiten gewesen, Howland tiefer in die Geschichte einzubringen. Nicht zuletzt weiß Reet um Jon Schnees wahre Herkunft als halber Targaryen und hätte mit dieser Information jederzeit das Zünglein an der Waage sein können.

Welche Fragen rund um die Serie beschäftigen euch nach dem Game of Thrones-Finale?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News