Grey's Anatomy-Fans müssen jetzt noch viel mehr gucken

Mehr Grey’s Anatomy ... in Seattle Firefighters
© ABC
Mehr Grey’s Anatomy ... in Seattle Firefighters

Bei Grey's Anatomy tut sich derzeit so einiges. Zuletzt wurde die Ärzteserie nicht nur um eine, sondern gleich um zwei Staffeln verlängert - womit den Fans die ohnehin Rekorde brechend lange Serie nun zwei weitere Jahre erhalten bleibt. Doch das ist noch nicht alles: Wer Grey's Anatomy richtig genießen können will, wird in Zukunft indirekt dazu gezwungen das Feuerwehr-Spin-off zu schauen: Seattle Firefighters.

Grey's Anatomy strebt ein stark verwobenes Serien-Universum mit Seattle Firefighters an

Vor kurzem hatte Grey's Anatomys derzeitige Showrunnerin Krista Vernoff sich bereit erklärt, auch in der dritten Staffel von Seattle Firefighters (im Original: Station 19) diese leitende Position zu übernehmen und damit gleichzeitig die Spin-off-Serie und die Mutterserie zu lenken.

Was für Folgen das hat, berichtete nun Deadline: Vernoff soll nicht nur Grey's Anatomys Spin-off mehr Schwung verleihen, sondern auch die zwei Serien stärker in ein gemeinsames Universum integrieren. ABC-Präsidentin Karey Burke formulierte das bei den Upfronts des Senders am Dienstag so:

Die Zuschauer können nun jede Woche ein Crossover-Event zwischen den beiden Serien [Grey's Anatomy und Seattle Firefighters] erwarten.

Die Crossover-Episoden der 15. Staffel Grey's Anatomy und der 2. Staffel von Seattle Firefighters, die sich nicht nur Figuren, sondern einen ganzen Handlungsstrang teilen, hatten sich zuletzt als besonders quotenstark gezeigt, was wohl einer der Gründe für diese Entscheidung ist. Damit werden sich bald nicht nur die Hauptfiguren Meredith Grey (Ellen Pompeo) und Andy Herrera (Jaina Lee Ortiz) häufiger begegnen.

Die Serienverschmelzung hat sich bei Grey's Anatomy schon länger angedeutet

Bereits in der 1. Staffel von Seattle Firefighters hatte es immer wieder Querverweise zu Grey's Anatomy gegeben. Das war durch ProSiebens asynchrone TV-Ausstrahlung der beiden Serien in Deutschland getrübt worden, wurde dieses Jahr aber zum Glück korrigiert. So durfte unlängst zum Beispiel der Sturm zeitgleich in beiden Serien wüten (Ein Sturm zieht auf / Stürmische Zeiten).

In Staffel 2 lieferte Seattle Firefighters nun noch mehr in die jeweilige Schwesterserie überwechsende Figuren ab. Nach dem dauerhaft gewechselten Jason George als Ben Warren und seiner häufiger auf der Feuerwache vorbeischauenden Frau Miranda Bailey (Chandra Wilson), zeigten sich jetzt immer häufiger auch andere Mediziner an Feuerwehr-Einsatzorten und auch Feuerwehrleute im Krankenhaus. Dieser fließende Übergang von Grey's Anatomy und Seattle Firefighters soll nun weiter gefördert werden.

Den deutschen Zuschauern dürfte das spätestens klar werden, wenn sie im Sommer das Crossover der 23. Episode der 15. Staffel von Grey's Anatomy mit der 15. Episode von Seattle Firefighters sehen, denn diese gekoppelte Doppelfolge entfaltet ihre volle emotionale Wirkung erst für Zuschauer, die sich beide Folgen ansehen. Wer die Crossover überspringt, für den können bald echte Wissenslücken entstehen.

Wirst du in Zukunft Grey's Anatomy und Seattle Firefighters schauen oder tust du das längst?

Moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei Moviepilot. Potterhead, Buchvorlagen-Verschlingerin und Abspann-Sitzenbleiberin. Durchs Aufwachsen ohne TV früh zur Kinogängerin erzogen.
Deine Meinung zum Artikel Grey's Anatomy-Fans müssen jetzt noch viel mehr gucken
F872f80b0912412f8ec450d9fd2bbe44