Grey's Anatomy: Staffel 16-Abbruch hat Figuren-Tod verhindert

18.05.2020 - 14:40 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
0
0
Grey's Anatomy - Staffel 16Abspielen
© ABC
Grey's Anatomy - Staffel 16
Der frühzeitige Abbruch von Grey's Anatomys 16. Staffel hat so einiges umgeworfen. Zum Beispiel sieht es so aus, als wenn ursprünglich im Finale ein wichtiger Charakter sterben sollte.

Während die 16. Staffel von Grey's Anatomy in Deutschland gerade bei ProSieben gestartet ist und sich bei Joyn * sogar früher gratis schauen lässt als im TV, sind aus den USA neue Infos zum ursprünglich geplanten Staffelfinale durchgesickert.

Wir erinnern uns: Nach dem abrupten Drehstopp im März war Grey's Anatomys 16. Staffel frühzeitig beendet worden. Wie sich nun herausstellt, können Fans der Ärzteserie für den Corona-Abbruch aber auch dankbar sein, denn offenbar hat er einen großen Charaktertod verhindert.

Wieder Tote? Grey's Anatomy hatte für das Staffel 16-Finale grausame Pläne

Wir Deutschen ärgerten uns zuletzt über einen Fehler zum Start der 16. Staffel Grey's Anatomy. In den Vereinigten Staaten ist hingegen im letzten Monat das erstaunlich runde Staffel 16-Finale über die Bildschirme geflimmert.

Seht hier den Trailer zu Grey's Anatomys Staffel-16-Finale

Grey's Anatomy - S16 Trailer Finale (English) HD
Abspielen

Nur sollte die 21. Folge aber eigentlich gar nicht die letzte sein. Ursprünglich waren 24 Episoden für Staffel 16 geplant. Wenn die Pandemie nicht alles durcheinander geworfen hätte, wäre Grey's Anatomys Belegschaft rund um Meredith Grey (Ellen Pompeo) möglicherweise erzählerisch reduziert worden: Wie TV Line  erfahren hat, sollte im Finale nämlich ein katastrophales Ereignis stattfinden, das wahrscheinlich das Leben einer Hauptfigur gefordert hätte.

Leider bleibt bis zum jetzigen Zeitpunkt unklar, wer sein Leben gelassen hätte. Grey's Anatomys Showrunnerin Krista Vernoff verriet TV Line jedoch:

Ironischerweise werden Fans, die Folge 15 und 16 von Seattle Firefighters sehen, wahrscheinlich ein Gefühl dafür bekommen, was wir für das ursprüngliche Grey's Anatomy Finale geplant hatten.

Grey's Anatomy in Seattle Firefighters: Was wäre passiert?

Während Grey's Anatomy vorzeitig abgebrochen wurde, war die 3. Season der Spin-off-Serie Seattle Firefighters (im Original: Station 19) schon früher abgedreht. Die noch engere Verknüpfung der zwei Serien hätte im zusammengeführten doppelten Staffelfinale beider Serien einen großen Handlungsbogen geschlagen, der nun nicht stattfinden konnte (Achtung, es folgen Spoiler.)

Seattle Firefighters-S3-Finale mit Grey's Anatomy-Gast: Andy & Meredith

Das Staffelfinale des Schwesterserien-Ablegers ist nun am 14. Mai 2020 gesendet worden. Darin kam es zu mehreren Bomben-Explosionen in Grey-Sloans Nachbar-Krankenhaus Pac North. Mehrere Grey's Anatomy-Figuren (unter anderem Meredith, Teddy, Amelia und Carina DeLuca) schauten dabei als Gaststars in Seattle Firefighters vorbei.

Viel lässt sich aus dem Spin-off-Finale zu möglichen Figuren-Verlusten in Grey's Anatomy trotzdem nicht herauslesen. EOnline  gegenüber gestand Krista Vernoff zuletzt verschleiernde Kürzungen ein:

Wir mussten aus einigen Episoden von Seattle Firefighters Szenen und Dialoge herausschneiden. Das wird sich auf Grey's Anatomys Neustart im Herbst auswirken, weil wir ein Finale aufbauten, das nicht gedreht wurde. [...] Manches wollen wir nun behalten und manches verändern.
Grey's Anatomy: Wer stirbt als nächstes?

Es wird also definitiv keinen nachgereichten Bombenanschlag in Staffel 17 geben. Trotzdem sollen einige Szenen weiterverwendet werden, die schon abgedreht sind, führte Grey's Anatomys Showrunnerin weiter aus.

Grey's Anatomy: Wer hätte im Staffel 16 Finale sterben können?

Damit bleibt nun natürlich die Frage, wer im Staffel 16-Finale fast sein Leben gelassen hätte? Die Planung der 17. Staffel Grey's Anatomy ist mittlerweile angelaufen. Da Information zu potenziell bedrohten Charakteren fehlen, können wir aber nur spekulieren, wer in Gefahr war (und es auch in der neuen Season vielleicht noch ist):

  • Richard Webber (James Pickens Jr.), um den sich die Fans sowieso ständig sorgen, hatte am Ende der 16. Staffel Grey's Anatomy gesundheitliche Probleme, die dann allerdings doch noch glimpflich ausgingen. War zuvor vielleicht sein Tod vorherbestimmt gewesen?
  • Jackson Avery (Jesse Williams) sucht in Grey's Anatomy nach der Trennung von April immer noch seinen neuen Platz. Er wurde in Seattle Firefighters zu Ben Warrens neuem Notarzt-Partner und als solcher in der vorletzten Episode der 3. Staffel sogar angeschossen. War für ihn somit ein plötzliches Dahinscheiden angedacht?
  • Andrew DeLuca (Giacomo Gianniotti) bereitete uns zudem mit seiner mentalen Gesundheit Sorge, die in Grey's Anatomy leicht zur Eskalation getrieben hätte werden können.
  • Owen Hunt, Teddy Altman und Tom Koracick (Kevin McKidd, Kim Raver und Greg Germann) scheinen in einem ewigen Liebesdreieck gefangen zu sein. Einen von ihnen zu töten, hätte diese schon viel zu lange andauernde Situation radikal beenden können.
Grey's Anatomy: Weiß Meredith, wer stirbt?

Letztendlich bleibt es uns aber nur das Abwarten übrig, während wir bangend und hoffend der 17. Staffel entgegenblicken, in der geplante Tode entweder ganz verworfen oder doch noch nachgeliefert werden dürften.

*Bei diesem Link zu Joyn handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr MOVIEPILOT. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Podcast für Serien-Streamer: 5 Geheimtipps bei Netflix und Co. im Frühling

In der neuen Folge von Moviepilots Streamgestöber - auch bei Spotify  - reden Andrea und Max über ihre besten Serienfunde und Geheimtipps, die es im Frühling bei Netflix und Co. zu streamen gibt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Nichts ist schlimmer, als gerade zuhause zu sitzen und von der Fülle an Filmen und Serien bei Streamingdiensten erschlagen zu werden. Daher haben wir für euch eine bunte Mischung aus Serien-Tipps von Comedy bis Horror zusammengestellt, bei der für jeden etwas dabei sein sollte.

Fürchtet ihr euch in Grey's Anatomy schon vor dem nächsten großen Charakter-Tod?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News