Community

Nach Avengers: Endgame - Robert Downey Jr. erklärt Grund für MCU-Ausstieg

28.08.2019 - 17:21 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
10
1
Avengers 4: Endgame
© Disney
Avengers 4: Endgame
Robert Downey Jr. spielt im Marvel Cinematic Universe als Iron Man eine entscheidende Rolle. Auf der diesjährigen D23 spricht er über seine Zeit beim MCU.

Achtung, Spoiler zu Avengers 4: Mit Robert Downey Jr. als Iron Man wurde 2008 das MCU geboren. Tony Stark, der sich selbst als "Genie, Milliardär, Playboy und Philanthrop" beschreibt, kämpfte sich mit seinem guten inneren Kern und den vielen kleinen Charakterschwächen in die Herzen der Fans. In Avengers: Endgame opfert er sich für seine Freunde und die Welt, weswegen sich auch Robert Downey Jr. vom MCU verabschieden musste.

Robert Downey Jr. über seinen MCU-Ausstieg

Auf der diesjährigen D23 äußert sich der Schauspieler während eines Interviews für das D23 Expo-Magazin dazu, dass er und Captain America-Darsteller Chris Evans kein aktiver Teil des Marvel Cinematic Universe mehr sind: (via Comic Book Movie )

Wir mussten aussteigen. Wir haben uns dafür entschieden und wussten, dass es Teil der Aufgabe war, aus dem Bus zu steigen, während er zu anderen Zielen weiterfuhr. Da ist etwas sehr Ernüchterndes an der Situation.
Captain America und Iron Man

Außerdem erklärt der 54-Jährige scherzhaft, dass er und Chris Evans auf die zukünftigen "MCU-Veteranen" warten und sie in der "Hall of Fame" willkommen heißen würden:

Ich bin froh, dass er und ich da sein werden, um die anderen zu begrüßen, wenn sie nach ihrer Reise in Pension gehen.

In Schauspiel-Rente geht Robert Downey Jr. allerdings noch lange nicht. Fans müssen nicht mehr lange warten, bis er erneut im Kino in Erscheinung tritt.

Das macht Robert Downey Jr. nach dem MCU

Zwischen 2015 und 2019 sahen wir Robert Downey Jr. ausschließlich als Tony Stark auf der großen Leinwand. Beginnend mit Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron bis zum diesjährigen MCU Phase 3-Finale Avengers: Endgame.

Avengers: Endgame

Nun warten neue Projekte auf den Schauspieler: Bereits geplant ist ein dritter Teil der Sherlock Holmes-Reihe, in der Robert Downey Jr. erneut in die Rolle des titelgebenden Helden schlüpft. Aktuell soll die Fortsetzung schon mächtig Fortschritte machen.

Demnächst ist der 54-Jährige in der Kinderbuchadaption zu Doktor Dolittle mit dem einfachen Titel Dolittle im Kino zu sehen. Darin trifft Robert Downey Jr. unter anderem auch MCU-Schützling Tom Holland wieder.

Dolittle erscheint am 30.01.2020 in den deutschen Kinos.

Seid ihr traurig über den MCU-Ausstieg von Robert Downey Jr.? Und freut ihr euch auf seine neuen Projekte?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News