DC-Fans verlangen Justice League 2, doch ein paar Hashtags allein genügen nicht

Zack Snyder’s Justice League - Trailer 4 (English) HD
2:29
Zack Snyder's Justice LeagueAbspielen
© Warner
Zack Snyder's Justice League
26.03.2021 - 11:05 UhrVor 1 Monat aktualisiert
57
2
Die letzten Szenen von Justice League öffnen viele Türen für Fortsetzungen. Zack Snyder hatte am Anfang faszinierende Pläne für sein DC-Universum, aber für die Zukunft sieht es schlecht aus.

Nach Jahren ist der langersehnte Snyder-Cut von Justice League jetzt endlich erschienen. Für Zack Snyder und DC-Fans ist ein Traum in Erfüllung gegangen, doch die vierstündige Mega-Fassung des Blockbusters fühlt sich am Ende alles andere als rund und abgeschlossen an.

Hier könnt ihr Zack Snyder's Justice League streamen
Zum Deal
Vierstündiges DC-Epos

Der Grund dafür ist einfach: Zack Snyder hatte ursprünglich noch viel größere Justice League-Pläne und wollte auf den ersten Teil zwei Fortsetzungen folgen lassen. Auch DC-Fans schließen sich aktuell schon wieder zusammen und lassen auf den alten Hashtag ReleaseTheSnyderCut jetzt den Hashtag RestoreTheSnyderVerse folgen, um noch mehr von Snyders DC-Vision zu bekommen.

Wir erklären euch, was uns nach Zack Snyder's Justice League noch erwartet hätte und wie realistisch die Chancen für die Sequels aktuell sind. Große Hoffnungen solltet ihr euch aber nicht machen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Justice League 2 sollte Superman in eine Tragödie stürzen

Am Ende des Snyder-Cuts gibt Zack Snyder mit einer kurzen Sequenz, in der auch der Joker auftaucht, nochmal einen Einblick in eine finstere postapokalyptische Zukunft, in der Superman böse geworden ist und Aquaman und Wonder Woman aus dem Justice League-Team getötet wurden.

Schaut auch unsere Video-Review zu Zack Snyder's Justice League!

Der Snyder Cut von Justice League ist endlich da! Doch ist der HYPE berechtigt? | Review
Abspielen

In einer Justice League-Fortsetzung wäre die Handlung laut Screen Rant  weiter auf diese Vision zugesteuert. Im zweiten Teil hätte Lex Luthor die Anti-Leben-Gleichung gefunden und an Darkseid überreicht. Der Oberbösewicht will die Macht nutzen, um Superman zu unterwerfen.

Dafür tötet er die schwangere Lois Lane (am Ende des Snyder-Cuts war der Schwangerschaftstest schon kurz zu sehen), wonach Superman Luthor tötet und Darkseid hilft, die Erde zu erobern. Am Ende von Justice League 2 wäre die finstere Zukunftsvision aus Batman v Superman und dem ersten Justice League-Teil damit Realität geworden.

In Justice League 3 hätte Zack Snyder die Geschichte von Superman vollendet

Im Finale von Zack Snyders DC-Universum wäre es laut den gesammelten Infos von Screen Rant darum gegangen, die fatalen Ereignisse rückgängig zu machen. Dabei würde The Flash wieder durch seine Schnelligkeit in der Zeit zurückreisen.

Wie in Batman v Superman schon in einer Traumsequenz gezeigt wird, würde Flash Bruce Wayne warnen, dass Lois der wichtigste Schlüssel sei. Ihr Leben müsste dann von Bruce gerettet werden, um die Wandlung von Superman zur bösen Seite, die Zerstörung der Erde und die Tode von Held*innen wie Wonder Woman und Aquaman zu verhindern.

Schaut hier auch unser neues Ranking aller DCEU-Filme!

Nach dem Snyder Cut von Justice League: Wir ranken alle DCEU Filme | Ranking
Abspielen

Der Plan würde zum finalen tragischen Ereignis in Zack Snyders Justice League-Reihe führen: Statt Lois wird dann Batman von Darkseid getötet. Der Vorfall würde Superman zum neuen Anführer der Guten machen und es käme zur gigantischen, finalen Schlacht, in der Darkseid und dessen Schergen besiegt werden.

Um das Erbe von Batman zu ehren, würden Clark und Lois ihren Sohn dann Bruce nennen. Ihr Kind tritt später in die Fußstapfen des Dunklen Ritters und wird zum neuen Batman.

Zack Snyders DC-Universum steht vor dem ziemlich sicheren Aus

Den Snyder-Cut von Justice League können wir uns wie ein finales DC-Abschiedsgeschenk an den Regisseur und vor allem die Fans vorstellen. In einem aktuellen Variety-Interview  hat die Warner Media-Chefin Ann Sarnoff weiteren Snyder-Projekten bei DC eine sanft formulierte Absage erteilt:

[...] Wir sind einfach so glücklich, dass er seinen Teil der Justice League zum Leben erwecken konnte, denn das war bis vor etwa einem Jahr noch nicht geplant. Damit ist die Fertigstellung seiner Trilogie abgeschlossen. Wir sind sehr froh, dass wir das getan haben, aber wir freuen uns sehr über die Pläne, die wir für alle mehrdimensionalen DC-Charaktere haben, die gerade entwickelt werden. [...]

Nach dem künstlerischen und finanziellen Scheitern der Justice League-Kinofassung hat Warner für DC in den letzten Jahren eine Kurskorrektur vorgenommen. Im Gegensatz zu Marvel, wo auf ein miteinander vernetztes Cinematic Universe gesetzt wird, sollen bei DC starke, alleinstehende Einzelfilme im Mittelpunkt stehen. Die sollen vor allem stilistisch mit eigenständigen Handschriften der jeweiligen Regisseur*innen hervorstechen.

Auch Zack Snyder selbst scheint sich schon damit abgefunden zu haben, dass Justice League sein letzter Beitrag zum DC-Universum war. Im Interview mit der New York Times  sagte er zu den vielen offenen Enden im Snyder-Cut-Epilog:

Ich habe sie hinzugefügt, weil dies der letzte Film sein würde, den ich für das DCU mache, und dieses ganze Filmuniversum zu haben, ohne dass Batman und Joker sich treffen, fühlte sich einfach komisch an... Es wurde nach meiner Version des Films gefragt.
Justice League

Weitere DC-Filme passen gerade eh kaum in die Pläne des Regisseurs. Als nächstes veröffentlicht Snyder den Zombie-Actionfilm Army of the Dead am 21. Mai bei Netflix - und schon jetzt sind weitere Spin-off-Serien und -Filmen dazu angekündigt. So ganz kann sich der Regisseur wohl nicht mehr von Filmuniversen trennen.

*Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wollt ihr noch mehr DC-Filme von Zack Snyder oder ist der neue Justice League ein passender Abschluss für euch?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News