Henry Cavill & Til Schweiger (!) im Trailer für Action-Kracher von Guy Ritchie: The Ministry of Ungentlemanly Warfare sieht aus wie Inglourious Basterds 2.0

30.01.2024 - 15:34 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
Henry Cavill in The Ministry of Ungentlemanly WarfareLionsgate
0
0
Witcher-Star Henry Cavill zieht für Guy Ritchie in den Zweiten Weltkrieg und bringt eine Horde Stars mit. Heute wurde der erste Trailer für The Ministry of Ungentlemanly Warfare veröffentlicht.

Was macht Henry Cavill eigentlich nach dem Ende von The Witcher? Eine erste Antwort bietet The Ministry of Ungentlemanly Warfare. So heißt der neue Film von Guy Ritchie, der darin die wahre Geschichte einer geheimen Spezialeinheit im Zweiten Weltkrieg erzählt. Nun wurde der erste Trailer für den Action-Film veröffentlicht, in dem neben Cavill unter anderem Til Schweiger vor der Kamera steht.

Schaut euch den Trailer für The Ministry of Ungentlemanly Warfare an:

The Ministry Of Ungentlemanly Warfare - Trailer (English) HD
Abspielen

Darum geht's im neuen Film mit Henry Cavill

Der Action-Film basiert auf dem Tatsachenbuch The Ministry of Ungentlemanly Warfare von Damien Lewis (nicht zu verwechseln mit Schauspieler Damian Lewis). Darin wird die Geschichte einer geheimen Spezialeinheit erzählt, die während des Zweiten Weltkriegs gegen die Nazis im Einsatz war. Sie zeichnet sich, ähnlich wie die fiktiven Inglourious Basterds von Quentin Tarantino, durch eher ungewöhnliche Kampfmethoden aus, die mit der Kriegsführung eines "Gentleman" nichts zu tun haben.

Zur Besetzung gehören neben Henry Cavill auch Eiza González (Ambulance), Reacher-Star Alan Ritchson, Crazy Rich Asians-Darsteller Henry Golding und Basterds-Absolvent Til Schweiger.

Mehr über Guy Ritchie und Henry Cavill:

Das ist über den Kinostart von The Ministry of Ungentlemanly Warfare bekannt

The Ministry of Ungentlemanly Warfare startet im April in den US-amerikanischen Kinos. Ein deutscher Termin ist leider noch nicht bekannt.

Für Cavill ist The Ministry of Ungentlemanly Warfare das erste große Projekt, das nach seinem Ausstieg aus der Netflix-Serie The Witcher und dem DC-Universum erscheint. Der britische Schauspieler arbeitet derweil bereits am nächsten Film mit Guy Ritchie zusammen, mit dem er 2015 bereits Codename U.N.C.L.E. neu verfilmt hatte.

Podcast für Filmfans: Poor Things – Die bessere Barbie

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In der neuesten Ausgabe des FILMSTARTS-Podcast Leinwandliebe spricht Moderator Sebastian mit seinen Gästen Hardy und dem Schülerpraktikanten Justus über Yorgos Lanthimos neuen Film Poor Things. Ob der griechische Regisseur nach The Killing Of A Sacred Deer oder The Lobster erneut ein Meisterwerk abgeliefert und was das Ganze überhaupt mit "Barbie" zu tun hat, erfahrt ihr im Podcast.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News