König der Löwen überragt alles - aber Quentin Tarantino bricht den Rekord

Once Upon a Time ... in Hollywood
© Sony Pictures
Once Upon a Time ... in Hollywood
29.07.2019 - 10:35 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
1
2
Quentin Tarantinos Once Upon a Time ... in Hollywood ist in Nordamerika mit einem Rekord gestartet. Doch es bleiben Schönheitsfehler beim Erreichen der Bestmarke.

So viel hat noch kein Film von Quentin Tarantino innerhalb der ersten Tage nach dem Start eingespielt. Once Upon a Time ... in Hollywood ist in den nordamerikanischen Kinos mit einem neuen Rekordwochenende für den bekannten Regisseur angelaufen. Für den ersten Platz reichte es für die Hollywoodvision zur Zeit der Manson-Morde wegen der starken Konkurrenz aus dem Hause Disney aber trotzdem nicht.

Da Tarantinos neunter Film in Deutschland erst am 15.08.2019 startet, herrscht hierzulande Bewegungslosigkeit, in der sich der neue Der König der Löwen pudelwohl fühlt.

Tarantinos Rekordstart Once Upon a Time ... in Hollywood scheitert am Löwenkönig

Disneys Remake von Der König der Löwen ist auch in Nordamerika (USA und Kanada) nach Umsatz weiterhin der Film der Stunde. Jon Favreaus royale Selbstsuche in der Savanne spielte laut The Hollywood Reporter  an seinem zweiten Wochenende 75,5 Millionen US-Dollar ein und verwies Debütant Once Upon a Time ... in Hollywood mit großem Abstand auf die Verfolgerposition.

Once Upon a Time ... in Hollywood

Tarantinos Film Nummer neun holte auf Anhieb 40 Millionen Dollar, womit er die niedrig angesetzten Erwartungen von Sony (30 Millionen Dollar), nicht aber die einiger Analysten (40 bis 50 Millionen Dollar) überbieten konnte.

Der rund 90 Millionen Dollar teure Once Upon a Time ... in Hollywood konnte somit die bisherige Topmarke von Inglourious Basterds (38 Millionen Dollar) knapp brechen. Diese wurde aber schon vor zehn Jahren aufgestellt und nicht an die Inflation angepasst.

Die Top 10 der nordamerikanischen Kino-Charts (in US-Dollar):

  • 1. Der König der Löwen (75,52 Millionen; insgesamt: 350,78 Millionen)
  • 2. Once Upon a Time ... in Hollywood (40,35 Millionen; Neustart)
  • 3. Spider-Man: Far From Home (12,2 Millionen; insgesamt: 344,46 Millionen)
  • 4. Toy Story 4 (9,87 Millionen; insgesamt: 395,63 Millionen)
  • 5. Crawl (4 Millionen; insgesamt: 31,46 Millionen)
  • 6. Yesterday (3 Millionen; insgesamt: 63,34 Millionen)
  • 7. Aladdin (2,79 Millionen; insgesamt: 345,93 Millionen)
  • 8. Stuber (1,68 Millionen; insgesamt: 20,1 Millionen)
  • 9. Annabelle 3 (1,56 Millionen; insgesamt: 69,74 Millionen)
  • 10. The Farewell (1,55 Millionen; insgesamt: 3,69 Millionen)

Top 10 via Box Office Mojo .

König der Löwen bleibt oben - die deutschen Charts

In Deutschland brüllt Der König der Löwen weiter vom Thron

Ungefährdet verweilt Der König der Löwen derweil an der Kinospitze in Deutschland. 630.000 Besucher spülten am zweiten Wochenende 6,1 Millionen Euro für die Neuverfilmung des Zeichentrickklassiker aus dem Jahre 1994 in die Kassen. Weit abgeschlagen folgte der Animationsfilm Pets 2 (135.000 Zuschauer; 975.000 Euro) auf dem Silberplatz, berichtet Blickpunkt: Film .

Unterdessen schwang sich Box Office-Milliardär Spider-Man: Far From Home (110.000 Besucher, 1,04 Millionen) auf den letzten Podestplatz, während Danny Boyles Yesterday (62.000 Besucher; 545.000 Euro) und der beste Neustart Die drei !!! (55.000 Besucher; 370.000 Euro) die hiesigen Top 5 abrunden.

Was habt ihr am Wochenende im Kino gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News