Fluch der Karibik - Disney fasst Reboot mit Deadpool-Machern ins Auge

23.10.2018 - 23:55 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
36
0
Fluch der Karibik 2 - Trailer (Deutsch)
2:00
Fluch der Karibik aka Pirates of the CaribbeanAbspielen
© Walt Disney
Fluch der Karibik aka Pirates of the Caribbean
Wenngleich der fünfte Fluch der Karibik-Film die Erwartungen an Box Office nicht erfüllen konnte, will Disney an dem Milliarden-Franchise festhalten und denkt über ein Reboot mit den Autoren der Deadpool-Filme nach.

Die Fluch der Karibik-Reihe gehört bis heute zu einem der erfolgreichsten Franchises unter dem Dach von Disney. Wenngleich der fünfte Teil am Box Office die Spitzenzahlen der Vorgänger nicht mehr erreichen konnte, spülten die Abenteuer von Captain Jack Sparrow bis dato rund 4,5 Milliarden US-Dollar in die Kinokassen. Kein Wunder also, dass Disney trotz hohem Wellengang an einer seiner profitabelsten Marken festhalten will. Wie Deadline  in Erfahrung gebracht hat, könnte uns schon bald ein Fluch der Karibik-Reboot erwarten. Als Drehbuchautoren sollen die kreativen Köpfe hinter Zombieland und den zwei Deadpool-Filmen fungieren.

Disney will Deadpoool-Autoren für Fluch der Karibik-Reboot

Wenngleich von offizieller Seite bis dato keine Bestätigung der Reboot-Pläne vorliegt, liefert der Deadline-Bericht einige konkrete Details zum nächsten Fluch der Karibik-Film. So ist Disney offenbar an einer Zusammenarbeit mit Rhett Reese und Paul Wernick interessiert. Die beiden Drehbuchautoren haben mit Ruben Fleischers Zombieland ihren Durchbruch geschafft und konnten zuletzt unzählige Witze unter der Gürtellinie in die Deadpool-Filme mit Ryan Reynolds schmuggeln. Darüber hinaus waren sie an G.I. Joe: Die Abrechnung beteiligt, ebenso dem Science-Fiction-Thriller Life. Aktuell schreiben sie an der Fortsetzung von Zombieland und treffen im Rahmen von Michael Bays Netflix-Film Six Underground erneut mit Ryan Reynolds aufeinander.

Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt

Ein alter Bekannter ist laut Deadline ebenfalls in das Fluch der Karibik-Reboot involviert: Produzent Jerry Bruckheimer. Seit dem ersten Teil befindet er sich an Bord der Black Pearl und hat allem Anschein nach auch in Zukunft das Steuerrad fest im Griff. Fraglich ist dagegen, ob wir mit einer Rückkehr der bereits etablierten Figuren und deren Schauspielern rechnen dürfen. Während Johnny Depp in allen bisher erschienenen Fluch der Karibik-Filmen die Hauptrolle spielte, rückten seine Co-Stars Keira Knightley und Orlando Bloom nach dem dritten Teil in den Hintergrund, wenn sie nicht sogar komplett aus der Geschichte verschwanden.

Was glaubt ihr, wie das Fluch der Karibik-Reboot aussehen könnte?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News