Das letzte Mal New York

How I Met Your Mother - Staffel 9, Folge 3

02.04.2014 - 20:15 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
10
4
Das letzte Mal in New York
© CBS
Das letzte Mal in New York
Von nun an rückt das große HIMYM-Serien-Finale Woche für Woche unaufhaltsam näher. In Folge drei verabschiedet sich Ted von New York und Barney und Robin bekommen es mit “Zombies” zu tun. Was sonst noch passiert? Hier ist unser Recap!

Obwohl eingefleischte How I Met Your Mother -Fans schon seit über acht Jahren mit der skurrilen Fünfer-Gang aus New York City mitfiebern und damit ein Staffel-Auftakt eher zum Alltags-Geschäft gehört, liegt dieses Mal doch etwas Besonderes in der Luft. Kein Wunder: Mit dem Startschuss zur 9. Staffel biegen die Macher um Carter Bays und Craig Thomas nun auf die Zielgerade ein und die Antwort auf die titelgebende Fragestellung scheint endlich zum Greifen nahe. Und auch wenn gerade die vergangenen beiden Staffeln zu großen Teilen den charmanten Witz und die innovativen Drehbücher der ersten Jahre vermissen ließen, so markierte das achte Staffelfinale mit der Enthüllung der “Future Mrs. Mosby” (Cristin Milioti) eine Art Neuanfang. Alles auf Null, jetzt wird’s ernst! Wir verfolgen für euch zum Deutschlandstart bei Pro 7 ab sofort Woche für Woche die neuesten Entwicklungen um Ted (Josh Radnor), Marshall (Jason Segel), Lilly (Alyson Hannigan), Robin (Cobie Smulders) und Barney (Neil Patrick Harris) und freuen uns in den Kommentaren über angeregte Diskussionen zum Handlungsverlauf. Unsere HIMYM-Review!

Bye Bye, New York
Seit mehr oder weniger acht Jahren war New York die Heimat unsere Lieblings-Clique. Schweren Herzens mussten wir vergangene Woche feststellen, dass wir vom Großstadt-Flair der Metropole in der finalen neunten Staffel wohl nicht mehr viel mitbekommen werden. “Schade, schade”, werden sich viele Fans gedacht haben, obwohl der zeitlich komprimierte Handlungsstrang, der auf der Jetzt-Ebene komplett im Farhampton Inn spielen wird, auch einige reizvolle Gedankenspiele zulässt. Aber dazu mehr an einer anderen Stelle. Diese neueste Folge nimmt uns noch ein letztes Mal mit nach New York, wo Ted eine Liste mit Dingen, die er schon immer einmal machen wollte, abarbeitet. Dabei darf natürlich auch die Verabschiedung von seinem heiß geliebten Empire State Building nicht fehlen. Alle anderen Aktivitäten auf der Liste schlagen aber in eine andere Kerbe (Graffiti, Nachbar, 26. April) und deuten mehr und mehr daraufhin, dass Ted New York tatsächlich verlassen wird. Zumal er dem Rest seiner Freunde auch noch nichts von seinen Plänen offenbart hat. Lilly, als einzige eingeweiht, kann offenbar noch nicht glauben, Ted schon bald nicht mehr im McLarens Pub anzutreffen. Kann sie Ted doch noch umstimmen?
Alles in allem muss ich aber sagen, dass ich Ted, genau wie in den letzten zwei bis drei Staffeln, auch weiterhin nicht wirklich ernst nehmen kann. Ich hoffe sehr, dass er im weiteren Verlauf der Staffel sein oberflächliches Klassen-Clown-Image loswerden kann und wieder zur alten, ernstzunehmenden Hauptfigur wird.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News