Game of Thrones im Free-TV bei RTL 2: Alles Wichtige zu Folge 1, 2 und 3

Game of Thrones: Kit Harington und Emilia Clarke
© HBO
Game of Thrones: Kit Harington und Emilia Clarke
Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.

Heute beginnt RTL II mit der Free-TV-Ausstrahlung der 8. und finalen Staffel von Game of Thrones. Bei Sky lief sie bereits im Frühjahr, weswegen wir zu jeder Folge schon viele Artikel mit Erklärungen und Hintergründen geschrieben haben. Für alle, die das Finale erst jetzt sehen, haben wir hier eine Übersicht mit den wichtigsten Erkenntnissen.

Game of Thrones-Finale - Die wichtigsten Punkte zu Folge 1: Winterfell

Achtung, Spoiler für Folge 1: In der 1. Episode gibt es eine große Zusammenkunft in Winterfell, um sich auf den Ansturm der Untoten vorzubereiten. Jons Beziehung zu Daenerys sorgt dabei bei einigen Teilnehmern für Unmut.

  • Ein neuer Vorspann: Bereits der Vorspann der 1. Episode bietet eine Überraschung: Er ist erstmals in der Seriengeschichte runderneuert, während in den vorigen Staffeln lediglich Details geändert wurden. Bei uns findet ihr eine Übersicht aller Änderungen.
  • Der rothaarige Eddie: Bronn berichtet von einem Rotschopf namens Eddie, dessen Gesicht inklusive der Augenlider von Drogons Flammen verbrannt worden sei. Das könnte die Figur von Ed Sheeran sein. Der hatte in Staffel 7 einen Gastauftritt, der nicht auf allgemeine Begeisterung stieß.
  • Eine sehr kurze Folge: Falls ihr euch darüber wundert, dass die Folge so schnell vorbei war, dann seid ihr nicht allein. Schon bei der Erstausstrahlung regten sich viele Fans auf über die Kürze von 54 Minuten.
  • Das Spiralsymbol am Ende: Und wenn ihr euch fragt, was es mit dem Spiralsymbol am Ende der Folge auf sich hat: Bei uns findet ihr die offizielle Erklärung.
  • Die besten Memes: Ein wenig Spaß zum Schluss: Wir haben auch die besten Memes der Fans zu Episode 1 versammelt.

Um noch tiefer in die Folge einzutauchen, findet ihr hier unser Recap zu Folge 1: Game of Thrones Staffel 8: Folge 1 verspricht großen Konflikt für Jon & Daenerys.

Außerdem könnt ihr unseren damaligen Live-Stream zur 1. Episode schauen:

Game of Thrones-Finale - Die wichtigsten Punkte zu Folge 2: Ein Ritter der sieben Königslande

Achtung, Spoiler für Folge 2: Ausgesprochen ruhig und besinnlich geht es in der 2. Episode zu. Im Angesicht der unmittelbar bevorstehenden Schlacht werden Wiedersehen gefeiert, Lieder gesungen und sich körperlich nähergekommen.

Unser Recap zu Folge 2 entdeckt Parallelen zu einem anderen großen Fantasy-Werk: Game of Thrones bedient sich diesmal kräftig bei Der Herr der Ringe.

Unser ehemaliger Live-Stream zur 2. Folge:

Game of Thrones-Finale - Die wichtigsten Punkte zu Folge 3: Schlacht um Winterfell

Achtung, Spoiler für Folge 3: Endlich ist sie da, die große Schlacht, die angeblich größte der Film- und Seriengeschichte. Menschen, Eiszombies und Drachen nehmen teil. Ehrensache, dass dies nicht ohne große Verluste abgeht.

  • Eine sehr dunkle Folge: Wer genau da wen, wann und wo bekämpft hat, haben viele Zuschauer aber gar nicht so richtig mitbekommen, denn die Folge ist vor allem: dunkel. Sehr, sehr dunkel. Die Reaktionen der Fans darauf fielen nicht sehr gnädig aus.
  • Die Dunkelheit erklärt: Der Kameramann der Episode, Fabian Wagner, hatte flink eine Erklärung parat, was er sich bei der Lichtgebung gedacht hat, und warum das Ergebnis in vielen Wohnzimmern unzufriedenstellend ausfiel.
  • Die Tode: Falls ihr durch die Dunkelheit wichtige Tode verpasst habt, haben wir für euch die Liste aller Figuren, die in der Folge sterben.
  • Adieu Jorah Mormont: Zu den Opfern dieser Folge zählt auch Jorah Mormont, dem wir hier noch einmal die letzte Ehre erweisen: Größer als Ned Stark: Die wahre Vaterfigur in Game of Thrones ist Jorah Mormont
  • Ein Toter kehrt zurück: Habt ihr ihn erspäht? Eine schon lange tote Figur kehrt in dieser Folge zurück. Wir verraten euch, wer es ist.
  • Nachtkönig tot, Spannung weg: Alle, die meinen, das unerwartete Ableben des Nachtkönigs habe der finalen Game of Thrones-Staffel die Spannung genommen, werden hier textlich von uns umarmt: Luft raus bei Game of Thrones: Der große Twist zerstört die Spannung.
  • Wie bei Star Wars: Rian Johnson, Regisseur und Autor von Star Wars 8, hatte eine lustige Reaktion auf den unerwarteten Tod des großen Bösewichts parat.

Unser Recap zu Folge 3 bietet die Chronik der Schlacht noch einmal zum Nachlesen: Game of Thrones: Staffel 8 liefert die schockierendste Folge seit Ned Starks Tod.

Unsere Aufarbeitung im einstigen Live-Stream zur 3. Episode:

So, das war der erste Game of Thrones-Block bei RTL II. Weiter geht es in einer Woche, am 19. Oktober 2019 ab 20:15 Uhr mit den Folgen 4 und 5. Was euch in Episode 4 erwartet, könnt ihr in dieser Vorschau erfahren: Game of Thrones: Trailer zur nächsten Folge verrät Schicksal eines Fanlieblings.

Solltet ihr das Finale von Game of Thrones im Free-TV schauen wollen, aber an einem der Termine keine Zeit haben, stehen euch die Episoden im Anschluss an ihre Ausstrahlung sieben Tage lang kostenlos beim Streaming-Portal TVNOW zur Verfügung.

Wie haben euch die ersten drei Folgen der finalen Staffel von Game of Thrones gefallen?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Game of Thrones im Free-TV bei RTL 2: Alles Wichtige zu Folge 1, 2 und 3
Booksmart - Ab 14. November im Kino!Booksmart
3329c719d1304de095e4261870d65091