Justice League-Kosten explodieren: Snyder-Cut aufwendiger als gedacht

31.05.2020 - 09:35 UhrVor 1 Monat aktualisiert
2
3
Justice LeagueAbspielen
© Warner Bros.
Justice League
Im Interview hat der HBO Max-Chef über den Snyder-Cut von Justice League gesprochen. Der Aufwand für diesen ist wohl doch noch größer als bisher angenommen.

Vor gut einer Woche verkündete Warner offiziell, dass der von DC-Fans seit Jahren gewünschte Snyder-Cut von Justice League 2021 beim neuen Streamingdienst HBO Max veröffentlicht wird. Die gute Nachricht wurde durch die Info ergänzt, dass Zack Snyder für die Fertigstellung seiner persönlichen Vision nochmal zwischen 20 und 30 Millionen Dollar bekommen soll.

In einem neuen Interview sprach der HBO Max-Chef Bob Greenblatt jetzt nochmal über den Snyder-Cut. Dabei kam heraus, dass Zack Snyder's Justice League offenbar noch einen weiten Weg vor sich hat und die bisher angenommenen zusätzlichen Kosten sprengen dürfte.

  • Die aktuelle Justice League-Kinofassung könnt ihr bei Amazon*  leihen oder kaufen.

Für den Snyder-Cut sollen 30 Millionen Dollar zusätzlich nicht reichen

Wie IndieWire  berichtet, äußerte sich Bob Greenblatt in einer neuen Folge des Recode Media-Podcasts zum kürzlich verkündeten Snyder-Cut. Während in jüngerer Vergangenheit immer wieder der Eindruck entstand, Zack Snyder hätte bereits eine fast fertige Version seiner Justice League-Version parat, lenkt der HBO Max-Chef ein.

Hier könnt ihr euch die Ankündigung des Snyder-Cuts nochmal im Video anschauen

Zack Snyder's Justice League - Announcement Teaser (English) HD
Abspielen

Der Snyder-Cut würde zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht existieren und sei etwas, das der Regisseur erst bis nächstes Jahr kreieren muss. Der Aufwand wird sich laut Greenblatt auch in den Kosten niederschlagen:

Es ist nicht einfach so, dass wir in einen Tresorraum gehen und dort wartet ein Snyder Cut, um ihn zu veröffentlichen. Er existiert nicht. Zack stellt ihn zusammen und es ist komplex, einschließlich neuer VFX-Aufnahmen.
Es ist ein radikales Umdenken dieses Films und es ist kompliziert und unglaublich teuer. Ich kann nur sagen ich wünschte, es wären nur 30 Millionen US-Dollar und höre dort auf. Es ist ein enormes Unterfangen und sehr komplex.

Im Video könnt ihr euch unser Ranking der DCEU-Filme anschauen

DCEU Ranking
Abspielen

Für die Fertigstellung des Snyder-Cuts, der ersten Berichten zufolge entweder als gut 4-stündiger Film oder als Mini-Serie auf HBO Max erscheinen soll, holt sich Zack Snyder nochmal von vielen Personen Unterstützung.

Das komplette Team der Postproduktion soll erneut zusammenkommen, um am Schnitt zu arbeiten, alte visuelle Effekte fertigzustellen und neue hinzuzufügen und die Musik nochmal zu überarbeiten. Auch Schauspieler aus dem Cast sollen zusätzliche Dialoge für neue Szenen aufnehmen.

Zack Snyder's Justice League wird 2021 beim Warner-Streamingdienst HBO Max veröffentlicht. Wann und wie der Snyder-Cut des DC-Blockbusters dann auch in Deutschland zu sehen ist, steht momentan noch nicht fest.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Glaub ihr, der Snyder-Cut von Justice League wird den hohen Erwartungen standhalten?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News