Mad Max ohne Mad Max: Nächster Film soll in ganz andere Richtung gehen

14.03.2020 - 11:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
6
0
Mad Max: Fury Road - Trailer (Deutsch) HD
2:30
Mad Max: Fury RoadAbspielen
© Warner Bros.
Mad Max: Fury Road
Wie steht es eigentlich um Mad Max 5? Von offizieller Seite gibt es bisher keine klare Ansage, dafür erreichen uns immer mehr Gerüchte zu einem weiteren Film aus der sandigen Postapokalypse.

Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass George Miller mit Mad Max: Fury Road die Kinos zum Beben brachte. Drei Dekaden nach dem Ende der ursprünglichen Mad Max-Trilogie meldete er sich mit einem phänomenalen Actionfilm auf der großen Leinwand zurück, der für uns zu den besten Filmen der letzten zehn Jahre gehört.

Doch wie steht es um eine eine Fortsetzung? Bereits nach dem Kinostart gingen die Gerüchte los, dass ein fünfter Teil der Reihe auf den Titel Mad Max: The Wasteland hören könnte, doch offiziell angekündigt wurde ein derartiges Projekt nie. Die neusten Gerüchte erzählen nun von einem Mad Max-Film ohne Mad Max.

Völlig neue Besetzung für Mad Max: Furiosa?

Schon in Fury Road rückte der von Tom Hardy verkörperte Titelheld streckenweise in den Hintergrund, da der Fokus des Drehbuchs deutlich auf Charlize Therons Imperator Furiosa lag. Der nächste Mad Max-Film scheint die Hauptfigur der Reihe nun komplett auszuklammern, denn geplant ist offenbar ein Prequel namens Mad Max: Furiosa.

Richard Madden, Jodie Comer und Yahya Abdul-Mateen II

Dieses Gerücht geht auf Geeks WorldWide  zurück und ist mit absoluter Vorsicht zu genießen. So schreibt die Seite, dass Warner Bros. allem Anschein nach Killing Eve-Star Jodie Comer als junge Furiosa ins Auge gefasst hat, während Richard Madden, der demnächst in Marvels Eternals zu sehen ist, einen Mann an ihrer Seite spielen soll.

Außerdem greift Geeks WorldWide mit eigener Quelle ein Gerücht auf, das zuvor im Podcast The Sneider Cut  von Collider erwähnt wurde. Demzufolge steht auch Yahya Abdul-Mateen II auf der Wunschliste von Warner Bros. für Mad Max: Furiosa. Mit Rollen in Aquaman, Watchmen und Matrix 4 gehört dieser zu den aktuell gefragtesten Schauspielern in Hollywood.

Furiosa-Prequel ohne Charlize Theron und Tom Hardy

Dass weder Charlize Theron noch Tom Hardy als Rückkehrer genannt werden, deutet auf ein Prequel hin und verstärkt den Verdacht, dass Mad Max in diesem Film gar nicht auftaucht, immerhin begegnet er Furiosa erst im Rahmen der Ereignisse von Fury Road. Vielleicht erleben wir dieses Mal den Zusammenbruch der Zivilisation durch ihre Augen.

George Miller soll das Projekt derweil wieder als Regisseur und Drehbuchautor begleiteten. Wie bei den anderen Meldungen fehlt aber auch hier jegliche Bestätigung. Sollte ein neuer Mad Max-Film von Warner Bros. tatsächlich angekündigt werden, ist George Millers Beteiligung jedoch sehr wahrscheinlich, immerhin hat er bisher alle Filme der Reihe umgesetzt.

Könnt ihr euch einen Mad Max-Film ohne Mad Max vorstellen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News