Harry Potter-Spin-off: So will der neue Grindelwald in Johnny Depps Fußstapfen treten

03.12.2020 - 11:55 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
5
0
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen - Trailer (Deutsch) HD
3:21
Seht Johnny Depps Grindelwald im Phantastische Tierwesen 2-TrailerAbspielen
© Warner Bros.
Seht Johnny Depps Grindelwald im Phantastische Tierwesen 2-Trailer
Mads Mikkelsen wurde nach Johnny Depps Ausscheiden aus der Phantastische Tierwesen-Reihe zum neuen Grindelwald-Darsteller für Teil 3 des Harry Potter-Spin-offs. Nun redete er erstmals darüber.

Phantastische Tierwesen 3 hat einen neuen Gellert Grindelwald. Vor einer Woche wurde bekanntgegeben: Mads Mikkelsen ist als nächste Verkörperung des Bösewichts und alten Dumbledore-Bekannten zum Harry Potter-Universum gestoßen.

Nun hat der Johnny Depps Nachfolger sich zum ersten Mal über seine Freude, die Rolle auszufüllen, aber auch seine Traurigkeit, unter welchen Umständen er an den Part bekam, geäußert. Außerdem sprach er über den schwierigen Spagat, die alte Rolle neu zu interpretieren. Die Dreharbeiten mit ihm haben bereits begonnen.

Tierwesen-Neustart im Harry Potter-Universum: Wie anders wird Mads Mikkelsens Grindelwald?

Nach Johnny Depps Erklärung, dass er Phantastische Tierwesen 3 verlassen würde, nachdem Warner Bros. ihn darum gebeten hatte, musste innerhalb kürzester Zeit ein Ersatz her. Der Wunsch nach Mads Mikkelsen wurde von dem Schauspieler zunächst als Gerücht dementiert, erfüllte sich dann aber doch.

Bösewichte: Johnny Depp als Grindelwald / Mads Mikkelson als Hannibal

Jetzt hat der dänische Darsteller sich zum ersten Mal zu Grindelwald, Johnny Depp und der ganzen Harry Potter-Debatte geäußert. Von EW  gefragt wie seine Bösewicht-Verkörperung sich von seinem Vorgänger unterscheiden würde, gab er folgende Antwort:

Nun, diesmal werde ich es sein, das ist der Unterschied. Das ist die schwierige Herausforderung. Es muss eine Brücke geben zwischen dem, was Johnny getan hat und dem was ich tun werde. Zur gleichen Zeit muss ich mir die Rolle zu eigen machen. Aber es muss auch Verbindungen [zur vorigen Charakter-Version] geben, damit es nicht völlig losgelöst von dem ist, was von Johnny Depp schon so meisterlich erreicht wurde.

Der neue Grindelwald wird ein Balance-Akt im Harry Potter-Universum

Während die einen weiter für Johnny Depps Karriere kämpfen, haben die anderen sich über den nun unumkehrbaren Austausch bei Phantastische Tierwesen 3 abgefunden und halten Mads Mikkelsen für den perfekten Nachfolger.

Nach Tierwesen 2: Bühne frei für Mads Mikkelsen

Mads Mikkelsen scheint sich der großen Aufgabe bewusst zu sein, dass er eine Balance finden muss. Er kann Grindelwald nicht radikal verändern, muss dem Charakter aber dennoch seine eigene Marke geben. Ein erstaunliches Fan-Poster von Mads Mikkelsen als Grindelwald hat das äußerlich schon geschafft. Konkret nach den Fußstapfen gefragt, die er nun füllen muss, erklärte der Darsteller:

Als Job ist es natürlich klasse und super-interessant. Es ist aber auch ein Schock, nach allem, was passiert ist. Ich wünsche allen nur das Beste. Das sind traurige Umstände.

Als Schauspieler hofft der neue Grindelwald-Darsteller, dass seine Kollegen Johnny Depp und Amber Heard, deren Rechtsstreit zu Depps Ausscheiden beitrug, beide bald wieder "im Sattel" sind.

Was sagen die Tierwesen-Co-Stars zum Johnny Depp-Austausch?

Dass Tierwesen 3 die Zukunft der Harry Potter-Spin-offs entscheiden könnte, ist nicht nur Warner, sondern auch den anderen beteiligten Stars mittlerweile klar. Dan Fogler, der im Zauberer-Spin-off den Muggel Jacob Kowalski spielt, trat nun als erster mit seiner Meinung an die Öffentlichkeit.

Phantastische Tierwesen 2: Jacob (Dan Fogler)

Cinemablend  gegenüber sprach der Jacob-Darsteller über die schwierige Situation der Produktion von Phantastische Tierwesen 3:

Was am Besten für Johnny ist und was am besten für den Film ist, ist wahrscheinlich nicht das gleiche. Die richtige Entscheidung mag nicht fair sein. [...] Wenn es nach mir ginge, würden wir alles tun, um den Dreh mit ihm zu begünstigen [...], aber der Film muss ein Erfolg werden. Es gibt zu viele bewegliche Teile. Jede Entscheidung bringt Verluste. Es ist so verdammt chaotisch.

Dan Fogler bezeichnet sich keinesfalls als Experte in dieser Angelegenheit, gibt aber einen Einblick hinter die Kulissen, wo der Harry Potter-Ableger und das Franchise strauchelt.

Der Schauspieler beschreibt Johnny Depp im Zuge dessen als "Badboy" und "Rockstar", den viele lieben, dessen Schweif aus Problemen für Warner mittlerweile aber zur Bürde geworden ist. Er versteht beide Seiten und vielleicht können wir das ja auch.

Glaubt ihr, dass Mads Mikkelsen als Grindelwald wieder mehr Ruhe in die Harry Potter-Welt bringen kann?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News