Kong: Skull Island bei Netflix - Lebensgefährliche Dreharbeiten und weitere King Kong-Fakten

08.02.2019 - 19:10 Uhr
2
1
Kong Skull Island - Trailer 3 (Deutsch) HD
2:32
Kong: Skull IslandAbspielen
© Warner Bros.
Kong: Skull Island
Mit Kong: Skull Island ist der jüngste Spross der Riesenaffendynastie bei Netflix gelandet. Wir haben fünf erstaunliche Fakten über ihn und seine Vorgänger entdeckt.

Fast 90 Jahre reicht die Geschichte von King Kong im Kino zurück, und noch immer ist der Riesenaffe voller Elan. Anlässlich der Aufnahme von Kong: Skull Island ins Netflix-Angebot haben wir euch fünf schicke Fakten zu den King Kong-Filmen rausgesucht. Wenn ihr noch weiter kennt, könnt ihr sie auch den anderen moviepiloten mitteilen, denn:

  • Bei moviepilot könnt ihr jetzt auch selbst spannende Trivia anlegen. Ihr kennt witzige, interessante oder auch vollkommen unnütze, aber kuriose Details und Fakten zu Filmen? Dann teilt sie mit euren Freunden und der ganzen Welt!
    Hier erfahrt ihr alles über die neue Funktion.

King Kong-Trivia: King Kong war auch musikalisch ein Meilenstein

King Kong von 1933 war einer der ersten Filme, für den eigens Musik komponiert wurde. Diese stammt von Max Steiner, auch bekannt als "Vater der Filmmusik". (Mental Floss )

King Kong bei der Arbeit

King Kong-Trivia: Es gab einen lebensgroßen King Kong

Für das King Kong-Remake von 1976 plante Produzent Dino De Laurentiis, hauptsächlich einen mechanischen, über 12 Meter großen King Kong einzusetzen. Dieser wurde auch für damals 1,7 Millionen US-Dollar von Carlo Rambaldi konstruiert und mit argentinischem Pferdehaar bedeckt. Allerdings funktionierte er nicht wie gewünscht und ist im fertigen Film nur für ca. 15 Sekunden zu sehen. (Den of Geek )

King Kong 1976

King Kong-Trivia: Insgesamt gibt es bisher 8 offizielle King Kong-Filme

King Kong Trivia: Die Spinnengruben-Szene

Peter Jacksons Remake von 2005 enthält Szenen, die schon für das Original geplant waren oder nach Testvorführungen aus diesem herausgeschnitten wurden. Darunter ist die berüchtigte "Spider Pit Sequence", in der die Teile der Schiffscrew auf der Insel in eine Schlucht fallen und von Spinnen aufgegessen werden. Jackson erweiterte die Szene um einige schaurige Kreaturen. (What Culture )

Universal

King Kong-Trivia: Der neue King Kong ist der Größte

Der King Kong in Kong: Skull Island ist mit ca. 31,6 Metern der größte Riesenaffe in allen bisherigen westlichen King Kong-Filme. (Scified )

Kong: Skull Island

King Kong-Trivia: Die Dreharbeiten für Kong: Skull Island waren lebensgefährlich

Tom Hiddleston und Brie Larson verrieten in einem Interview, dass die Schauspieler bei den Dreharbeiten in Australien vor zahlreichen Gefahren gewarnt wurden: "Der Sicherheitsbeauftragte war unglaublich genau bei den Sachen im Dschungel, die uns töten könnten - Braunschlangen, Trichternetzspinnen, Pflanzen", so Hiddleston. Larsons erste Reaktion: "Ich bin weg!" (Sydney Morning Herald )

Welche Hinweise Kong: Skull Island zu Godzilla vs. Kong enthält, erfahrt ihr ebenfalls bei uns.

Welche King Kong-Trivia kennt ihr noch?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News